Lampenschirm reparieren

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Aus selbst ist der Mann 10/2022

Stehleuchten mit einer Glas- oder Kunststoff-Kuppel aus den 1970er Jahren sind Klassiker der Design-Moderne. Ist die Kuppel defekt, können Sie den Lampenschirm reparieren.

(1/18)
Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Vermessen Sie zunächst die Öffnungen in der defekten Kugelschale. Während die Lichtaustrittsöffnung später etwas ... 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

... variieren kann, sollte die Bohrung für die Befestigung genau stimmen – deshalb hier mit einem Messschieber genau arbeiten. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Bestimmen Sie auch den ungefähren Montagewinkel der Kugelschale – etwa wie hier gezeigt mit einem Metermaß. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Um die Lichtaustrittsöffnung später splitterfrei zusägen zu können, haben wir eine Sägeschablone gebaut. Dafür zunächst ... 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

... innen den Durchmesser des Lichtaustritts mit dem Zirkel anreißen, einige Bohrungen für das Ansetzen der Stichsäge schaffen ... 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

... und den Kreis mit der Stichsäge und einem Kurvensägeblatt ausschneiden. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Um später mit einer Feinsäge besser hantieren zu können, haben wir die Schablone außen kreisrund geschnitten. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Den Rohling für unsere Kuppel bildet eine Kugel-Außenleuchte aus Kunststoff, die wir für unter 20 Euro online eingekauft haben. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Bestimmen Sie die Auflagenhöhe für die Schablone, damit der Rohling beim Sägen stabil gehalten werden kann. Stabile Verhältnisse: Die Schablone sollte festen Halt bieten.

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Schneiden Sie mit einer Feinsäge mit Japanzahnung die Kunststoffkugel rundherum vorsichtig ein. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Verbleibende Kunststoff-Stege können Sie später mit einem Cutter durchtrennen. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Die raue Sägekante können Sie ebenso wie leichte Unebenheiten mit Schleifpapier nacharbeiten. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Wir haben mit einer Rolle Klebeband den zweiten Bohrpunkt für die Montage der Fassung von innen abgestützt, um Ausriss ... 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

... zu vermeiden. Arbeiten Sie mit geringer Drehzahl und führen Sie die Maschine so, dass alle Bohrschneiden ins Material greifen. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Bohren Sie nicht komplett durch, um Ausrisse zu vermeiden. Den verbleibenden Steg mit einem Cutter durchtrennen. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Auch hier glätten Sie die unregelmäßige Kante der Bohrung mit Schleifpapier. 

Foto: sidm / KEH, GB

Lampenschirm von Stehlampe reparieren

Fertig! Gestänge und Fassung montieren – unsere Stehlampe sieht nach der Reparatur aus wie im Originalzustand. 

Es sei denn: Sie nehmen sich als Heimwerker der Sache an. Zwar gibt es passende Kunststoff-Kugeln nicht als Rohlinge im Handel – wohl aber Leuchten, deren wesentlicher Bestandteil eine solche Kugel ist: Es handelt sich um LED-Leuchtkugeln für den Außenbereich, die es inzwischen für kleines Geld im Internet zu kaufen gibt. Suchen Sie einfach nach „LED-Kugelleuchte“ oder „LED-Solarleuchte“ und Sie sollten fündig werden. Wählen Sie ein Produkt, das (eventuell unter anderem) weißes Licht erzeugt und eine mit Ihrem defekten Lampenschirm vergleichbare Größe aufweist und schon können Sie den Lampenschirm reparieren

Wie kann man einen Lampenschirm reparieren?

Für die Lampen-Reparatur haben wir ein entsprechendes Produkt „ausgeschlachtet“, also die Kugel von der Lichttechnik getrennt. In der Regel ist die Beleuchtung auf einem runden Abschlussstück untergebracht, das mit der Kugel durch einen Schraub- oder Bajonettverschluss verbunden ist. Die nun frei werdende Öffnung ist praktisch immer kleiner als die benötigte Lichtaustrittsöffnung und wird entsprechend vergrößert. Da das für Lichtkugeln verwendete Kunststoffmaterial meist relativ dünnwandig und daher empfindlich gegen Risse und Bruch ist, haben wir für die nötigen Sägearbeiten eine Schablone gebaut, an der sich eine Feinsäge sauber führen lässt. 

Am besten geeignet für diese Arbeit ist eine Handsäge mit möglichst feiner Jetzahnung, die Sägezähne sollten also gefräst und nicht geschränkt sein – das ist bei jeder neueren Feinsäge der Fall. Wir haben eine Japansäge verwendet – also eine Säge, die auf Zug arbeitet. So können Sie die beim Sägen frei werdenden Kräfte am besten dosieren. Wichtig ist es außerdem, das Werkzeug nicht zu verkanten, deshalb haben wir den Kunststoff nicht komplett durchtrennt, sondern kleine Stege belassen, die dann später per Cutter durchtrennt wurden. Eine zweite Öffnung wird für die Montage des Schirms am Gestell benötigt, gleichzeitig wird an dieser Stelle die Lampenfassung montiert. Für eine E27-Fassung beträgt der Bohrdurchmesser 40 cm. 

Nutzen Sie zum Bohren einen handlichen Akkuschrauber, um den Bohrer möglichst lotrecht über dem Bohrpunkt führen zu können. Um Ausriss sicher zu vermeiden, haben wir in der Kugel eine Klebebandrolle gegen den Bohrpunkt gedrückt, bis die Zentrierspitze des Forstnerbohrers das Material durchdrungen hatte. Auf diese Weise werden Spannungen im Material abgebaut, die durch den ungleichen Eingriff des Bohrers an der gerundeten Oberfläche entstehen könnten. Auch hier bleiben dann kleine Stege am Bohrradius stehen, die Sie mit einem Cutter materialschonend nachschneiden können. Die Mühe lohnt: Am fertig montierten Schirm ist der Unterschied zum Original kaum zu erkennen.

Lampenschirm reparieren mit Gartenleuchte

Die Kuppeln an Stehleuchten bestehen aus Glas. Alternative waren Thermoplaste, die sich bei Hitze gut in die gewünschte Form bringen ließen, zum Beispiel Acrylglas oder Polycarbonat. Obwohl diese Materialien recht UV-stabil sind, setzt nach Jahrzehnten eine gewisse Alterung ein – zu erkennen oft an einer gelblichen Einfärbung des Kunststoffs. Außerdem verliert der Kunststoff allmählich an Elastizität und wird damit weniger schlagzäh. In unserem Fall bestand die Kugel aus Glas – ein Ersatz ist in gleicher Qualität nicht mehr zu beschaffen. Daher haben wir den Schirm aus einer Gartenleuchte nachgebaut. 

Das könnte Sie auch interessieren ...