Farbberatung

Welche Farbe passt zu Grau? So wird's gemütlich!

Welche Farbe passt zu Grau - wir zeigen Ihnen, wie vielseitig und gemütlich sich Grau kombinieren lässt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was passt zu Grau als Wandfarbe?

In der Raumgestaltung lässt sich die Farbe Grau sehr vielfältig mit anderen Farben kombinieren – je nachdem, welche Wirkung und Atmosphäre geschaffen werden soll. Grundsätzlich lässt sich der Farbton Grau in zwei Kategorien teilen: kühl oder warm. Zu einem warmen Grauton passen Gelb, Gold oder Beerentöne. Ein kühles Grau wie etwa Taubengrau harmoniert mit Grün, Rosa und Blau.

Generell gilt: Kühle Grautöne wirken leicht blaustichig, während bei warmen Grautönen die rötliche Untertöne überwiegen. Und: keine Angst vor dunklen Grautönen! Welches Grau uns überzeugt hat? Die Farbe "Tautropfen" von HORST. Sie ist sehr gut deckend, geruchsneutral sowie tropf- und spritzfrei - und wer von der Grau-Nuance Tautropfen nicht überzeugt ist, wird garantiert unter den anderen rund 60 Farbtönen bei HORST fündig. 

Plus: Die Farbtöne der Wandfarben gibt es in dem Sortiment von HORST ebenfalls als Lack, sodass Möbel gleich mit lackiert werden können. 

Was immer funktioniert? Grau und Weiß. Ein unschlagbares Team, welches vor allem für einen modernen, minimalistischen Einrichtungsstil die ideale Grundstimmung bildet. Fans des skandinavischen Einrichtungsstils kommen hier ebenfalls voll auf ihre Kosten. Ton-in-Ton eingerichtete Räume leben von verschiedenen Strukturen und Materialien. Achten Sie daher darauf, den Raum etwas aufzubrechen - dies gelingt mit Körben, groben Wollplaids, Textilien aus Leinen, Vasen aus Steingut oder Keramik. Bleiben Sie dabei bei neutralen Tönen: Weiß, Beige oder Grau in verschiedensten Abstufungen. Große Zimmerpflanzen eignen sich ebenfalls als Störer. 

Welche Farben passen zu warmem Grau?

Grau und die Farbe Gelb

Die Farbe Gelb bildet einen sehr schönen Kontrast zu warmem Grau. Greifen Sie zu warmen, strahlenden Gelbtönen wie Safrangelb oder Senfgelb, sodass der Kontrast nicht überladen und die Farbe nicht zu knallig wirkt. Setzen Sie einzelne Akzente mit Kissen, Vasen oder einem Plaid in Gelb

Gemütlich edel: Grau und die Farbe Gold

Sehr edel, luxuriös und dennoch behaglich wird Grau im Zusammenspiel mit der Farbe Gold. Kombinieren Sie zur grauen Wand oder einem Sofa im Grauton Bilderrahmen, Leuchten in Gold und Möbelstücke mit feinen, goldenen Elementen. Ein sehr moderner Look!

Eine dunklegraue Wand und ein graues Sofa, dazu ein goldener Spiegel, Bilderrahmen und Lampen
Accessoires kühlen Grautönen ergänzen den edlen Look perfekt. Foto: iStock / KatarzynaBialasiewicz

Kreativ: Grau und Beerentöne

Grau und kräftige Beerentöne schaffen eine überraschend gemütliche Atmosphäre. Eine Farbkombination, die uns auch immer wieder auf Möbelmessen entgegen strahlt. Solange der Unterton warm bleibt, darf hier zwischen Hell- und Dunkelgrau gewählt werden. Unser Favorit: Die Farbe Burgunder trifft auf dunkles Grau.

Passt Grau zu Rot?

Trotzdem Rot als die Signalfarbe schlechthin gilt, zählt sie zu den warmen Farben. Richtig kombiniert, verleiht dieser Farbton dem Raum eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre, ohne dabei aggressiv zu wirken. Im Zusammenspiel mit der Farbe Grau gelingt dies perfekt und der Raum erhält eine extra Portion Frische

Im Mix mit dem Farbton Rot sind alle Schattierungen und Nuancen erlaubt: von dunklen Grautönen und tiefen Rottönen mit Blauanteil oder ein Hellgrau mit Scharlachrot - es darf gemixt werden! 

Ein dunkelrotes Sofa steht vor einer tiefgrauen Wand
So gemütlich kann Rot im Raum wirken. :   Foto: iStock / Artjafara

Welche Farben passen zu kühlem Grau?

Grau und die Farbe Grün

Ein dunkles Schiefergrau und ein kräftiges Waldgrün passen ideal zusammen und sorgen für viel Behaglichkeit. Eine optimale Farbwahl für das Schlafzimmer. Kombinieren Sie zu der grau gestrichenen Wand dunkelgrüne Accessoires in Form von Kissenbezügen, dazu Leinenbettwäsche in Grau und großblättrige Zimmerpflanzen. Mit einzelnen Dekoelementen in Schwarz oder Gold wird's modern.

