Großer SDS-Betonbohrer-Test: 23 Bohrer im Vergleich

Bohren tun sie alle – auf dieses allgemeine Fazit lassen sich die Ergebnisse unseres Betonbohrer-Tests zusammenfassen. Teure Betonbohrer sind zwar schneller, doch ob sich der Mehrpreis für Heimwerker lohnt? Mit der VPA Remscheid haben wir 23 Betonbohrer-Sets im Praxiseinsatz und auf dem Labor-Prüfstand getestet.

Bohrer-Test
Welcher Betonbohrer schnitt am besten ab? Foto: sidm / KEH

Nur auf den ersten Blick sehen alle SDS-Bohrer gleich aus – bei näherem Hinsehen ist die Vielfalt in der Form der Bohrwendel und der Schneidengeometrie sowie deren Anzahl beeindruckend – ebenso wie die Bandbreite der Verkaufspreise. Gute Betonbohrer im Test weisen eine stabile, sauber eingelötete Hartmetallspitze auf – sie sorgt für die optimale Übertragung der Schlagenergie auf den Werkstoff. Doch gerade im unteren Preisbereich trennt sich die Spreu vom Weizen.

Diese Marken haben wir getestet:
  • Bosch
  • Conmetall
  • DeWalt
  • KWB
  • Lux
  • Metabo
  • Westfalia
  • Wolfcraft

Im Betonbohrer-Vergleich waren neben den links genannten Marken auch Betonbohrer von Heller, Parkside (Lidl), Projahn, Tivoly und Work Plus vertreten. Erfreulicherweise konnten die Tester dreimal die Bestnote "sehr gut" vergeben. Ein breites Mittelfeld – 17 Betonbohrer-Sets erhielten die Note "gut", zweimal waren die SDS-Bohrer noch "befriedigend" – zeigt, dass hochwertige Bohrer nicht unbedingt teuer sein müssen. Nur ein SDS-Bohrer wurde mit "ausreichend" bewertet.

Was ist ein Betonbohrer?

Betonbohrer sind Steinbohrer mit einem speziellen SDS-System und werden hauptsächlich in Bohrhämmern eingesetzt. Aber woran kann man Betonbohrer erkennen? Betonbohrer erkennt man an der kegelförmigen Spitze, die zwei Schneiden hat. Diese Schneiden sind nicht immer scharf, da die Schneiden nichts zerspanen sollen. Außerdem kann man die Bohrer an der angelöteten Hartmetallplatte erkennen. Meistens haben Betonbohrer eine sehr harte Legierung.

Werkzeug
So funktioniert eine Schlagbohrmaschine

Haben Sie sich schon immer gefragt, wie ein Schlagbohrer funktioniert? Wir zeigen es Ihnen

 

Welche Betonbohrer sind die besten?

Die besten Bohrer werden vergleichsweise aufwendig produziert, dabei muss die Fertigung regelmäßig zeitintensiv überwacht werden. Doch erkennt man dadurch Vor- oder Nachteile bei den Betonbohrern? Wir haben folgende Stärken und Schwächen beobachten können.

Positiv aufgefallen im Betonbohrer-Test

  • Viele preiswerte Bohrer sind gut.
  • An einigen Spitzen wurde viel Lot verwendet.

Negativ aufgefallen im Betonbohrer-Test

  • Bei besonders billigen Sets war die Aufbewahrung unzureichend.
  • Bei vielen günstigen Betonbohrern wurde zu sehr bei der Qualitätskontrolle gespart. Dadurch sind mangelhaft eingelötete Bohrspitzen und Schmiedefehler anzutreffen.
 

Betonbohrer kaufen: Worauf achten?

Wenn Betonbohrer-Sets teurer sind, sind sie dann auch besser? Im Vergleich haben wir nicht nur auf den Preis geachtet, sondern auch die folgenden Punkte beachtet. Diese können Ihnen helfen, wenn Sie Betonbohrer kaufen.

  • Vermessung: Zentrierung und Geometrie der Bohrspitzen wurden bei der VPA Remscheid kontrolliert und ergaben keine Beanstandungen.
  • HM-Verlötung: Die Verbindung zwischen Bohrerkörper und HM-Schneidplatte wurde optisch kontrolliert.
  • Bohren: Wesentliche Grundlage der Bewertung waren praktische Bohrversuche in Beton. Dabei wurde eine Betonplatte durchbohrt, außerdem haben wir Befestigungsbohrungen in Beton simuliert – jeweils mit Zeitmessungen.
  • Kennzeichnung: Vorgeschrieben sind neben der Größenangabe auch die dauerhafte Kennzeichnung mit der Kennung oder dem Namen des Herstellers – auch dieses Mal gab es in diesem Punkt wieder Beanstandungen.
  • Verschleiß: Nach Testende wurde eine subjektive Bewertung der Bohrspitzen vorgenommen.
  • Praxistest: Bei der VPA Remscheid wurden mit jedem Bohrer unter den gleichen Bedingungen Testreihen mit Zeitmessung gebohrt.

Den gesamten Test mit allen Ergebnissen finden Sie in unserer übersichtlichen Tabelle (Download weiter unten). Zwei der getesteten Betonbohrer stellen wir Ihnen schon jetzt vor.


