Stockrosen vermehren

Die Bauernrose ist eine wirklich anspruchslose Pflanze, die fast überall gedeiht: Wenn Sie Ihre Stockrosen vermehren wollen, helfen die Tipps im Video, damit die Stockmalve bald noch üppiger in Ihrem Garten blüht.

Stockrosen vermehren ist wirklich keine Kunst: Weil die hoch aufschießende Malvenart auch in harten, kargen Böden entlang von Mauern, Hauswänden und Einfriedungen gedeiht, trägt die Stockrose auch den Namen Bauernrose. Die an Hibiskus erinnernden Blüten der Stockrose zaubern in jeden Hinterhof ein Bauerngarten-Idyll! Vielleicht fragen uns daher auch so viele Leser, wie man Stockrosen vermehren kann?

 

Anleitung: Stockrosen vermehren

Mehr zum Thema

Eigentlich vermehren sich Stockrosen selbst: Sie säen ihre Samen selbst aus. Platzen die Samenkapseln im Spätsommer auf, fallen die kleinen Samen zu Boden und können dort keimen und noch vor dem Wintereinbruch zu einer Jungpflanze heranwachsen: Die Stockrose bildet im ersten Jahr lediglich eine dichte Blattrosette!

Vögel helfen bei der Ausbreitung der Stockrose, aber will man die Bauernrose zielgerichtet vermehren, hilft nur, die Samen abzusammeln, vorzuziehen und dann am Wunschplatz im Garten neu einzupflanzen.
Wie Sie Stockrosen aus Samen vermehren, zeigt Schritt für Schritt das Video oben.

 

Wie kann man Stockrosen vermehren?

Stockrosen vermehren

Neben der Vermehrung durch Aussaat kann man Stockrosen auch mit Stecklingen vermehren. Der Vorteil ist, hier entstehen sortenreine Stockrosen. Bei der Vermehrung über Samen passiert es schnell mal, dass die Folgegeneration eine andere Blütenfarbe hat oder aus vielen Samen nur mikrige Grünpflanzen wachsen. Allerdings ist die Vermehrung mit Stockrosen-Samen auch einfacher und macht auch Kindern viel Freude!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.