Heizungsrohre verlegen

Kein Löten, Schweißen oder Kleben – mit diesem Rohrsystem können auch Sie Trinkwasser- und Heizungsrohre verlegen. Einfach Adapter aufstecken, passendes Anschlussstück darüber und Überwurfmutter anziehen – fertig.

Inhalt
  1. Rohre verlegen: Hier muss der Profi ran!
  2. Heizungsrohre verlegen: Kosten
  3. Heizungsrohre: Welcher Rohrdurchmesser wofür?

Der Clou dieser Heizungsrohre ist zum einen das Rohr selbst: Ein kunststoffummanteltes Aluminium-Verbundrohr, das sich mit Hilfe einer eingeführten Biegefeder sogar zu engen Radien biegen lässt. Zum anderen erleichtern Fittings in Form von Schraubverbindern und passenden Adaptern die Verlegung und Anschlüsse an bestehende Rohrleitungen.

Checkliste Werkzeug

Die Rohre gibt es in den gängigen Durchmessern 16, 20 und 26 mm. Wir haben für die Steigleitungen 26 mm Rohr und von dort aus in die Räume 16er Rohr verarbeitet. Alle von uns verwendeten Fittings bestehen im Übrigen aus Messing. Für sämtliche andere Rohrmaterialien gibt es passende Übergangsfittings.

 

Rohre verlegen: Hier muss der Profi ran!

Nicht alles, was man könnte, darf man selbst durchführen! So muss vor Inbetriebnahme eine Druckprüfung durch einen Sanitärinstallateur erfolgen, sonst gibt es im Schadensfall Ärger mit der Versicherung. Vom Profi sollte man auch die Heizungsanlage und alle nötigen Leitungen vom Hausanschluss bis dorthin verlegen lassen. Aber die Trinkwasser- und Heizungsanbindung kann man eben gut selbst vornehmen, bis hin zur Montage des Heizkörpers.

Wasserleitungen und Abwasserrohre
Heizungsrohre isolieren

Wenn Sie die Heizungsrohre isolieren, können Sie viel Energie und Kosten sparen

 

Heizungsrohre verlegen: Kosten

Der Hauptgrund, selber Heizungsrohre zu verlegen, ist meist die Kostenersparnis, die damit einhergeht. In unserem Fall haben wir Aluverbundrohre von DreMa verwendet. Eine 25 Meter Rolle mit 16 mm Durchmesser kostet gut 75 Euro. Für Steigleitungen benötigen Sie jedoch auch noch Rohre mit 26 mm Durchmesser. Der Preis schwankt entsprechen je nachdem wie viel Meter Rohr eines bestimmten Durchmessers Sie benötigen und welche zusätzlichen Fittings nötig sind. Im Schnitt sollten Sie mit etwa 150 bis 200 Euro rechnen.

 

Heizungsrohre: Welcher Rohrdurchmesser wofür?

Heizungsrohre verlegenDamit auch später alles gut fließt, müssen Sie Rohre mit dem korrekten Durchmesser verwenden. Dieser hängt von deren Funktion und Verwendung ab. Grundsätzlich sollten Steig- bzw. Hauptleitungen immer einen Durchmesser von 26 mm aufweisen. Rohre, die unmittelbar zu Badewannen, Toiletten, Waschtischen und Heizungen bis 3,5 kW hinführen, benötigen lediglich 16 mm Durchmesser. Für Heizungen bis 7 kW sowie für Schallduschen und Druckspüler brauchen Sie 20 mm Rohre.

Machbar
100 - 250 €
N/A
1

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.