Hippie Style Boho-Highboard selber bauen

Vom schlichten Regal zum trendigen Hingucker: Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie ein Boho-Highboard selber bauen!

Der Hippie Style oder Bohemien Look sind gerade total angesagt: Die Verbindung aus Lässig- und Natürlichkeit trifft den Trend! Die Anleitung zeigt, wie man aus einem schlichten Ikea-Highboard ein einzigartiges Boho-Möbel im Hippie Style selber bauen kann!

Das zeitlose Boho-Design dieses Highboards wird auch die nächsten Jahre weiter im Trend liegen: Die ökologischen und recycelten Naturmaterialien, die wir hier verwendet haben (etwa Rattan und Leinen) sind nachhaltig und dauerhaft schön! Im Zusammenspiel aus sanften Naturtönen und den verspielten Details am Boho-Highboard fällt es leicht, von Sand und Sonne zu träumen.

 

Ikea-Highboard mit Wiener Geflecht

Doch man muss nicht gleich ein neues Möbel kaufen, um den entspannten Boho-Stil nach Hause zu holen. Wer unser Motto »Do it yourself« ernst nimmt, findet im Keller oder auf dem Dachboden bestimmt ein altes Stück, das sich ideal zum Upcycling im Hippie Style eignet! Mit dem richtigen Werkzeug und dieser Anleitung verwandeln Sie in nur fünf Schritten ein schlichtes Regal in ein trendiges Boho-Highboard.

Wohnen In einer modernen Wohnung darf eine Kommode mit Wiener Geflecht (wie rechts im Bild) nicht fehlen.
4 DIY-Ideen für Ihre Wohnung mit Wiener Geflecht

Das Wiener Geflecht wird häufig als Bespannung für alte und neue Stühle verwendet. Denn das Geflecht aus Peddigrohrstreifen ist nicht nur bequem, es...

Für den Nachbau des Boho-Highboards benötigen Sie die nebenstehenden Werkzeuge sowie die folgenden Materialien. Praxistipp: Da alle in der Bauanleitung genannten Maße mit dem Möbel variieeren, dass SIE für dieses Upcycling-Projekt ausgewählt haben, ist es sinnvoll vor dem Zuschnitt der Schranktüren genau alle Maße zu kontrollieren und auf Ihr Möbelstück hin anzupassen und zu überprüfen!

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools
  • 1 Regal aus Holz, etwa ein Ikea-Highboard
  • 72 Holzschrauben; 3,5 x 16 mm
  • 2 Multiplexplatten Birke; 9 x 400 x 1000 mm (abhängig von Regalgröße)
  • Leinenstoff; ca. 1500 x 400 mm
  • Wienergeflecht; ca. 1000 x 400 mm
  • 4 Aufschraubscharniere; 104 x 43 mm
  • als zusätzliche Hilfsmittel: 2 Zwingen, Bleistift, Geodreieck, Zollstock, Zirkel, Schere, ...
  • und ggf. Schutzausrüstung: Schutzbrille, Gehörschutz, Handschuhe, Staubschutzmaske
 

Anleitung: Boho-Highboard bauen für Großstadt-Hippies

Wenn Sie alle Materialien und Werkzeuge bereit gelegt haben, können Sie mit dem Bau des Boho-Highboards im Hippie Style beginnen – diese Anleitungen hilft Ihnen bei der Umsetzung. Für mehr Details klicken Sie oben durch die Bildergalerie:

  1. Zuerst auf beiden Multiplexplatten (9 x 400 x 1000 mm) einen rechteckigen Rahmen mit einem Abstand von 60 mm zu den Außenkanten einzeichnen. Dann mit einem Zirkel oder einen runden Gegenstand (Tasse odeer Lackdose, etc.) in den Ecken eine Rundung anzeichnen. Jetzt mit der Akku-Stichsäge den Rahmen sauber aussägen. Platte beim Zuschnitt festklemmen.
    Praxistipp: Zuerst mit dem Holzbohrer ein Loch bohren, um das Sägeblatt der Stichsäge sauber einfädeln zu können!
  2. Als nächstes aus den herausgesägten inneren Holzteilen der Multiplexplatten mit der Akku-Säge jeweils vier Stücke schneiden (Maße: 3x 60 x ca. 880 mm; 1x 30 x ca. 880 mm).
    Anschließend die acht Holzstücke (Maße: 6x 60 x ca. 880 mm; 2x 30 x ca. 880 mm) auf die folgenden Längen kürzen: 60 mm Breite: 4x 400 mm, 4x 558 mm, 4x 258 mm 30 mm Breite: 4x 400 mm.
    Jetzt alle gekürzten 16 Stücke mit einem 8-mm-Holzbohrer an jedem schmalen Ende mit einem Abstand von 30 mm zur Kante mittig vorbohren. Die großen Holzstücke (60 x 400 mm und 60 x 558 mm) zusätzlich in der Mitte mit jeweils einem weiteren Bohrloch versehen. Anschließend alle Löcher mit einem Senkbohrer nachbearbeiten.
  3. Um saubere und schöne Kanten zu erhalten, die Zuschnitte anschließend mit dem Akku-Multischleifer PSM 18 LI und einem Schleifblatt (120er Körnung) an den Kanten und Vorbohrungen glatt schleifen.
  4. Jetzt an den langen Seiten der beiden Türrahmen mittig jeweils einen Punkt mit 650 mm Abstand zur äußeren kürzeren Kante markieren. Anschließend den Leinenstoff auf zweimal ca. 700 x 390 mm zuschneiden. Die Zuschnitte auf die Türen legen, sodass sie ca. 50 mm über den zuvor angezeichneten Markierungen liegen und nicht über die anderen Seiten des Rahmens ragen. Dann an den Markierungen jeweils eines der 30 x 400 mm großen Zuschnitte mit zwei Holzschrauben (3,5 x 16 mm) bündig mit dem Rahmen verschrauben.
    Praxistipp: Achten Sie darauf, dass der Stoff zwischen den beiden Werkstücken glatt und stramm liegt! Genauso verfahren Sie an den kurzen Seiten des Türrahmens.
  5. Als nächstes fertigen Sie die Türfüllung mit Wienergeflecht. Das Peddigrohr-Geflecht auf zweimal 400 x 390 mm zuschneiden und anschließend hinter dem verbliebenen offenen Drittel der Türen platzieren und mit den Halteleisten von hinten verschrauben.
  6. Zum Schluss mit Hilfe der Aufschraub-Scharniere die Boho-Highboard-Türen mit dem Holzregal verschrauben (Anleitung des Herstellers beachten).
  7. Fertig ist das trendige Boho-Highboard für die eigenen vier Wände.

Möbelbänder & Beschläge
Welches Topfband für welche Holztür?

Topfscharnier ist nicht gleich Topfscharnier! Die unsichtbaren Drehbeschläge unterscheiden sich zum Beispiel darin, welche Topfgröße sie haben oder...

Praxistipp: Die Türblätter sind in diesem Beispiel unbehandelt. Dauerhaft vor Staub und Flecken geschützt, ist die Holzoberfläche nur durch einen Schutzanstrich. Wenn Sie die Tür leicht ölen, wachsen oder lackieren wollen, machen Sie das bevor Sie die Türfüllungen aus Jute und Wiener Geflecht einsetzen!

Quelle/Idee: Bosch Power Tools / All about DIY

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.