Urlaubsfeeling für zuhause: Welche Farbe passt zu Türkis?

Die Farbe Türkis erinnert ans Meer und versetzt uns zurück an den letzten Strandurlaub. In der Einrichtung sorgt Türkis dann für echtes Urlaubsfeeling. Doch mit welcher Farbe kann man Türkis kombinieren?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Türkis wirkt als Wandfarbe erfrischend und hat eine belebende Wirkung. Noch dazu kann der blau-grüne Farbton Assoziationen mit dem Meer, Eis und Himmel hervorrufen. Außerdem hat die Farbe den Vorteil, dass sie besonders grelles (Sonnen-)Licht etwas dämpft.

Ebenfalls sehr gefragt:
Die schönsten Wandfarben
So wirken Farben
Raumgestaltung mit Farben

Als Wandfarbe kann Türkis aber noch mehr. So wirken eher kleine Räume optisch viel größer. Und das ist doch in jedem Raum ein Pluspunkt. Aber man darf es auch mit dieser Farbe nicht übertreiben und sollte wissen, welche unterschiedlichen Farben mit Türkis harmonieren.

Türkis: Welche Farben mischen?

Viele Menschen können Türkis nicht genau benennen. Für die einen ist es Grün und für die anderen Blau. Wenn man es aber ganz genau nimmt, ist die Farbe eine Mischung aus Blau und Grün. Aber welche Farben müsste man mischen, um Türkis zu erhalten? Dafür gibt es zwei Herangehensweisen.

So können Sie z.B. erst Grün mischen. Grün erhalten Sie dadurch, dass Sie Blau und Gelb in gleichen Teilen mischen. Um dann den gewünschten Farbton zu erhalten, geben Sie immer mehr blaue Farbe dazu, bis Sie den gewünschten Farbton erhalten. Sie können aber auch einfach viel Blau nehmen und dieses mit einem Klecks Gelb mischen. Je nachdem, wie viel Gelb Sie hinzugeben, kann die Farbe mehr Blau oder Grün werden. Wenn Sie bereits fertig angemischte Farbe bevorzugen, ist unser Favorit die Farbe "Frozen" von Schöner Wohnen.

Wenn Sie einen helleren Ton erhalten möchten, mischen sie noch etwas Weiß bei. Mit Schwarz erhalten Sie einen dunklere Farbe.

Kann man Grün und Türkis kombinieren?

Türkis besteht aus einer Kombination von Blau und Grün. Aber kann man bei der Einrichtung Türkis und Grün kombinieren? Ja, kann man. Da die beiden Töne sehr nah beieinanderliegen, passen Sie auch in Ihrer Wohnung gut zusammen. Dabei können Sie auch verschiedene Abstufungen von Grün nutzen. Der Teppich von Shomey passt mit seinen verschiedenen Grüntönen perfekt und ist in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Generell kann man sagen, dass Farben, die sich ähnlich sind, oft gut zusammenpassen. Sie schaffen keine großen Kontraste und wirken dadurch stimmiger.

Harmonieren Türkis und Blau?

Türkis liegt zwischen Blau und Grün. Und genau wie Grün, können Sie auch Blau mit der ähnlichen Farbe kombinieren. Dabei können Sie auch verschiedene Nuancen der Farben nutzen. So können Sie also auch dunkle und helle Töne nutzen. Wählen Sie dennoch nicht zu viele verschiedene Schattierungen. Das wirkt sonst oft überladen. Entscheiden Sie sich für die Nuancen, die Ihnen am besten gefallen und greifen Sie diese als Wandfarbe, in Möbeln oder in der Deko wieder auf.

Welche Farbe passt zu einem hellen Türkis?

Die beliebte Farbe Türkis gibt es, wie viele andere Farben auch, in verschiedenen Nuancen. Neben einem dunkleren Türkis, welches eher als warme Farbe assoziiert wird, gibt es auch helles Türkis. Dieses wird zwar überwiegend mit positiven Gefühlen (Urlaub, Strand, Meer) verbunden, gilt aber dennoch eher als kühle Farbe. Damit ein helles Türkis nicht zu kalt wirkt, sollten Sie es mit den richtigen Farben kombinieren.

Es gibt ein paar Farben, die hervorragend mit einer hellen Farbe harmonieren. So passt zu einem soften Türkis zum Beispiel Weiß, Beige oder Braun. In der Farbkombination mit Weiß wirkt es aber gleich viel edler. Besonders wenn die Wandfarbe Türkis ist, heben sich Möbel oder Deko-Elemente in Weiß gut ab. Man kann dabei auch verschiedene Schattierungen verwenden und muss kein blendendes Weiß nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Keramik-Vase von Kingbar?

Auch Beige und Braun lassen sich in der Natur finden und passen daher, wie auch andere warme Erdtöne. sehr gut. Neben bestimmten Farben lassen sich aber auch Materialien gut zu einem helleren Türkis kombinieren. Rattan, Kork oder Korbgeflechte verstärken das Strand-Feeling. Generell passen helle Holzmöbel hier sehr gut. Gerade Holzmöbel nehmen der Farbe etwas die Kühle und machen es gemütlicher.

Passt Grau zu Türkis?

Grau ist eine schlichte Farbe und passt eigentlich immer. Besonders dann, wenn Sie so eine knallige Farbe wie Türkis verwenden, können Sie diese mit neutralen Farben kombinieren. So sticht die knallige Farbe mehr heraus und wird zum absoluten Hingucker.

Genau wie mit Weiß wirkt das Türkis auch mit Grau direkt viel edler. Aber Grau schafft nicht einen ganz so harten Kontrast und wirkt dadurch etwas softer. So bringen Sie auch mehr Ruhe in den Raum. Mit glänzenden Möbeln oder Deko-Elementen in Gelb, Silber oder Metalloptik, können Sie den glamourösen Look verstärken.

Wenn Sie eine türkise Wandfarbe nutzen und die Möbel eher schlicht halten, können Sie die passende Farbe immer wieder mit Accessoires aufgreifen. Kissenbezüge, Vasen oder Teelichter lockern so einen neutral eingerichteten Raum noch etwas auf.

Passt Türkis zu Rot?

Im ersten Moment meint man wohl, dass sich die zwei Farben beißen. Doch das ist nicht der Fall. Die Kombination von Türkis und Rot sorgt richtig schön für Gemütlichkeit. Besonders bei einem hellen Türkis kann ein kräftiges Rot die Wohnung heimeliger machen. Achten Sie aber darauf, nicht beide Farbtöne als knallige Farben zu verwenden. Das wird schnell zu aufdringlich. Wenn Sie ein kräftiges Türkis als Wandfarbe verwenden, nutzen Sie das Rot nur als kleine Farbtupfer. Wenige einzelne Deko-Elemente oder Kissenbezüge reichen dann aus. Größere Möbelstücke sollten Sie nicht in Rot nutzen. Wenn Sie sich für ein leichtes Türkis entscheiden, passen auch etwas größere Teile in Rot.

Praxistipp: Genau wie Rot harmonieren auch Rosa oder Pink. Bei einem starken Türkis wirken auch pastellige Farben richtig schön.

Welche Farbe passt nicht zu Türkis?

Wenn Sie Türkis in Ihrer Wohnung nutzen, sollten Sie darauf achten, nicht zu übertreiben. Denn zu viel einer Farbe kann den Raum kleiner und drückend wirken lassen. Auch zu viele verschiedene Farben werden einfach zu bunt. Konzentrieren Sie sich daher auf maximal drei Farben, von denen aber nur eine richtig auffällig ist.

Das könnte Sie auch interessieren ...