Weinregal aus Paletten

Dieses kleine Weinregal aus Paletten kommt gleich aus mehreren Gründen groß raus: Es bewahrt nicht nur deine Weingläser staubfängerfrei auf, es hat auch Platz für weitere griffbereite Küchenutensilien. Dazu kostet es (fast) nichts. Wir haben für unser Regal sogar die Nägel der Palette begradigt und wiederverwendet.

Checkliste Werkzeug

Wo du Palettenholz herbekommst? Frage in Supermärkten, auf Baustellen, bei Sammelstellen für Altholz nach, immer mal werden Paletten abgegeben. Ob die Palette neu oder schon ziemlich gebraucht ist, spielt in diesem Fall keine Rolle. Ein schönes Projekt übrigens, um die ersten Do-ityourself-Erfahrungen zu machen, denn so ein Weinregal aus Paletten verzeiht einiges. Sein Charme entsteht ja erst durch das Unperfekte. Und ob es unbehandelt im Naturlook, in Shabby-Chic oder bunt lackiert gefällt, bleibt ganz dir überlassen.

 

Weinregal aus Paletten im Shabby-Chic-Look

Palettenholz ist ziemlich roh, besitzt Riefen und Löcher, in denen Nägel gesessen haben. Nach dem Schliff mit Schmirgelpapier dürfen diese Gebrauchsspuren sichtbar bleiben. Den Staub abwischen und das Regal in einem kräftigen Rot streichen. Der Anstrich muss nicht perfekt sein. Nach der Trocknung anschleifen und das Regal mit weißem Lack streichen.

Möbel selber bauen
 

Paletten-Upcycling: Weinregal selber bauen

Los geht's! Das Wandregal aus einer alten Europalette kann man an einem Nachmittag selber bauen – vorausgesetzt man hat eine Palette übrig...

Ist die Farbe trocken, wird gestaltet. Mit Schleifpapier an den Holzkanten und interessanten Maserungen das Rot freilegen oder auch bis auf das Holz abschleifen. Kleine Highlights erzielst du durch Serviettentechnik. Haltbarer wird das Regal mit einem abschließenden Auftrag von Klarlack.

Quelle: Sonderheft 9 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.