Gerätehaus: Metall Metall-Gerätehaus selber bauen

Schick, pflegeleicht und einfach aufzubauen ist dieses Gerätehaus aus Metall mit Pultdach und Oberlicht namens AvantGarde. Dank der verschließbaren Tür sind Gartengeräte, Werkzeuge und Fahrräder sicher im Metall-Gartenhaus untergebracht.

Das cleane Äußere – das Design wurde mit dem reddot design award 2011 ausgezeichnet – passt vor allem in moderne Gärten. Die kompakte Größe des Gartengerätehauses aus Metall fügt sich auch bei wenig Platz in fast jede Ecke.

Checkliste Werkzeug

Holz ist nach wie vor ein äußerst beliebter, weil natürlicher Baustoff im Garten. Gerade Gerätehäuser sind oft aus Holz gefertigt. Doch Holz – egal welche Sorte – braucht regelmäßige Pflege. Wer dafür keine Zeit und auch keine Lust hat, kann sich für ein Metall-Gerätehaus der Firma Biohort aus Österreich entscheiden.

Praxistipp: Wer ein Gerätehaus aufbaut, sollte sich erkundigen, ob das in seiner Kommune an diesem Standort genehmigungspflichtig ist. Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Nicht zu vergessen: Besprechen Sie Ihr Vorhaben mit den direkten Nachbar, damit beugen Sie Ärger vor!

Gartenhäuser & Carport
Gartenschrank

Gerade auf kleinen Grundstücken bietet dieser geräumige Gartenschrank viel Platz und Komfort

 

Gerätehaus aus Metall: Modern und solide

Zur Auswahl stehen verschiedene Gerätehäuser aus Metall in unterschiedlichen Größen und Farben. Der Hersteller gibt zudem 20 Jahre Garantie gegen das Durchrosten von Blechteilen. Neben den praktischen Vorzügen eines solchen Metallhauses verdient aber auch die moderne Optik mit Oberlicht und Pultdach ein Lob. Das hier gezeigte Gerätehaus AvantGarde in Größe M und Ausführung in Silber-Metallic benötigt eine Grundfläche von nur ca. 177 x 177 cm.

Zur Grundausstattung gehören bereits Regalböden und Gerätehalter für große und kleine Werkzeuge. Außerdem ist die Tür mit einem Drehknopf- Zylinderschloss und einer Gasdruckfeder ausgestattet. Für eine optionale Dachisolierung mit Styroporplatten bis 2 cm Stärke ist das Haus ebenfalls vorbereitet. Das Wasser aus der integrierten Regenrinne kann mit einem einzölligen Schlauch oder einem Fallrohr abgeleitet werden.

Regalböden und Gerätehalter
Zur Grundausstattung gehören Regale und Gerätehalter für die Innenwände und die Tür. Foto: sidm / CK, DW

Praxistipps: Nicht bei Wind zusammensetzen! Möglichst Arbeitshandschuhe verwenden, einige Kanten der Blechteile können scharfkantig sein. Später sollten Sie Schloss und Scharniere regelmäßig ölen. Kratzer können Sie mit dem beiliegenden Lack ausbessern, bei der Reinigung keine scheuernden Mittel verwenden!

 

Gerätehaus aus Metall selber bauen

Gerätehaus aus MetallDie einfachste Aufstellungsvariante ist, das Gerätehaus auf einem speziellen Bodenrahmen (Querschnitt 40 x 40 mm) aufzustellen und am Ende mit den dazugehörigen Bodenankern im Erdreich zu befestigen. Dadurch kann das Haus auch auf unbefestigtem Untergrund einfach und sturmsicher aufgebaut werden. Ein großer Vorteil für Mieter! Natürlich können Sie auch Betonplatten verlegen oder ein (Streifen) Fundament gießen und das Haus darauf verschrauben.

Da sämtliche Teile als Bausatz vorgefertigt sind, benötigen Sie beim Aufbau nur sehr wenig Werkzeug. Das ist bequem! Zum Schutz der Oberflächen ggf. Pappstücke der Verpackung auslegen. Zum Montieren sollten Sie eventuell Arbeitshandschuhe tragen – die Blechkanten können unangenehm scharfkantig sein. Hinweis seitens des Herstellers: Die Schraubenmuttern werden bis auf Ausnahmen prinzipiell erst am Ende fest angezogen!

Einfach
über 1000 €
1-2 Tage
2

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.