Großer Wasserwaagen-Test: 24 Messgeräte im Vergleich

Eine Wasserwaage ist für den Heimwerker ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand – doch mit der Genauigkeit der Messgeräte ist es oft nicht allzu weit her. Zusammen mit der VPA Remscheid haben wir in unserem großen Wasserwaagen-Test 24 Wasserwaagen verglichen.

Wasserwaagen im Praxistest

Wussten Sie, dass viele Wasserwaagen auf horizontalen Oberflächen sehr viel genauer anzeigen als bei vertikalen Messungen? Unser Test ergab teilweise recht deutliche Abweichungen in der Messgenauigkeit von bis zu mehr als 6 Millimetern pro Meter – zu viel, wenn zum Beispiel die Arbeitsplatte einer Küche nivelliert werden soll. Es ist offenbar gar nicht so einfach, eine exakt funktionierende Wasserwaage herzustellen!

Diese Marken haben wir getestet:
  • Bauhaus
  • Connex
  • KWB
  • Lux
  • MyTool (Hellweg)
  • Stabila
  • Stanley

Daher ist auch das Ergebnis unseres Wasserwaagen-Vergleichs sehr breit gefächert: Für die insgesamt 24 Wasserwaagen im Test erhielten die Hersteller (neben den links genannten auch Sola, Vogel, Veto und BMI) Noten zwischen "sehr gut" und "mangelhaft. Im Detail bewerteten die Prüfer lediglich zwei Wasserwaagen im Test als "sehr gut". Immerhin 10 Wasserwaagen errangen ein "gut", weitere 10 Wasserwagen zeigten "befriedigende" Leistungen im Test. Schlusslichter sind je eine Wasserwaage mit den Gesamtnoten "ausreichend" und "mangelhaft".

Wasserwaage: Was ist das?

Eine Wasserwaage ist ein Messgerät. Sie besteht hauptsächlich aus einer breiten Leiste mit zwei kleinen Anzeigen. Die Anzeigen nennen sich Libelle und helfen dabei, Bilder und Co. vertikal oder horizontal gerade aufzuhängen. Aber wann ist es gerade? Ob das aufgehangene Regal gerade hängt, erkennt man an der Libelle. Sie besteht aus einem kleinen Röhrchen, welches mit Flüssigkeit gefüllt ist und eine Luftblase beinhaltet. Das Röhrchen hat zwei Striche als Markierung. Befindet sich die Luftblase zwischen diesen Strichen, ist es gerade.
Übrigens: Warum Libelle? Das Wort Libelle kommt aus dem lateinischen. „Libella“ bedeutet kleine Waage.

Werkzeug
Qualität der Wasserwaage

Exakt messen: Ob eine Wasserwaage wirklich genau misst, können Sie selbst prüfen

 

Welche Wasserwaage ist die beste?

Wer eine Wasserwaage möchte, möchte auch, dass sie richtig funktioniert. Doch wie genau messen Wasserwaagen? Kann man danach wirklich alles gerade aufhängen? Uns sind im Test diese Vor- und Nachteile begegnet.

Positiv aufgefallen im Wasserwaagen-Test

  • Fast alle Libellen erwiesen sich als kältefest und können auch bei -20 °C problemlos abgelesen werden.
  • Wasserwaagen mit Griffbereich sind bequem handhabbar.

Negativ aufgefallen im Wasserwaagen-Test

  • Einige Wasserwaagen weisen keine exakt plane Messfläche auf und wackeln – darunter leidet die Genauigkeit.
  • Viele Wasserwaagen haben den Falltest nicht bestanden.
 

Welche Wasserwaage kaufen?

Wenn Sie sich dann im Baumarkt befinden und sich nicht für eine Wasserwaage entscheiden können, kann Ihnen unser Vergleich ein bisschen Orientierung geben. Gleichzeitig können Ihnen auch die folgenden 6 Punkte helfen.