Ein dunkelgrünes Sofa vor einer grauen Wand, dazu Leuchten in Gold
Schwarze Elemente sorgen bei Grau und Grün für den modernen Twist. Foto: iStock / FollowTheFlow

Absolut zeitgeistig und erfrischend wirkt Grau im Mix mit Salbeigrün. Bei diesem Mix mit Grün am besten zu einem Hellgrau greifen. 

Ein gemütliches Sofa vor einer weißen Wand, von der ein Teil in Salbeigrün gestrichen ist
Eine unserer liebsten Kombinationen: Grau und Salbeigrün. Foto: iStock / Lilas Gh

Grau und die Farbe Rosa

Kühle, helle Grautöne und Pastell funktionieren zusammen immer gut und verleihen dem Raum eine beruhigende Wirkung. Und während die Farbe Rosa durch Grau weniger verspielt wird, erscheint das Grau direkt weicher.

Ein Kinderzimmer abgestimmt eingerichtet in den Farben Rosa und Grau
Im Kinderzimmer funktioniert die Kombination aus Grau und Rosa besonders gut. Foto: iStock / KatarzynaBialasiewicz

Für ein stimmiges Gesamtbild mixen Sie Ihre graue Wand oder das graue Sofa mit allerlei Accessoires in Rosa: Vasen, Kissen, Kerzenständer oder einen Pouf aus Samt als Eyecatcher. Das Rosa darf dabei zart bis kräftig sein. Als dritte Farbe im Raum wählen Sie Schwarz oder ein gedecktes Weiß.

Nordisch edel: Grau und die Farbe Blau

Blau, Grau und dazu einzelne Akzente in Weiß oder Beige – und schon verleihen Sie dem Raum eine extra Portion Leichtigkeit, welche zugleich sehr edel und geschmackvoll wirkt.

Welcher Blauton passt zu Grau?

Nordische Frische mit der richtigen Portion Gemütlichkeit – das entsteht, wenn die Farbe Blau auf ein kühles Grau trifft. Für eine stimmige Raumgestaltung eignet sich ein tiefes, sattes Marineblau am besten. 

Ein graues Bett mit einer gelben und blauen Decke
Auch eine schöne Ergänzung zu Grau und Blau: ein warmer, erdiger Gelbton. Foto: iStock / KatarzynaBialasiewicz

Dazu helle Möbel aus Holz, wie Esche oder Eiche. Bei dem Grauton halten Sie sich an kühle Graunuancen, wie etwa ein helles Steingrau. Neben Weiß und Sand dürfen auch hellere Blautöne in Form von Kissen, Stühlen oder Vasen dazu eingesetzt werden. 

Welche Farbe passt zu einem grauen Sofa?

Ein graues Sofa und Ihr individueller Geschmack passen garantiert immer zusammen. Überlegen Sie vor der Gestaltung, welch ein Stil und demnach auch welche Farben sich durch Ihr Wohnzimmer ziehen sollen. 

Die Wand hinter dem Sofa als Blickfang nutzen

Streichen Sie die Wand hinter dem Sofa ebenfalls Grau und wählen dafür ein, zwei Farbnuancen dunkler als das Sofa. Das wirkt direkt gemütlich und macht Lust auf viele kuschelige Stunden auf dem Sofa. Damit es nicht zu dunkel wird, drapieren Sie bunte Kissen und einen farbigen Beistelltisch dazu - bleiben Sie allerdings auch hier in einer Farbgruppe und kombinieren maximal zwei Farben dazu. 

Eine bunt gestrichene Wand macht sich ebenfalls wunderbar hinter einem grauen Sofa - wie wäre es mit einem erfrischendem Korallton? Dazu passen ein weicher Hochflor-Teppich in Wollweiß und einzelne Deko-Elemente in Koralle und weiteren Sorbetfarben - und fertig ist das erfrischend-einladende Wohnzimmer. Eine Mustertapete macht sich natürlich auch immer gut. 

Das graue Sofa mit bunten Farben mixen

Wer sein Zuhause gerne mit bunten Farben einrichtet, ist mit einem grauen Sofa bestens beraten. Klingt widersprüchlich? Ist es nicht, denn im Zusammenspiel mit Farben wie Dunkelblau, Geld, Flieder oder Rot bildet das graue Sofa eine schöne Ruheinsel. Unser Favorit: die Farben Rosa und Gelb. 

Aktuell auch sehr angesagt: Warme, erdige Farben mit leichten Retro-Charme wie Senf oder Ocker zum grauen Sofa kombinieren. 

Ein Klassiker: Das graue Sofa mit anderen neutralen Farben kombinieren. Durch den Einsatz verschiedener Materialien wird es weder langweilig noch zu kühl: Wollplaids, Leinentextilien, Keramikvasen ... Obligatorisch dazu: helle Möbel! Holzarten wie Esche oder Eiche sind hier die besten Partner. 

Für den Boho-Look eignet sich ein graues Sofa ebenfalls perfekt. Hier treffen fransige Decken, Poufs, Makramee, verschiedene gemusterte Textilien und Pflanzen aufeinander und es darf wild gemixt werden - ein Sofa in Grau verleiht dem Raum die nötige Ruhe. 

Das könnte Sie auch interessieren ...