Hobel

Der klassische Hobel ist etwas in Vergessenheit geraten – zu unrecht! Denn der klassische Schreinerhobel hat viele Vorzüge und kann bei vielen Arbeiten in der Holzwerkstatt sogar seine elektrische KOnkurrenz ausstechen! Wir zeigen hier, wie vielseitig man mit Hobeln arbeiten kann.

Zum Versäubern und Glätten von Oberflächen ist der Hobel das ideale Holzwerkzeug – voraussetzung für perfekt ebene Oberflächen ist eine glatte Hobelsohle. Das Video zeigt, wie Sie Ihren Hobel für den nächsten Einsatz abrichten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer etwas mit dem Hobel übt und experimentiert, wird schnell Freude an dem vielseitigen handwerkzeug haben: Egal ob Holzhobel, Metallhobel, Abrichthobel oder Falzhobel – es gibt kaum eine Arbeit, für die nicht der passende Hobel bereitstünde. Auch ein Elektrohobel hat seine Vorteile.

Damit beim Hobeln feine Späne vom Holz geschält werden können, muss das Hobelmesser unbedingt scharf sein. Stumpfe Klingen reißen die Fasern ab statt sie sauber zu schneiden. Daher sollte jeder Heimwerker wissen, wie er seinen Hobel schärfen kann bzw. wie man ein Hobelmesser schleifen sollte.

Weitere Beiträge zum Thema finden Sie hier ...