Name: Projahn Hammerbohrer-Satz-Eco
Enthaltene Bohrergrößen (mm im Durchmesser): 5, 6, 6, 8, 10
Gewicht (ca. Gramm, Bohrer der Größe 8 mm): 52
Fazit: Schnelle Bohrungen, sehr gute Verarbeitung


Name: Metabo SDs-plus, Pro, 8-teilig
Enthaltene Bohrergrößen (mm im Durchmesser): 6, 6, 8, 8, 8, 10, 10, 12
Gewicht (ca. Gramm, Bohrer der Größe 8 mm): 52
Fazit: Gut verarbeitete Bohrer, mittlerer Arbeitsfortschritt


 

Aktuellen Betonbohrer-Test herunterladen

Betonbohrer-Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

23 Betonbohrer-Sets sind in unserem großen Test angetreten. Aber welches Set ist der Testsieger? Und wie kamen die Wertungen und Noten zustande? Die Tabelle mit den detaillierten Einzel-Ergebnissen zum aktuellen SDS-Betonbohrer Test 12/2017 finden Sie hier als Download >>

Warum SDS-Bohrer verwenden?

Bei manchen Schlagbohrmaschinen hat man das Problem, dass sich der Bohrer im Bohrfutter löst. Mit einem SDS-Bohrer kann das nicht passieren, da er Nuten hat. Diese Nuten / Vertiefungen sind dafür da, dass sich der Bohrer nicht löst. Daher bleiben Sie auch nicht im Stein stecken und die Kraft des Motors wird vollständig übertragen. Dadurch wird auch der Verschließ minimiert. Oft ist es auch so, dass man mit einem SDS-Bohrer entscheiden kann, ob man nur Meißeln oder nur Bohren möchte. Auch das Wechseln erfolgt einfach, so dass Sie schnell auf den richtigen Bohrer wechseln können. Doch auch die SDS-Bohrer haben einen Nachteil, den Sie beim Kauf beachten sollten. Denn nicht alle Werkzeuge können SDS-Bohrer aufnehmen.

Welche SDS-Bohrer gibt es?

SDS-Bohrer unterteilt man in Plus, Max, Top und Quick. Jede Art hat ihr eigenes Einsatzgebiet. So ist Plus z.B. die klassische Variante mit einem Durchmesser von etwa 10mm. Max ist mit einem Durchmesser von etwa 18 mm besonders für sehr große Bohrlöcher geeignet. Top ist eine auslaufende Variante, die eigentlich für kleinere Werkzeuge verwendet wurde. Sie hat einen Durchmesser von 14 mm. Quick ist mit etwa 6,5 mm der kleinste SDS-Bohrer.

Welches Zubehör ist nützlich?

Es gibt viel Zubehör, was das Bohre erleichtern soll. Bei SDS-Bohrern ist besonders eine Zentrierspitze sinnvoll. Gleiches gilt für ein 4-Schneiden-System. Das Ansetzen des Bohrers wird leichter und er sitzt fester. So ist der Bohrvorgang einfacher. SDS-Bohrer sind übrigens einzeln und als Set erhältlich. Wer den Bohrer bald häufiger verwenden möchte, sollte sich eher für ein Set entscheiden. Dabei ist es wichtig, dass es folgende Bohrer enthält:

  • 1 x 5mm
  • 2 x 6mm
  • 1 x 8mm
  • 1 x 10mm

Werkzeug
Grundwissen Bohren

Um das Thema Bohren kommt kein Heimwerker herum, unser Grundwissen weist Ihnen den Weg

SDS-Bohrer pflegen

Damit der Bohrer lange hält, ist die richtige Pflege wichtig. Deswegen sollten Sie nach dem Gebrauch den SDS-Bohrer reinigen. Gerade Reste von Metall können sonst zu Rost führen. Danach können Sie die Bohrer einfetten und sicher

Was kosten Betonbohrer?

In unserem Betonbohrer-Test haben wir Bohrer-Sets verglichen. Dabei war die Anzahl der enthaltenen Bohrer unterschiedlich. Die Preise für die Sets lagen zwischen 5 und 86 Euro. Die Preisspanne pro Bohrer war ebenso weit auseinander. Der preiswerteste Bohrer kostete einzeln 71 Cent, der teuerste 11,40 Euro. Aber unser Vergleich zeigte, dass günstige Bohrer auch gut sind.

Wichtige Tipps zum Bohren

Im Haushalt passieren viele Unfälle. Damit Sie als Heimwerker sich nicht beim Bohren Gefahren aussetzen, sollten Sie unsere Tipps beherzigen.

  1. Zuerst ist es wichtig das Mauerwerk zu untersuchen. Wo verlaufen Leitungen? Wo können Sie problemlos bohren? Das können Sie auch mit einem Gerät messen.
  2. Außerdem sollten Sie einen festen Stand haben. Denn gerade Schlagbohrmaschinen können viel Kraft aufbringen und Sie umwerfen.
  3. Lassen Sie den Bohrer nicht zu heiß werden. Dann wird er schneller stumpf.

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.