Wie funktioniert ein Zylinderschloss

Ein Türschloss ist mehr als der kleine Schlitz in der Tür, in den man den Wohnungsschlüssel schiebt: Erst die Summe aus Schloss, Schließzylinder, Schutzbeschlag und Schließblech bietet ausreichend Sicherheit. Dabei ist der Schließzylinder das Kernstück des Türschlosses.

So funktioniert ein Zylinderschloss
 

So funktioniert ein Schließzylinder

Der Profilzylinder 1 passt maßgenau in das Schlüsselloch des Einsteckschlosses im Türblatt. Um den Zylinder dort zu fixieren, werden Zylinder und Schloss miteinander verschraubt 2. Im Schlüsselkanal 3 bewegen Sie mit dem Wendeschlüssel 4 die Schließnase 5, um die Falle (Türschnapper) oder den Riegel des Einsteckschlosses zu bedienen. Das einmalige Schlüsselprofil 6 verschiebt im Zylinder die Zuhaltungsstifte 7 so, dass die federgelagerten Sperrstifte 8 die Verriegelung im Schloss lösen: Der Schlüssel dreht sich und öffnet die Tür.

 

Was Sie bei Auswahl und Kauf eines Zylinderschlosses beachten sollten, zeigt unser Test von Sicherheitsschlössern. Nur wenn das Schloss einem potentiellen Einbrecher lang genug Widerstand leistet, ist es auch ein Beitrag für mehr Einbruchschutz an Ihrem Haus.

Türen & Fenster
 

Schließzylinder-Test

Schließzylinder sind zwar ein kleines Bauteil, verbessern aber den Einbruchschutz enorm

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.