Weihnachtsbaumbeleuchtung

Beim Thema Weihnachtsbaumbeleuchtung scheiden sich die Geister: Die einen schwören auf echte Weihnachtsbaumkerzen aus Wachs, die anderen mögen lieber die rußfreie Christbaumbeleuchtung mit Lichterketten.

Beleuchtung kaufen:

On drinnen oder draußen – die Weihnachtsbaumbeleuchtung ist der entscheidende Teil des Christbaumschmucks. Schließlich möchte niemand gerne am Heiligen Abend vor einem dunklen Tannenbaum sitzen und seine Geschenke auspacken. Es bleibt jedoch die Frage nach der Art der Christbaumbeleuchtung: warmes Weiß, kaltes Weiß, kunterbunt oder doch einfach echte Kerzen?

 

Christbaumbeleuchtung: Innen

Bei der Christbaumbeleuchtung im Haus sollten Sie immer auch die Brandgefahr im Auge haben. Für viele Menschen gehören echte Kerzen dennoch zu einem besinnlichen Weihnachtsfest dazu. Wer sich nicht davon trennen kann, immer daran denken: Nie den Baum unbeaufsichtigt lassen, auf Kinder und Haustiere besonders achten und den Baum am besten noch einmal zusätzlich festbinden.

Für alle anderen stellt sich die Frage: warmes Weiß, kaltes Weiß oder gleich eine kunterbunte Lichterkette? Die Farbe der Lichterkette sollte sich dabei in erster Linie an der Farbe der Dekorationen orientieren. Silbrig-weiße Deko wirkt mit kaltem Weiß besonders edel, Gold und Rot werden durch warmes Weiß noch besinnlicher. Eine kunterbunte Lichterkette ist sicherlich Geschmackssache, doch gibt es mittlerweile auch immer mehr Weihnachtsdeko in eher ungewöhnlichen Farben wie Pink, Blau oder Orange. Vor allem Kinder werden sich über die Farbtupfer sicherlich freuen.

Praxistipp: Achten Sie beim Kauf der Lichterkette immer auf das „CE“-Siegel. Nur derartig gekennzeichnete Lichterketten entsprechen EU-Anforderungen. Das „GS“-Siegel sagt zusätzlich aus, dass die Lichterkette von einem unabhängigen Institut geprüft wurde. Mehr Infos zum Thema Sicherheit von Lichterketten haben wir für Sie in folgendem Artikel zusammengestellt:

Basteln
Elektrische Lichterkette

Der TÜV Rheinland hat 83 elektrische Lichterketten getestet: Drei Viertel sind mangelhaft

 

Christbaumbeleuchtung: Außen

Christbaumbeleuchtungen sowie sämtliche Lichterketten, die Sie außen anbringen wollen, sollten immer auch für den Außenbereich geeignet sein. Sie benötigen das Siegel „IP44“ und müssen immer über einen Rundstecker verfügen, der beim Einstecken die komplette Steckdose abdeckt.

Zum Funkeln schön: Weihnachtsdeko-Ideen mit Lichterketten >>

 

Weihnachtsbaumbeleuchtung: LED

LED-Lichterketten sind mittlerweile gang und gäbe – und das aus gutem Grund! LED-Lampen verbrauchen bis zu 90 % weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen. Das ist gerade dann ein Segen, wenn Sie zur Weihnachtszeit alles schön beleuchten wollen. Entsorgen Sie Ihre alte Lichterkette, können Sie sich gleich mehrere LED-Lichterketten leisten und dabei sogar noch Strom sparen!

 

Keine Angst: Das Vorurteil hält sich nach wie vor hartnäckig, dass LED-Licht gleich weißes Licht bedeutet. Das ist mittlerweile jedoch komplett überholt. Ihre Weihnachtsbaumbeleuchtung mit LED-Lichtern kann ebenso warmweiß sein wie eine normale Glühbirne.

 

Weihnachtsbaumbeleuchtung: Kabellos

Echte Kerzen stellen eine erhöhte Brandgefahr dar, dafür stellen Lichterketten einmal jährlich die Frustrationstoleranz vieler Menschen auf die Probe. So sorgfältig man die Lichterkette im Vorjahr auch eingepackt hat, irgendwie scheint sie sich immer wieder von selbst in einen undefinierbaren Klumpen aus verworrenen Kabeln zu verstricken. Das zu entwirren, dauert teilweise Stunden! Die einfache Lösung: kabellose Weihnachtsbaumbeleuchtung! Die LED-Kerzen benötigen AAA-Batterien und lassen sich einfach an die Äste klippen. So lässt sich das Weihnachtsfest stressfrei genießen!

Fotos: Hersteller, Brigitte Heinen/pixelio.de, zora120875/pixelio.de

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.