Schädlingsbekämpfung Mit diesen Hausmitteln wird man lästige Fliegen los!

Die gemeine Stubenfliege und ihre vielen Artgenossen können ganz schön nerven, wenn die dicken Brummer um unsere Köpfe kreisen! Fliegen können zudem Bakterien und Krankheitserreger übertragen. Diese Tipps helfen, die Fiegen loszuwerden!

Ungeziefer

Die Fliege ernährt sich von verwesendem Fleisch und Kot – das macht sie so unappetitlich, wenn sie sich auf Lebensmitteln niederlässt! Doch man muss nicht gleich zur Fliegenklatsche oder chemischen Insekten-Sprays greifen. Hier finden Sie wirksame Hausmittel gegen Fliegen.

Mehr zum Thema

Unabgedeckte Nahrung ist für Fliegen ein gefundenes Fressen: Doch die an ihren Füßen klebenden Bakterien bleiben an den Lebensmittel kleben und können Schimmel übertragen oder Krankheiten auslösen. Daher sollten Sie die surrenden Plagegeister schnell beseitigen.

 

Diese Hausmittel vertreiben Fliegen

Um Fliegen aus der Wohnung raus zu halten, sollten Sie – gerade im Sommer – keine Lebensmittel offen liegen lassen. Das ist für die Stubenfliege wie eine Einladung zum Picknick. Praxistipp: Auch Mülleimer und Mülltonnen sollten stets verschlossen bleiben. In dem feucht-warmen Milieu fauliger Abfälle legen Fliegen gern ihre Eier ab – bis zu 1000 Eier kann ein Stubenfliegenweibchen in seiner kurzen Lebensdauer von gerade mal vier Wochen legen!

Fliegen-fressende Pflanzen

Bei Karnivoren stehen Fliegen ganz oben auf der Speisekarte: Ob Sonnentau, Venusfliegenfall oder Kannenpflanze – sie locken Fliegen an und verspeisen die Insekten mit Flügeln, Haut und Haar!

Zimmerpflanzen
Fleischfressende Pflanzen kaufen, pflegen und füttern

In vielen Horrorgeschichten sind fleischfressende Pflanzen wild um sich schnappende Hauptdarsteller – kein Wunder, sehen doch vor allem die...

Fliegen meiden Durchzug

Einmal kräftig querlüften ist das einfachste Mittel gegen Fliegen in der Wohnung: Denn die Insekten mögen keine starken Luftströmungen! Klingt einfach? Ist es auch! Der kräftige Durchzug befördert die lästigen Fliegen ganz von allein aus der Wohnung. Auch wenn Sie nur ein Fenster im Zimmer haben, finden die Fliegen schnell den Weg ins Freie (hin zum Licht).

Basilikum und Tomaten vertreiben Fliegen

Sie kennen den typischen Geruch von Tomaten? Die grünen Stiele verströmen ihn – und Fliegen hassen diesen Duft! Wer also Tomaten auf dem Balkon anbaut, schafft einen natürliche Fliegen-Barriere vor der Balkontür!
Praxistipp: In der Küche können Sie auch den Strunk von Supermarkt-Tomaten liegen lassen – wirkt auch, solange das Grün nicht völlig vertrocknet ist. Eine schmackhafte Alternative ist Basilikum auf der Fensterbank – das vertreibt neben Fliegen auch Stechmücken:

 

Übrigens: Den Duft von Lavendel und Geranien mögen Stubenfliegen auch nicht.

Ätherische Öle gegen Fliegen

Nutzen Sie den Duft von Lavendel, um Fliegen fernzuhalten: Im Duftlämpchen, als selbst gemachtes Raumspray oder klassisch im Duft-Säckchen – Fliegen halten zu Lavendel Abstand! Durch den starkt konzentrierten Duft ätherischer Öle genügen schon wenige Tropfen Lavendelöl auf einen Lappen, um die Küche lange Zeit fliegen-frei zu halten!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.