Schließzylinder-Test

Schließzylinder sehen von außen unscheinbar aus, doch ein hochwertiges Zylinderschloss besitzt ein sehr komplexes Innenleben – das hat unser Test gezeigt. Was nichts kostet, ist auch nichts wert.

Schließzylinder im Praxistest

Legt man Wert auf Einbruchschutz, sollte man Schließzylinder um die 10 Euro meiden und im Fachhandel – je nach Angebot – mindestens 50 Euro für ein Zylinderschloss investieren. Wir haben 10 Schließzylinder im Test bei dem VdS prüfen lassen und geben außerdem Tipps zur richtigen einbruchhemmenden Montage des Türschlosses.

Diese Zylinderschlösser haben wir getestet:

CES 810 REplus, GEGE pExtra, DOM 333SIGMB, BKS 3112, ABUS W14, KESO System 4000, ABUS Buffo 30/30 SB, etc.

Es ist erschreckend, wie schnell ein Profi mit wenigen Hilfsmitteln ein Schloss knacken kann. Konkret geht es um Schließ- bzw. Profilzylinder, die jeder täglich betätigt, aber denen er wenig Beachtung schenkt: Schlüssel hinein, Tür auf, fertig. Bei billigen Exemplaren geht dieser Vorgang aber auch ohne Schlüssel nahezu in derselben Zeit. Wer also etwas abschließen will, um zu verhindern, dass andere ohne Schlüssel hineinkommen, sollte dem kleinen Bauteil „Schließzylinder“ mehr Aufmerksamkeit schenken.

Smart Home-Türschloss
Für den Einbruchschutz ist letzlich die Summe der Sicherheit ausschlaggebend, die Zylinderschloss, Türblatt, Rahmen und weitere Bauteile einbringen.

Unser Zylinderschloss-Test zeigte dabei eindeutig: Es gibt "sehr gute" Schließzylinder im Markt (insgesamt vergaben die Tester 7-mal die Bestnote) – der Rest ist aber leider "mangelhaft" oder gar "ungenügend"!

  • Gute Schließzylinder vereiteln auch schlauen Einbrechern die Tat
  • Die Prüfkriterien des VdS bieten schlechten Schlössern keine Chance
  • Billige Zylinderschlösser öffneten die Prüfer selbst mit einfachen Stiftwerkzeugen – ohne Bohrmaschine oder brachiale Gewalt!
 

Wie wurde getestet?

  • Bei der Zugprüfung wurde eine gehärtete Schraube in den Zylinder eingedreht und dieser in der Zug-Druck-Maschine arretiert, die dann mit gewisser Zugkraft auf den Zylinder einwirkte. Zylinder, die einen Hinweis auf ein erforderliches Ziehschutzschild aufwiesen, waren hiervon ausgenommen. Bewertet wurde die Höhe der Kraft, bis der Zylinder herausriss. Konnte die Schraube nicht eingebracht werden oder riss sie aus dem Zylinder heraus, wurde die Maximalpunktzahl vergeben.
  • Bei der Bohrprüfung wurde versucht, die Zylinder mit einer handgeführten Bohrmaschine mit hartmetallbestücktem Bohrer anzubohren. Das Wertungskriterium war die Zeit bis zur Überwindung, wobei die Maximalanforderung bei sechs Minuten lag.
  • Beim Picking wurde versucht, die Zylinder zerstörungsfrei zu überwinden (nähere Angaben aus Sicherheitsgründen nicht möglich).
  • Des Weiteren wurden Hinweise auf den Maximalüberstand sowie auf die Pflege bewertet, mit der Festlegung, dass fehlende Hinweise mit einem Punkt, vorhandene mit neun Punkten bewertet werden.
 

Aktuellen Zylinderschloss-Test herunterladen >>

Schließzylinder-Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Schließzylinder-Test 12/2010 finden Sie hier als Download >>

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2010

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.