Rollrasen Kosten Was kostet Rollrasen?

Die Preise für Rollrasen variieren extrem: Was Rollrasen kostet, hängt von der Qualität des Fertigrasens ab, von den begleitenden Arbeiten wie Verlegung und Bewässerung und natürlich von der Größe des Grundstücks, auf dem der Rollrasen verlegt werden soll.

Fertigrasen verlegen

Wer sich im Internet über Rollrasen informiert, findet Schnäppchenangebote ab ca. drei Euro pro Quadratmeter. Doch Vorsicht, dieser Preis für den Rollrasen deckt bei Weitem nicht alle Kosten ab! Wenn Sie die Kosten für Rollrasen zuverlässig kalkulieren wollen, müssen Sie neben der eigentlichen Rolle Fertigrasen auch alle Nebenkosten – von Bodenbearbeitung über Verlegung bis zu Bewässerung und Düngung (zumindest im ersten Jahr) berücksichtigen.
Als Faustformel kann man sagen: Eine Fläche mit Rollrasen zu belegen, kostet etwa 10mal so viel, als wenn Sie dort Rasen aussäen würden. Dafür ist der Garten aber sofort grün und Sie sparen sehr viel Arbeit!

Zu den Kosten für Rollrasen zählen:

  • Zwischen 5 und 15 Euro kostet guter Rollrasen pro Quadratmeter
  • Rechnen Sie für Bodenbearbeitung (alten Rasen abschälen, umgraben, planieren) mit Kosten von 5 bis 15 Euro pro Quadratmeter.
  • Für die reine Verlegung entstehen Kosten in Höhe von 5 bis 10 Euro pro Quadratmeter.
  • Kalkulieren Sie auch die Kosten für Startdünger, Bewässerung und Nachpflege ein (ca. 2 Euro/qm)

Praxistipp: Je größer die mit Rollrasen zu belegende Fläche, desto wirtschaftlicher (= günstiger) können Landschaftsgärtner arbeiten. Kleine Flächen Rollrasen kosten vergleichsweise viel. Hier sollten Sie lieber selbst tätig werden!

Gartenpflege
Rollrasen kaufen

Was Sie beachten sollten, wenn Sie Rollrasen kaufen wollen, erfahren Sie hier.

 

Kosten für Rollrasen sparen

Arbeit kostet Geld: Das weiß jeder, der schon einmal einen Handwerker beauftragt hat. Und das Verlegen von Rollrasen ist arbeitsintensiv. Zwar geben Fachbetriebe in der Regel auf ihre Arbeit eine "Anwachsgarantie", aber die erkaufen Sie sich auch für teuer Geld! Viele Arbeiten beim Rollrasen verlegen können Sie selbst übernehmen und so viel Geld sparen.

  • Boden für Rollrasen vorbereiten: Die alte Grasnarbe abschälen (oder unterfräsen) und die Fläche für die Verlegung vorbereiten (= umgraben und lockern, Unkrautwurzeln entfernen, Mutterboden mit Humus anreichern, ggf. mit Sand abmagern, planieren und verdichten) ist aufwendig. Die Mühe spart Ihnen aber bei einer Fläche von 100 qm schnell 500-1500 Euro!
  • Rollrasen verlegen: Im Durchschnitt 700 Euro können Sie sparen, wenn Sie auch die Verlegung des Rollrasens selbst übernehmen. Mit unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen sollte das kein Problem sein.

Wie Sie den Rollrasen anschließend pflegen, auf dass er lange dicht und grün bleibt, erfahren Sie hier:

Sonstiges Rollrasen pflegen
Diese Tipps sorgen für einen glatten Rollrasen

Im vorletzten Jahr als der Rollrasen verlegt wurde, sah noch alles super aus. Aber heute sind deutlich Mulden mit bis zu 15 cm Tiefe erkennbar...

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.