Heckenschere-Test 11 Heckenscheren im Vergleich

11 Heckenscheren zwischen rund 50 und 200 Euro Kaufpreis mussten sich an der Hecke beweisen. Die größten Unterschiede offenbarte unser Heckenschere-Test dabei in der praktischen Handhabung. Eine Heckenschere mit unbequemen Griffen macht die Arbeit schnell zur Qual – selbst, wenn die getestete Heckenschere wenig wiegt.

11 Heckenscheren im Praxistest
Diese Marken haben wir getestet:
  • AL-KO
  • Black & Decker
  • Bosch
  • Dolmar
  • Einhell
  • Gardena
  • Metabo
  • Plantiflor (Hellweg)
  • Stihl
  • Wolf Garten

Mit der Länge der Hecke nimmt die Dankbarkeit für eine leicht führbare Heckenschere zu – so könnte man die Ergebnisse unseres Heckenschere-Tests zusammenfassen. Selbst leichte Heckenscheren liegen vor allem an langen und hohen Hecken schnell bleischwer in der Hand, wenn man dauerhaft gegen den Schwerpunkt der Maschine arbeiten muss. Besitzern großer Hecken legen wir daher deshalb unbedingt die beiden Heckenscheren ans Herz, die in unserem Praxistest am besten abgeschnitten haben. Nur mit ihnen war eine kräfteschonende Anwendung garantiert.

Gartenpflege
GW Heckenscheren

Was Sie beim Kauf von Heckenscheren beachten sollten, erfahren Sie im Grundwissen

 

Welche elektrische Heckenschere ist die beste?

Im TÜV-Labor und unter Praxisbedingungen mussten die Heckenscheren von Al-Ko, Black&Decker, Bosch, Dolmar, Einhell, Gardena, Metabo, Plantiflor (Hellweg), Stihl und Wolf Garten zeigen, wie sauber und zuverlässig sie mit feinen Zweigen und hartem Astwert einer Thuja-Hecke zurechtkommen. Überrascht hat uns die günstigste Heckenschere im Test: Mit ihren für ihr Preissegment überragenden Leistungswerten wurde sie der Preis-Leistungs-Tipp im Heckenschere-Test. Auch die restlichen Heckenscheren überzeugten die Tester: Für zwei Heckenscheren gab es die Note "sehr gut", fünfmal vergaben die Tester ein "gut", die restlichen vier Heckenscheren wurden als "ausreichend" bewertet.

 

positiv aufgefallen im Heckenscheren-Test

  • Vielseitige Griffe: Die Geräte von Stihl und Dolmar können dank zusätzlicher Schaltmöglichkeiten weit vorgereckt bedient werden
  • Vorbildlich: Bei Stihl sind die Sicherheitshinweise stets im Blickfeld

negativ aufgefallen im Heckenscheren-Test

  • Klemmgefahr: Ohne Handschuhe zwickt der Schaltgriff bei Plantiflor
  • Kräftezehrend: An langen Hecken rächt sich ein ungünstiger Schwerpunkt
 

Heckenschere-Test: So wurde getestet!

  • Bedienungsanleitung: Verständlichkeit und Lesbarkeit wurden bewertet. Sind praktische Tipps für die Heckenpflege enthalten?
  • Zugentlastung: Mit ihrer Hilfe wird die Steckverbindung zum Stromkabel gesichert: Können auch dickere Outdoor-Verlängerungsleitungen verwendet werden? Hält die Sicherung oder löst sie sich?
  • Ergonomie: Sind waagerechte Schnitte an der Heckenflanke und senkrechte Schnitte auf der Heckenkrone ohne Verrenkungen oder große Kraftanstrengung möglich?
  • Lautstärke: Heckenscheren sind so laut, dass man einen Gehörschutz tragen sollte, die konkrete Lärmbelastung haben wir bewertet.
  • Dübelhecke: Um neutral vergleichbare Ergebnisse zu erhalten, haben wir jeweils gleich gestaltete künstliche Hecken aus langen Dübeln gebaut, die sich am Messerabstand der jeweiligen Maschine orientierten. Der Vorschub wurde per Druckluft mit gleicher Kraft vorgenommen. Schnittqualität und -geschwindigkeit gingen in unsere Wertung ein.
  • Vibrationen: Alle Heckenscheren erzeugen Vibrationen durch das Schneidwerk, diese haben wir gemessen und bewertet.
  • Sicherheit: Ein Check der Elektrik und Mechanik durch den TÜV Rheinland rundete das Testprogramm ab.

