Schüttenregal

In einer guten Werkstatt sollten Sie genug Platz für alle Werkzeuge und sonstiges Zubehör haben. Trotzdem hat man die Dinge auch gerne griffbereit, weshalb ein Schüttenregal für Kleinteile wie Schrauben, Nägel und Co. perfekt ist. Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie aus günstigem Restholz ein Schüttenregal selber bauen.

Damit Nägel, Schrauben und Co. nicht lose durch die Werkstatt fliegen, muss man sie gut aufbewahren. Aber worin kann man die Kleinteile gut verstauen? Z.B. in einem Schüttenregal! Wie Sie das praktische Regal selber bauen, zeigt unsere Anleitung in der Bildergalerie oben.

 

Werkstatteinrichtung: Schüttenregal bauen

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Schrauber
  • Bohrmaschine
  • Hammer
  • Kappsäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Senker
  • Stichsäge

Zum Ablängen von Latten und Leisten mit der Kappsäge ist eine Schneidhilfe ideal. Diese kann man sich für die eigene Werkstatt selbst bauen. Damit haben Sie eine ganz einfache Einrichtung zum Stützen der Werkstücke und für die Anschlagsmontage bei Serienschnitten.

Unser einfachstes Zubehörteil für die Werkstatt: Ein Klemmbrett für Zwingen. So sind diese für viele Arbeiten unersetzbaren Werkzeuge stets ordentlich (nach Längen sortiert) verstaut und immer dann zur Hand, wenn sie benötigt werden.


Fotos und Zeichnungen: Lars Dalsgard

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2011

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.