Pflasterklinker

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Aus selbst ist der Mann 4/2020

Pflasterklinker sind Naturprodukte mit langer Haltbarkeit und hoher Widerstandsfähigkeit. Eine Besonderheit sind die sehr zahlreichen Farben durch unterschiedliche Zuschlagstoffe. Diese kleine Sitzecke im Garten entstand sogar aus recycelten Steinen.

(1/18)
Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Dank der Pflasterklinker fügt sich die kleine Terrasse im Handumdrehen in den Garten ein und wird gerne genutzt!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Zunächst legen Sie die gewünschten Ausmaße und die Form des neuen Sitzplatzes fest. Legen Sie dazu ein paar Steine aus und stellen Sie auch die Möbel dazu!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Mit einem Spaten stechen Sie den äußeren Rahmen im Rasen ab. Praxistipp: Die Grassoden können Sie gut benutzen, um schadhafte Stellen auszubessern.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Dann tragen Sie die Grasnarbe ab und heben das Erdreich aus. Bei dieser Größe geht das gerade noch „per Hand“. Ermitteln Sie vorher die nötige Tiefe: Bedenken Sie, dass noch eine Splittschicht hinzukommt!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Die Fläche glätten, dabei noch Steine o. Ä. entfernen. Das Erdreich mit dem Handstampfer gut verdichten!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Das Gefälle von ca. 1 bis 2 Prozent führt in diesem Fall in Richtung Beet. Mit einer Wasserwaage kontrollieren.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Eine Unkrautplane wird in überlappenden Bahnen ausgelegt und zugeschnitten. Auch an den Rändern hochziehen!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Nun wird eine 3 bis 5 cm dicke Splittschicht aufgebracht …

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

…und mit dem Rechen gleichmäßig verteilt.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Dann wird die Fläche mit einem Brett o. Ä. glatt abgezogen. Diesen Bereich nicht mehr betreten!

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Begonnen wurde hier mit der Umrandung. Dabei die Klinker mit versetzen Fugen anordnen und mit dem Hammer einklopfen.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Ab jetzt ist Feinarbeit angesagt, denn die recycelten Steine sind ungleichmäßig geformt und unterschiedlich lang und dick.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Das letzte Stück ähnelt schon eher einem Mosaik und es geht nur stückchenweise voran. Praxistipp: Statt ein freies Muster zu wählen, können Sie die Steine natürlich auch in einem festen Verband verlegen.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Die Klinkersteine lassen sich mit einem spitzen Hammer brechen – allerdings nicht immer an der gewünschten Stelle.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Fläche sauber abkehren, größere Lücken zwischen den Steinen mit Bruchstücken füllen. Überstehende Ränder des Unkrautvlieses …

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

… abschneiden. Fugenmaterial diagonal zur Fuge einkehren. Wegen der größeren Abstände auf eine gute Verteilung achten.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Die Fläche wässern. Dann nochmals Fugenmaterial auftragen und einkehren, bis nichts mehr nachsackt.

Foto: sidm / KF

Sitzplatz mit Klinker pflastern

Fleck lass nach: Fettige Grillsauce, Salatöl oder Wasserflecken trüben rasch die Freude an der neuen Terrasse. Eine farblose Imprägnierung schützt und erleichtert die Reinigung. Bei frei bewitterten Klinkerflächen verschwindet der Fleck meist sogar fast von selbst.

Checkliste Werkzeug

  • Gummihammer

  • Spaten

  • Stampfer

  • Wasserwaage

Wir wollten nur einen kleinen Sitzplatz mit Klinker pflastern, um auch schon am Morgen die ersten Sonnenstrahlen bei einer Tasse Kaffee genießen zu können. Doch die gewünschte halbrunde Form brachte den Verleger ganz schön ins Schwitzen – jeder Stein wurde mehrfach gedreht und gewendet und die für ihn perfekte Stelle gesucht. Denn diese Klinkersteine kamen nicht direkt aus der industriellen (und damit maßhaltigen) Herstellung, sondern sind noch handgeformt und wurden recycelt.

Pflasterklinker kaufen

In Ostfriesland wurden Klinker lange im Straßenbau eingesetzt, verschwanden aber nach und nach durch glatten Asphalt. Manch einer hat die damals aufgenommenen und nutzlos gewordenen Pflasterklinker aufbewahrt – zum Glück. So hat die Terrasse von Anfang an eine echte Patina und fügt sich nahtlos ein! Gerade bei diesen recht ungleichmäßig geformten Pflastersteinen war aber einiges Unbrauchbare dabei. Pauschal können Sie mit ca. 5 (bis 10) Prozent Verschnitt rechnen. Je mehr Bögen auf der Fläche, desto mehr Verschnitt müssen Sie einplanen.

Praxistipp: Beim Klinkerkauf ist auch immer die Brandfarbe wichtig. Kaufen Sie lieber einen bis zwei Quadratmeter mehr als berechnet; es könnte später schwierig (bis unmöglich) werden, dieselbe Farbe nachzukaufen, denn Klinker werden unter sehr hohen Temperaturen gebrannt. Dabei schließen sich die Poren und die Steine nehmen kaum mehr Wasser auf. Die Farbnuancen entstehen durch Zuschläge bei der Herstellung.

Klinker pflegen

Um die frisch verlegte Fläche vor Flecken zu bewahren, ist eine langfristige Schutzbehandlung sinnvoll. Wichtig ist, dass der Klinkerstein saugfähig ist! Wenn Sie die Farbe Ihres vielleicht verwitterten Pflasterklinkers auffrischen wollen, empfiehlt sich Klinker- und Keramiköl – die Behandlung muss man allerdings regelmäßig wiederholen. Eine Versiegelung funktioniert nur dann, wenn von unten keine Feuchtigkeit aufsteigen kann; ist also im Garten kaum machbar.

Das könnte Sie auch interessieren ...