Trennwand Raumteiler

Trennwandsystem für wohnfertige Leichtbauwände

Aus selbst ist der Mann 1/2022

Eine Trennwand als Raumteiler schafft ohne große bauliche Maßnahmen neue Raumbereiche: So eine Raumteiler-Trennwand ist schnell gebaut – wie unsere Anleitung Schritt für Schritt zeigt.

(1/38)
Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Praxistipp: Möchten Sie die Wand im rechten Winkel vor der bestehenden Wand errichten, müssen Sie ein rechtwinkliges Dreieck bilden (a2 + b2 = c2), am besten im Verhältnis 3 zu 4 zu 5.
Markieren Sie dazu 4 m vor der Wand einen Punkt, in dessen Richtung die Wand verlaufen soll. Messen Sie von dort 5 m schräg zur Wand und entlang der Wand 3 m zurück. Diesen Punkt verbinden Sie mit dem 4 m vor der Wand und haben dann einen Wandverlauf im rechten Winkel vor der bestehenden Wand. Problematisch kann es werden, wenn die bestehenden Wände nicht rechtwinklig verlaufen – vielleicht möchte man sich dann eher
an den parallel verlaufenden Wänden orientieren und muss von dort aus abmessen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Markieren Sie den Wandverlauf (siehe Praxistipp), legen dort entlang ein UW-Profil und zeichnen die Bohrlöcher an.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die Rückseiten aller Anschlussprofile mit Dichtungsband bekleben, um Schallübertragungen zu mindern.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Vor allem ein schwimmend verlegter Holzboden braucht etwas „Spiel“, bohren Sie den Boden deshalb etwas größer vor ...

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

... und erst dann in den Untergrund mit entsprechendem Dübeldurchmesser.

Praxistipp: Eine sichere und standfeste Alternative wäre es, den Boden dort auszusparen, wo das Profil verläuft, und dieses direkt auf dem Estrich zu verdübeln.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Das mit Dichtungsband beklebte UW-Profil am Boden verdübeln.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Ein CW-Profil für den Wandanschluss ins Bodenprofil einstellen, mit Richtlatte ausrichten und Bohrpunkte markieren.

Praxistipp: Die CW- und UW-Profile können mit einer Blechschere zugeschnitten werden.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die Profile werden an mindestens drei Punkten mit Drehstiftdübeln befestigt, der Dübelabstand darf maximal 1 m betragen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

In einer Flucht mit dem Bodenprofil an der Decke ein UW-Profil verdübeln.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Zwischen Decken- und Bodenprofil werden jetzt die geschlitzten CW-Ständerprofile eingestellt.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Der Abstand zwischen den Ständern beträgt je 58 cm – Zollstock und Richtlatte helfen beim Ausrichten.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Diese Kunststoffbänder nennen sich Zips. Sie sorgen für Fixierung und Anpressdruck der Platten bzw. Boards an das Ständerwerk.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Am Wandanschlussprofil werden die Zips von hinten nach vorne durch die äußeren Schlitze der CW-Profile geführt, ...

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

... oben und unten stets durch den Schlitz, der am nächsten am UW-Profil liegt.
Nach vorne ragen die Zips dann so heraus wie hier im Bild.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Bei den weiteren CW-Profilen die Zips über die gesamte Höhe von hinten nach vorne durch die mittleren Schlitze führen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Das Perfectwall-Board ist eine imprägnierte Gipsplatte mit faserarmiertem Kern, man kann sie entsprechend mit Cutter zuschneiden.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Auf der Sichtseite gerade anritzen, über eine Kante brechen und die Kartonummantelung auf der Rückseite durchtrennen.

Praxistipp: Die Schnitte am besten unten an der Platte ausführen, da die Schnittkante hier später von der Sockelleiste überdeckt wird.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Ist das Ständerwerk errichtet, wird geklebt. Für die Kartusche gibt es eine Spezialauftragsdüse. Diese an der inneren Profilkante ansetzen und den Kleber umlaufend auf die Profile auftragen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Das zugeschnittene Board ansetzen und ausrichten.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Zur Einhaltung von Dehnungsfugen und zur Ausrichtung sind Holzkeile bzw. -stäbchen ganz hilfreich. Die Zips liegen jetzt bündig an.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Das nächste Board direkt ans erste ansetzen und ausrichten – die Zips stehen in der Mitte dazwischen hervor.