  • Planlage: Auf einem exakt geraden Untergrund wurden die Wasserwaagen bei der VPA Remscheid auf Geradheit überprüft – auch in Umschlagslage.
  • Genauigkeit: Die genaue Ausrichtung der Libellen überprüfte für uns die Trescal GmbH in Neustadt/Sachsen.
  • Temperaturtest: Wasserwaagen müssen auch unter Extrembedingungen arbeiten, daher haben wir Anzeige der Libellen und Ablesbarkeit auch bei Frost (-20 °C) und Hitze (60 °C) überprüft. Nur ein Modell bestand diesen Test nicht.
  • Falltest: Alle Wasserwaagen wurden bei der VPA auf -20 °C temperiert und dann dreifach auf eine harte Oberfläche fallen gelassen. Hierbei traten eine Reihe von Schäden auf, die aber nur dann deutliche Abwertungen nach sich führten, wenn sie nicht (ohne Werkzeuge) reparabel waren.
  • Lichtechtheit: Die Libellen wurden mit UV-Licht bestrahlt, um eine mehrjährige Alterung zu simulieren. Dabei gab es keine Ausreißer im Testfeld.
  • Kennzeichnung: In der Norm definiert ist eine Herstellerkennzeichnung mit Adresse – diese Vorgabe erfüllten nur wenige Produkte. Gut vergaben wir, wenn der Herstellername nicht ablösbar vermerkt ist.
 

Aktuellen Wasserwaagen-Test herunterladen

Wasserwaagen-Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Die Marken-Wasserwaagen bieten sehr gute Qualität, aber auch einige günstige Wasserwaagen aus dem Baumarkt liefern gute Messergebnisse ab. Die Tabelle mit den detaillierten Einzel-Ergebnisse zum aktuellen Wasserwaagen Test 10/2014 finden Sie hier als Download >>

Wer hat die Wasserwaage erfunden?

Über die Entstehung der Wasserwaage weiß man nicht viel. Bereits im alten Ägypten wurde aber wohl schon Wasser benutzt, um gerade Flächen auszuheben. Doch erst 1661 wurde die Wasserwaage von Melchisédech Thévenot das erste Mal erwähnt und beschrieben. Dadurch wird dieses Jahr als das Geburtsjahr der Wasserwaage bezeichnet. Zu dieser Zeit war die Handhabung allerdings noch recht komplex, die erste handliche Wasserwaage gab es etwa Anfang des 19. Jahrhunderts. Sie bestand aus Holz und war nur ca. 20-30 cm lang.

Wasserwaage: Wie lang?

Aber wie lang sollte eine Wasserwaage sein? Für den Hausgebrauch reicht eine Wasserwaage mit einer Länge von 60 cm meist vollkommen aus. Es gibt Wasserwaagen aber natürlich auch kleiner oder noch länger. Für den Heimwerker sollte eine Wasserwaage aber nicht kürzer sein als 40 cm. Maurer haben teilweise sogar Wasserwaagen mit einer Länge von 200 cm. Das ist für die meisten Heimwerker aber doch eher unpraktisch. In unserem Test waren die Wasserwaagen zwischen 60 und 100 cm lang.

Tipp
Einige Wasserwaagen weisen keine exakt plane Messfläche auf und wackeln – darunter leidet die Genauigkeit.

Was kostet eine Wasserwaage?

In unserem Vergleich kosteten die Wasserwaagen zwischen 3,65 Euro und 91 Euro. Das ist ein ganz schön großer Unterschied! In unserem Test schnitten Marken gut ab, doch auch viele Wasserwaagen aus dem Baumarkt erhielten gute Ergebnisse. Wichtig ist, dass Sie sich für eine Wasserwaage entscheiden, die Ihren Anforderungen gerecht wird. Deswegen sollten Sie sich vor einem Kauf überlegen, wie lang die Wasserwaage sein soll und welche besonderen Funktionen sie aufweisen soll.

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.