close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Teich sanieren

Sumpf- und Wasserpflanzen haben ein einnehmendes Wesen. So war die Wasserfläche unseres kleinen Teichs im Laufe der Jahre auf ein Minimum geschrumpft, die Tiefwasserzone völlig verschlammt – höchste Zeit für eine umfassende Gartenteich-Sanierung. Mit einer einfachen Reinigung des Teiches ist es dann nicht mehr getan.

Halbe Sachen wollten wir nicht machen. Ganz oder gar nicht hieß die Devise bei der Teichsanierung. Im Klartext: Wir haben die gesamte Bepflanzung entfernt, die Teichfolie erneuert (siehe unten) und dabei gleich Teichform und Größe geändert und so nicht nur in die Ökologie des Teiches,  sondern auch in die Gartengestaltung helfend eingegriffen. Um ein erneutes Zuwachsen der Wasserfläche zu verhindern, wurde der flache Uferbereich deutlich schmaler ausgeführt, dafür vergrößerten wir die Tiefwasserzone für mehr Lebensraum für Ihre Zierfische.

Wenn der Teich langsam trüb wird und immer mehr grüner Schleim auf der Oberfläche schwimmt, ist eine Teichreinigung notwendig. Das geht auch biologisch und natürlich, wie das Video zeigt:

 
 

Teich sanieren: Teichfolie erneuern

Verliert der Gartenteich Wasser, ist meist ein Loch in der Teichfolie schuld. Sinkt der Wasserspiegel nur wenige Zentimeter, liegt das Loch etwa auf Höhe der Uferzone: Hier lohnt es sich, das Loch in der Teichfolie zu flicken. Sinkt der Wasserspiegel aber weiter ab, ist wahrscheinlich ein tiefergelegenes Loch die Ursache. Gerade bei alten Teichen (> 15 Jahre) ist in der Regel die Teichfolie derart porös, dass eine Reparatur nicht mehr möglich bzw. sinnvoll ist. Jetzt müssen Sie den Teich sanieren, indem Sie die Teichfolie komplett erneuern. Hier die wichtigsten Arbeitsschritte zum Austausch der Teichfolie:

  • Wasserpflanzen und Fische in Zwischenquartier umsiedeln.
  • Teich leerpumpen (Mit dem Wasser Garten bewässern!).
  • Schlamm entfernen (kleine Mengen unter Kompost mischen oder in Beete einarbeiten).
  • Alte Folie entfernen: Schneiden Sie die Folie in viele kleine Teile, das erleichtert die Arbeit.
  • Folie über Wertstoffhof entsorgen!
  • Ggf. Bodenprofil des Teiches neu modellieren.
  • Ca. 5 cm dickes Sandbett zum Schutz der neuen Teichfolie ausstreuen, alternativ Teichvlies verlegen.
  • Neue Teichfolie möglichst faltenfrei auslegen.
  • Während des Wiederbefüllens kontinuierlich Falten aus der Folie ziehen.

Fotos: sidm/Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.