Praxistipp: Um den Anpressdruck bis zum Abbinden des Klebers sicherzustellen, werden die Boards nun mit den Zips und sogenannten Caps ans Ständerwerk herangezogen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die Zips von hinten durch die mittlere Öffnung der (blauen) Caps führen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Dann einen Schraubendreher in die vorderste Öffnung des Zips stecken, Cap halten und waagerecht am Zip ziehen, bis der Zip an der ersten Sollbruchstelle abreißt. Die Boards sind fixiert.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Am Ende unseres Raumteilers werden jetzt Eckprofile gesetzt. Dazu Kleber auf das letzte CW-Profil auftragen, bevor das letzte Board montiert ist.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die Zips durch die äußeren Schlitze des Eckunterprofils ziehen, bevor man es in den Kleber drückt.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die Zips stehen dann am äußeren Rand der CW-Profile so hervor. Tragen Sie weiteren Kleber auf und setzen das letzte Board an.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Nun auch außen am Ende des Raumteilers die Zips durch die Caps führen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Schraubendreher wieder in die vorderste Öffnung der Zips stecken und daran ziehen, bis sie an der ersten Sollbruchstelle abreißen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Nach ca. 6 Std. hat der Kleber abgebunden und die Caps werden entfernt. Dazu Schraubendreher in die verbliebene Öffnung der Zips stecken und daran ziehen, ...

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

... bis die Zips an der zweiten Sollbruchstelle abreißen. Die Wandfläche ist danach fertig.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Die andere Seite des Raumteilers kann nun auf gleiche Weise mit Boards (hier mit anderem Dessin) verschlossen werden.

Das helle Steindekor nennt sich Loftziegel Weiß, das Dekor oben Steinmauer pur.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Praxistipp: Wird auf Schallschutz Wert gelegt, kann man zwischen die CW-Profile 40 mm Dämmplatten einsetzen!

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Auf die Stirnseite des Raumteilers wird zwischen die beiden Eckunterprofile ein zugeschnittener Plattenstreifen eingesetzt.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Praxistipp: Als Kantenschutz an Außenecken und Durchgängen gibt es Eckschutzprofile aus Aluminium. Das Profilset besteht aus Eckunter- und Eckschutzprofil (erhältlich in den Farben Weiß, Anthrazit und Hellgrau). Die
Profile lassen sich gut mit Säge ablängen.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Danach kann man an beiden Eckseiten die Eckschutzprofile aufstecken. Der Raumteiler ist nun fertig.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Abschließend setzt man unten eine Sockelleiste, ggf. auch oben zur Decke eine Leiste.

Foto: sidm / DW

Raumteiler-Trennwand bauen

Fertig ist der Raumteiler aus einer wohnfertigen GK-Trennwand: Glückwunsch!

Dank Platten mit wohnfertiger Oberfläche sind Trennwände oder Raumteiler im Nu errichtet: Das Grundgerüst der Trennwand ist ein herkömmliches Metallständerwerk. Der Raumteiler überzeugt mit seinen wohnfertig kaschierten Gipskartonplatten und einer Befestigung, die ohne Schrauben und Verspachteln auskommt!

Raumteiler mit Trennwand errichten

Hatten leichte Trennwände bislang immer den Charme einer Baustelle, trumpft dieses Wandsystem von Knauf mit seinen attraktiven Dessins auf. Und da keine Schraube, kein Plattenstoß verspachtelt werden muss, ist der Raumteiler auch schnell aufgebaut, ohne Staub und Dreck in der Wohnung zu hinterlassen.

Checkliste Werkzeug

  • Bohrmaschine

  • Cuttermesser

  • Hammer

  • Richtlatte

  • Schraubendreher