Vogelfutter

Helfen Sie Gartenvögeln mit selbstgemachtem Vogelfutter durch die kargen Wintermonate: Doch nicht jedes Vogelfutter ist für alle heimischen Vogelarten gleich gut geeignet! Wie Sie Vogelfutter mit Palmfett selber machen, verraten wir Ihnen hier.

Vogelfutter
Vogelfutter Foto: Oldiefan / pixabay

Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Rosinen, Mehlwürmer – der Speiseplan der kleinen Piepmätze ist sehr vielfältig und reicht von verschiedenen Körnern und Sämereien über saftige Trockenfrüchte bis hin zu noch lebendigem Vogelfutter wie Larven und Maden. Grundsätzlich lassen sich die Vögel in zwei Gruppen einteilen: die Weichfresser und die Körnerfresser.
Beide haben ihre Vorlieben, die Sie bei der Wahl des passenden Vogelfutters berücksichtigen sollten.

Gartengestaltung
Vogelfutter selber machen

Schnell und einfach können Sie das Vogelfutter für die Piepmätze herstellen

Als Basis für selbst gemachtes Vogelfutter dient Kokos- oder Palmfett, auch ausgelassenes  und ungesalzenes Rinderfett (erhältlich in Metzgereien und Schlachtereien) kann man verwenden. Dazu kommt die doppelte Menge an Futter. Dieses in Fett „verpackte“ Futter liefert den Vögeln viel Energie, das sie normalerweise aus tierischem Eiweiß beziehen würden, und lässt sich zudem ganz leicht selbst herstellen!

 

Vogelfutter für Körner- und Allesfresser

Körnerfresser picken mit ihrem kräftigen Schnabel gern Sonnenblumenkerne, Hanfsamen und gehackte Nüsse. Zu ihnen zählen Finken, Sperlinge, Kernbeißer und Ammern. Meisen, Spechte und Kleiber gehören eigentlich zu den Weichfressern, nehmen im Winter aber auch Körner und anderes Futter an.

Vogelfutter-Rezept für Körnerfresser

  • Kokos oder Palmfett
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Hanfsamen
  • Sämereien, z. B. Mohn-, Lein- oder Rübsamen,
  • Buchweizen
  • Sonnenblumenkerne 

Gartengestaltung Winterfütterung Vögel
Pro & Contra: Vögel füttern im Winter

Unsere heimischen Vögel sind hart im Nehmen: Anders als viele ihrer Artgenossen fliegen sie im Herbst nicht in den warmen Süden. Zwar sind sie an die...

 

Vogelfutter für Weichfutterfresser

Reine Weichfresser wie Zaunkönig, Rotkehlchen, Amsel und Star haben eher spitze, zierliche Schnäbel. Sie bevorzugen Früchte und tierische Kost und nehmen ihre Nahrung am liebsten direkt vom Boden auf. Ein beliebter Leckerbissen, aber nicht jedermanns Sache: lebende Mehlwürmer.

Vogelfutter-Rezept für Amsel, Star & Co.

  • Kokos- oder Palmfett
  • Rosinen
  • getrocknete Früchte
  • Haferflocken
  • Mohn
  • Weizenkleie

Wie Sie Meisenknödel selber machen, zeigt dieses Video:

 

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.