Oster-Grußkarten basteln

Ob als Tischkarte oder per Post an einen lieben Menschen geschickt – diese Ostergrußkarten sind eine tolle Sache.

Ostergrußkarten basteln
Inhalt
  1. Oster-Karten basteln
  2. Passepartout Oster-Grußkarte basteln
  3. Kartenständer für Oster-Grußkarten

Die frisch geschlüpften Küken auf den Karten kann man auch, je nach Belieben, durch einen Hasen, eine Gans oder bunte Eier ersetzen. Wollen Sie dieses Jahr viele Oster-Karten basteln, müssen Sie natürlich auch damit rechnen, selber viele zu bekommen. Wir zeigen Ihnen daher ebenfalls, wie Sie einen Kartenständer für die ganzen schönen Grußkarten basteln.

Basteln
 

Fensterbild zu Ostern basteln

Wie Sie ein Fensterbild zu Ostern basteln, zeigen wir Ihnen anhand von drei Beispielen

 

Oster-Karten basteln

Die Musterzeichnung für die 3-fache Zickzack-Karte auf den Wiesenkarton pausen und ausschneiden. Der oben abfallende Keil ergibt die 2-fache Zickzack-Karte. Kükenkörper, Füße, Schnabel (2-mal) und Ei auf die entsprechenden Kartone, Nest auf den Heukarton pausen und alles ausschneiden. Die Eihälften zum Teil lauseinander schneiden.

Kükenteile mit Alleskleber zusammenkleben: Füße hinter den Körper, Schnäbel passgenau von vorn und hinten. Alle Innenlinien auf Vorder- und Rückseite mit schwarzem Filzstift nachziehen. Die Ei-Innenlinien auf einer Seite mit braunem Stift zeichnen. Bei der 3-fachen Zickzack-Karte wird das Nest mit den Klebekissen auf den vordersten schmalen Keil geklebt.

Das Küken dann auf den dahinter liegenden Keil kleben, sodass es bei geschlossener Karte im Nest sitzt. Heu, Federn und Eischalenstücke aufkleben. Bei der 2-fachen Zickzack-Karte die Eihälften, bei der hochformatigen Klappkarte das Nest mit den Klebekissen aufkleben. Zum Beschriften der Karten einen weißen deckenden Gel-Tintenschreiber verwenden.

Materialliste: Oster-Karten

Die Vorlage der Ostergrußkarten können Sie hier herunterladen

  • Alleskleber
  • Klebekissen (zum Beispiel Uhu fix)
  • Karton mit Wiesen-Musterung
  • Karton mit Musterung Heu
  • Fotokarton in Gelb und Creme
  • Tonpapierrest in Orange
  • dünne Filzstifte in Schwarz und in Braun
  • Pauspapier
  • weiße Federn
  • Heu
  • Eischalen

Basteln
 

Osternest selbst basteln

Dieses Osterkörbchen können Sie aus Papierstreifen ganz leicht selbst basteln

 

Passepartout Oster-Grußkarte basteln

Oster-Grußkarte basteln

Für die Passepartout-Karte schneiden Sie ein andersfarbiges Einlegeblatt, Gras und Schleife (Zeichnung unten links) aus Fotokarton zu. Die Linien der Schleife mit Filzstift nachziehen und hinter den ovalen Ausschnitt kleben. Den Rahmen des großen Eis übertragen Sie auf die Wellkarton-Rückseite und den Hintergrund auf Fotokarton, der anschließend mit einer Zierrandschere ausgeschnitten wird.

Das Tischkarten-Unterteil mit dem Ei (Zeichnungen Mitte und rechts) ist aus Fotokarton gefertigt. Dafür das Unterteil aus- und an der Wellenlinie einschneiden, anschließend am Wellenbruch umknicken. Das halbmondförmige Teil steht dann nach oben. Dort wird das kleine Ei angeklebt. Für alle Teile gilt: Die Folienstücke 1 cm größer zuschneiden. Das Folienfenster auf die Ei-Rahmenrückseite bzw. die Innenseite der Passepartout- Karte kleben. Nach dem Aufbringen der Klebekissen, die sich mit der Schere auch gut verkleinern lassen, wird das Schüttelmaterial auf die Fenster gegeben, das Einlegeblatt bzw. die Hintergründe werden aufgeklebt. Trockenmoos, Eierschalen und Federn runden Ihre Osterdeko ab.

Materialliste: Oster-Grußarte

  • Passepartout-Karte, gelb (mit Einlegeblatt), mit ovalem Ausschnitt
  • Fotokarton, rot und hellblau
  • Tonpapier, rot und grün
  • schwarzer Filzstift
  • klare Folie (zum Beispiel von Dokumentenmappen)
  • Moosreste
  • weiße Federn
  • Schüttelmaterialien wie Eischalen
  • Pailetten
  • einige bunte Fotokartonreste
  • Wunderlocher
  • Klebestift
  • Klebekissen

Sie möchten an Ihrer Osterkarte noch ein kleines Fach kleben? Die Anleitung dazu finden Sie in diesem Video.

 
 

Kartenständer für Oster-Grußkarten

Kartenständer basteln

Zu Ostern erhalten Sie viele Post- und Grußkarten von Freunden und Familie? Hinter unserem kleinen Oster-Gatter sammeln und präsentieren Sie Ihre Osterpost: Mit der Laubsäge, etwas Restholz und Kreativität schaffen Sie einen hübschen Brief- und Kartenständer für selbst gebastelte Oster-Grußkarten.

Nach dem Übertragen der Konturen werden die Sperrholzfiguren mit der Laubsäge ausgeschnitten. Dann bohren Sie beidseitig, jeweils 2 cm von den Längskanten entfernt, je sechs Löcher (im Abstand von 3,5 cm) in das Holzbrettchen. Nach dem Schleifen und Bemalen der Holzteile etwas Holzfest in die Bohrlöcher spritzen und die 12 je 10 cm langen Zaunpfosten einsetzen. Überquellende Masse wischen Sie am besten feucht ab.

Materialliste: Grußkartenständer

  • Holzbrett 250 mm lang, 90 mm breit, 20 mm dick
  • Sperrholz 4 und 2 mm
  • Laubsäge
  • 1 Rundholzstab, 8 mm Durchmesser
  • 8 Eisstäbchen
  • Pauspapier
  • 120er-Schleifpapier
  • Deckweiß
  • Wasserfarben oder transparente Lackfarben
  • Klarlack; Rundhaarpinsel Nr. 2 und 6
  • Bohrmaschine (am besten mit Bohrständer) und 8,5-mm-Bohrer
  • bunte Holzperlen
  • Holzleim
  • Holzfest

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.