Küchenrückwand-Platte Küchenspiegel hinter rostiger Stahlplatte verstecken

Diese Küchenrückand-Platte ist eine Alternative zum klassischen Fliesenspiegel und macht aus Ihrer Küche einen einzigartigen Raum. Dabei ist die Oberfläche sehr unempfindlich und je nach Montage auch für Mietwohnungen geeignet.

Die Oberfläche dieser Küchenrückwand-Platte aus imi-rost ist dank der groben Strukturen so täuschend echt und dennoch gleichmäßig, dass man fast Angst hat, sich daran schmutzig zu machen. Doch gerade dieser Kontrast zwischen der gewünschten Hygiene und dem scheinbar abblätternden Rost macht den Reiz aus.

Checkliste Werkzeug
  • Bohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Kartuschenpistole
  • Lochsäge

Und wie Sie auf dem Fotos erkennen können, passt die Küchenrückwand-Platte nicht nur zu ultramodernen Küchenmöbeln, sondern auch zu dieser eher klassischen Küche mit Holz-Rahmentüren in Ahorn. Die Rostoptik ist dabei auf einer nur etwa vier Millimeter starken Kunststoff Trägerplatte aufgebracht, die einen Meter hoch und bis zu drei Meter lang ist. Ist Ihr Küchenspiegel länger, müssen sie vorhandene Plattenstöße mit geeigneten Aluminium- oder Edelstahlprofilen abdecken. Wir haben die imi-Rost-Platte in Edelrost-Optik fest mit Montagekleber angebracht. Sie können sie jedoch auch leicht demontierbar fixieren.

Baustoffe
Rost-Farbe streichen

Mit diesen Rostfarben können Sie vielen Oberflächen die charakteristische orange-braune Eisenoxid-Patina verleihen

 

Küchenrückwand-Platte aus imi-rost anbringen

Diese Rückwand für die Küche kann sich wirklich sehen lassen. Durch die Platte aus täuschend echt aussehendem imi-rost entsteht ein cooler Industrial-Look. Noch dazu ist die Rückwand-Platte ganz einfach anzubringen und super pflegeleicht.

  1. Zuerst müssen Sie natürlich ausmessen, wie groß die Platte sein muss. Demontieren Sie die Steckdosen und vermessen Sie die Aussparungen.
  2. Dann wird die Küchenrückwand-Platte zugeschnitten. Für die Aussparungen verwenden Sie die Lochsäge.
  3. Als nächstes tragen Sie Montagekleber auf und drücken die Platte an die Wand.
    Praxistipp: In Mietwohnungen verwenden Sie besser doppelseitges Klebeband.
  4. Zum Schluss werden die Steckdosen montiert und als Abschlussleiste verwenden Sie einfach Küchensilikon. 

Natürlich kann man den Küchenspiegel auch mit einer echten rostigen Stahlplatte (sogenanntem Corten-Stahl) verkleiden. Allerdings ist die Platte dann viel schwerer und mühsamer zu montieren. Schon der Transport der meterlangen Stahlplatte in die Küche kann eine enorme herausforderung sein. Daher ist die Bauplatte aus imi-Rost eine gute Alternative zu Stahl: Die Rostoptik ist täuschend echt, aber pflegeleicht! Alternativ können Sie den Fliesenspiegel auch mit polierten, pflegeleichten Alu-Platten verkleiden:

Küchen
Küchenrückwand: Folie

Kühl und modern: Die Effektplatten aus Kunststoff in Metalloptik sind pflegeleicht und selbstklebend

Einfach
25 - 100 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2018

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.