Wasserwaagen-Test

Wasserwaagen im Praxistest

Eine Wasserwaage ist für den Heimwerker ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand – doch mit der Genauigkeit der Messgeräte ist es oft nicht allzu weit her, wie unser Werkzeugtest von 24 Wasserwaagen zeigt. Fazit: Die Marken-Wasserwaagen bieten sehr gute Qualität, aber auch einige günstige Wasserwaagen aus dem Baumarkt liefern gute Messergebnisse ab.

Diese Marken haben wir getestet:
  • Bauhaus
  • Connex
  • KWB
  • Lux
  • MyTool (Hellweg)
  • Stabila
  • Stanley

Wussten Sie, dass viele Wasserwaagen auf horizontalen Oberflächen sehr viel genauer anzeigen als bei vertikalen Messungen? Unser Test ergab teilweise recht deutliche Abweichungen in der Messgenauigkeit von bis zu mehr als 6 Millimetern pro Meter – zu viel, wenn zum Beispiel die Arbeitsplatte einer Küche nivelliert werden soll. Es ist offenbar gar nicht so einfach, eine exakt funktionierende Wasserwaage herzustellen. Daher ist auch das Ergebnis unseres Wasserwaagen-Tests sehr breit gefächert: Für die insgesamt 24 Wasserwaagen im Test erhielten die Hersteller (neben den oben genannten auch Sola, Vogel, Veto und BMI) Noten zwischen "sehr gut" und "mangelhaft. Im Detailvergaben bewereten die Prüfer lediglich zwei Wasserwaagen im Test als "sehr gut". Immerhin 10 Wasserwaagen errangen ein "gut", weitere 10 Wasserwagen zeigten "befriedigende" Leistungen im Test. Schlusslichter sind  je eine Wasserwaage mit den Gesamtnoten "ausreichend" und "mangelhaft".

  • Einige Wasserwaagen weisen keine exakt plane Messfläche auf und wackeln – darunter leidet die Genauigkeit.
  • Manche Wasserwaage ist zum Aufstellen eines Schranks schon zu unpräzise!
  • Fast alle Libellen erwiesen sich als kältefest und können auch bei -20 °C problemlos abgelesen werden.
  • Die Marken-Produkte sind top – aber gute Wasserwaagen gibt’s auch im Baumarkt.
Tipp
Kritischer Blick: Im Labor wurde die Planlage der Wasserwaagen im Test kontrolliert.
 

Wie wurde getestet?

  • Planlage: Auf einem exakt geraden Untergrund wurden die Wasserwaagen bei der VPA Remscheid auf Geradheit überprüft – auch in Umschlagslage.
  • Genauigkeit: Die genaue Ausrichtung der Libellen überprüfte für uns die Trescal GmbH in Neustadt/Sachsen.
  • Temperaturtest: Wasserwaagen müssen auch unter Extrembedingungen arbeiten, daher haben wir Anzeige der Libellen und Ablesbarkeit auch bei Frost (-20 °C) und Hitze (60 °C) überprüft. Nur ein Modell bestand diesen Test nicht.
  • Falltest: Alle Wasserwaagen wurden bei der VPA auf -20 °C temperiert und dann dreifach auf eine harte Oberfläche fallen gelassen. Hierbei traten eine Reihe von Schäden auf, die aber nur dann deutliche Abwertungen nach sich führten, wenn sie nicht (ohne Werkzeuge) reparabel waren.
  • Lichtechtheit: Die Libellen wurden mit UV-Licht bestrahlt, um eine mehrjährige Alterung zu simulieren. Dabei gab es keine Ausreißer im Testfeld.
  • Kennzeichnung: In der Norm definiert ist eine Herstellerkennzeichnung mit Adresse – diese Vorgabe erfüllten nur wenige Produkte. Gut vergaben wir, wenn der Herstellername nicht ablösbar vermerkt ist.
 

Aktuellen Wasserwaagen-Test herunterladen

Die Tabelle mit den detaillierten Einzel-Ergebnisse zum aktuellen Wasserwaagen Test 10/2014 finden Sie hier als Download >>

Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Informationen

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.