Weiter unten finden Sie den kompletten Heckenschere-Test zum Download als pdf-Datei. Hier gibt es bereits einen kleinen Überblick einiger der getesteten Heckenscheren:


Name: Dolmar HT-345
Aufnahmeleistung (W): 550
Gewicht betriebsfertig (g): 3622
Schwertlänge (cm): 52
Schwertbreite (mm): 76
Schneidmesserabstand (mm): 36
Maße über alles (LxBxH, cm): 86 x 19 x 23
mitgeliefertes Zubehör: Köcher
Test-Fazit: Beste Beurteilung in der Praxis, sehr gute Ergonomie


Name: Einhell RG-EH 6053
Aufnahmeleistung (W): 600
Gewicht betriebsfertig (g): 3932
Schwertlänge (cm): 64
Schwertbreite (mm): 67
Schneidmesserabstand (mm): 30
Maße über alles (LxBxH, cm): 109 x 19 x 23,5
Besonderheiten: drehbare Griff
mitgeliefertes Zubehör: Köcher, Schnittgutschieber
Test-Fazit: Rundum gute Ergebnisse, extrem preiswert


Name: Metabo HS 45
Aufnahmeleistung (W): 450
Gewicht betriebsfertig (g): 3570
Schwertlänge (cm): 48,5
Schwertbreite (mm): 77
Schneidmesserabstand (mm): 35
Maße über alles (LxBxH, cm): 91 x 21 x 19
mitgeliefertes Zubehör: Köcher
Test-Fazit: Rundum gute Ergebnisse, ungünstige Zugentlastung


Name: Stihl HSE 61 / 500 mm
Aufnahmeleistung (W): 500
Gewicht betriebsfertig (g): 4100
Schwertlänge (cm): 55,5
Schwertbreite (mm): 70
Schneidmesserabstand (mm): 30
Maße über alles (LxBxH, cm): 109 x 25 x 19
Besonderheiten: drehbarer Handgriff
mitgeliefertes Zubehör: Köcher
Test-Fazit: Sehr gute Ergebnisse in Handhabung und Schnitt


Name: Wolf Garten HSE 45 V
Aufnahmeleistung (W): 500
Gewicht betriebsfertig (g): 3624
Schwertlänge (cm): 52
Schwertbreite (mm): 70
Schneidmesserabstand (mm): 30
Maße über alles (LxBxH, cm): 89 x 15 x 25,5
Besonderheiten: drehbare Motoreinheit
mitgeliefertes Zubehör: Köcher
Test-Fazit: Rundum gute Ergebnisse in Handhabung und Schnitt

 

Aktuellen Heckenschere-Test herunterladen

Heckenscheren unter 100 Euro Kaufpreis schnitten im praktischen nicht einmal deutlich schlechter ab als teurere Heckenscheren, sondern waren eher unpraktischer zu handhaben. Typisch in dieser Preisklasse ist ein in T-Form gestalteter zweiter Betätigungsgriff vorn am Schneidwerk. Dieser Griff erlaubt zwar eine sichere Führung auf der Heckenkrone, erschwert jedoch die Arbeit beim seitlichen Schnitt an der Heckenflanke. Nachteil bei vielen Heckenscheren im Test: Obwohl für die sichere Nutzung einer elektrischen Heckenschere wichtig, ist bei vielen der getesteten Heckenscheren die Führung des Stromkabels schlecht gelöst.

Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Heckenschere-Test 05/2010 finden Sie hier als Download >>

 

Was kostet eine elektrische Heckenschere?

Die elektrischen Heckenscheren in unserem Praxistest kosteten zwischen 50 und 214 Euro. Wer regelmäßig eine besonders große Hecke schneiden muss, sollte durchaus mindestens 150 Euro investieren, denn nur dann stimmt auch die Ergonomie, die für ein längeres Arbeiten zwingend erforderlich ist. Für kleinere Hecken leisten jedoch auch günstigere Modelle deutlich unter 100 Euro gute Dienste.

Gartenpflege
Akku-Heckenschere-Test

Unser Test von 17 Akku-Heckenscheren: Das Niveau der aktuellen Heckenscheren ist hoch

 

Elektrische Heckenschere schärfen

Eine stumpfe Heckenschere sorgt für unbefriedigende Ergebnisse und Frust, wenn der Heckenschnitt plötzlich doppelt so lange dauert. Einmal jährlich sollten Sie daher Ihre Heckenschere ordentlich schärfen. Dabei lässt sie sich auch gleich von Schmutz und Öl befreien. Wie Sie Schritt für Schritt die Heckenschere schärfen, haben wir in folgendem Artikel für Sie zusammengefasst:

Gartenpflege
Heckenschere schärfen

Wer viel Hecken zu schneiden hat, sollte auch regelmäßig seine Heckenschere schärfen

 

Wieviel Watt sollte eine elektrische Heckenschere haben?

Je geringer die Wattzahl, desto schwieriger ist es, mit der Heckenschere dickere Äste durchzuschneiden. Zwischen 400 und 600 Watt sollte eine elektrische Heckenschere daher durchaus mit sich bringen. Dann sind Äste bis zu 2 cm Durchmesser auch keinerlei Problem.

Quelle: selbst ist der Mann 5 / 2010

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.