Hochbeet: Erde erneuern

Ein Hochbeet bietet viele Vorteile, allerdings nur bei korrekter Schichtung. Da die Schichten jedoch mit der Zeit verrotten, müssen Sie regelmäßig die Erde erneuern. Hier erfahren Sie, wann und wie Sie das Hochbeet erneuern sollten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Hochbeet ist nicht nur etwas Besonderes, weil es hoch ist und man sich deshalb zum Gärtnern nicht bücken muss. Auch die richtige Schichtung bietet dem Hobbygärtner viele Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Erdbeet. Durch die Verrottung der organischen Bestandteile ist die Temperatur im Hochbeet nämlich gut 5 °C höher als im Erdbeet. Das beschleunigt das Wachstum der Pflanzen und fördert eine reiche Ernte. Die kontinuierliche Verrottung verlangt von Ihnen aber auch, dass Sie regelmäßig die Hochbeet-Erde erneuern müssen.

Hochbeet: Wie oft erneuern?

Nach dem Winter erkennt man leicht, ob man das Hochbeet neu befüllen muss: Jetzt ist das organische Material im Hochbeet weiter verrottet und das Beet meist um 10 bis 20 cm eingesackt. Nur wegen ein paar Zentimetern müssen Sie jedoch nicht gleich die gesamte Hochbeet-Erde austauschen. In den ersten paar Jahren reicht es, das Beet einfach mit neuer Erde aufzufüllen.

Nach gut fünf Jahren ist dann allerdings der Punkt gekommen, an dem das verrottbare Material aufgebraucht ist und das Hochbeet nur noch mit normaler Erde befüllt ist. Spätestens dann ist der Punkt zum Hochbeet-Erde wechseln gekommen. Das ist keine leichte Aufgabe, lohnt sich aber definitiv: Denn während Sie im Hochbeet die Erde erneuern, können Sie gleichzeitig die ursprüngliche Schichtung wiederherstellen, von der der gärtnerische Erfolg des Hochbeets abhängt. Das Video oben zeigt im Detail, wie Sie die neue Erde im Hochbeet in der richtigen Reihenfolge aufschichten.

Praxistipp: Wer die Mühe scheut und einfach nur die Vorteile eines hohen Beets nutzen möchte, der sollte sich von Anfang an für ein Tischbeet entscheiden. So verbrauchen Sie in jedem Fall weniger Erde und auch ein kompletter Austausch ist wesentlich einfacher.

Das könnte Sie auch interessieren ...