Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle selber bauen

Windmühle bauen: Schritt 1 von 53

Grundiert und verspachtelt können Sie die Windmühle ganzjährig im Freien stehen lassen – selbst die elektrische Beleuchtung ist gut vor Regen geschützt.

Windmühle aus Porenbeton

Windmühle bauen: Schritt 2 von 53

Fenster- und Türöffnungen auf den Innenseiten vorbereiten: Schneiden Sie sie mittels Kreisschneider etwa 30 mm tief ein, bohren Sie die Löcher ganz durch ...

Windmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 3 von 53

... und verlängern Sie die Senkrechten nach unten.PRAXISTIPP: Porenbeton ist porös. Bei seiner Bearbeitung mit Elektrowerkzeug können Sie Zeit sparen: Statt Säge und Beitel sind bei kleineren Schnitten und Flächen MultiMaster und Dremel Basisplatnützlich. Damit beim Herausarbeiten der Öffnungen für Fenster und Tür nichts abplatzt und ihre Öffnungen sauber werden, beginnen Sie damit von innen.

Gartenwindmühle

Windmühle bauen: Schritt 4 von 53

Mit einem Stechbeitel das Material zwischen den Einschnitten ebenfalls etwa 30 mm tief herausarbeiten.

Gartenwindmühle aus Porenbeton

Windmühle bauen: Schritt 5 von 53

Kanten anfasen, damit sie nicht abbröckeln. Porenbeton ist so spröde, dass Sie den Beitel ziehen sollten.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 6 von 53

Klebefläche von halbe auf volle Plattenstärke keilförmig teilen. Den Kleber vollflächig und dick auftragen. PRAXISTIPP: Vor dem Verkleben der Betonsteine saugen Sie die Klebeflächen sorgfältig ab, damit der Kleber optimal haftet.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 7 von 53

Vier Porenbetonplatten ergeben den Turm. Auf einer passenden Bodenplatte bis zum Aushärten pressen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 8 von 53

Einsatz für den Zirkel bauen und durch die Diagonalen den Mittelpunkt markieren. Kreis für den oberen kleineren Turmdurchmesser aufzeichnen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 9 von 53

Parallelen zu Diagonalen und Außenkanten am Kreis einzeichnen; letztere nach unten an die Ecken verlängern. Stein beim Schneiden festhalten!

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 10 von 53

Verlängern Sie die Schnittpunkte von Diagonalparallelen und (neuen) Oberkanten auf Punkte jeweils 100 mm von den Ecken der Basisplatte.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 11 von 53

Schneiden Sie die Ecken ausgehend von den Diagonalparallelen auf der Oberseite mit einer feineren Säge. Runden Sie sie mit der Raspel.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 12 von 53

PRAXISTIPP: Dann geht’s an die Feinarbeit. Mit einem langen Bogen grobem Schleifpapier (60er oder 80er) verpassen Sie dem Turm seine perfekte Rundung.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 13 von 53

Öffnungen von außen vollenden. Bemessen Sie sie 10 mm größer als die Innenöffnungen; so entsteht beim Herausarbeiten der Rahmenfalz.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 14 von 53

Bei den geraden Einschnitten ist der MultiMaster nützlich. Dann wie schon auf der Innenseite mit Beitel oder Dremel die Öffnungen herausarbeiten.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 15 von 53

Auf den Sockelplatten den oberen (kleineren) Umfang einzeichnen und 45°-Tangenten anzeichnen; mit Hilfe einer Schneidlehre schräg abschneiden.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 16 von 53

Schrauben Sie an der vorstehenden Stelle der Treppe eine Restholz-Schablone mit dem Außenradius und der Höhe der Treppe auf die Basisplatte.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 17 von 53

Dann setzen Sie die beiden Schnitte, die die Treppe links und rechts begrenzen. Schneiden Sie auch das Stück dazwischen mehrfach ein.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 18 von 53

Tragen Sie das Material mit dem Beitel und der Raspel bis etwa auf das Niveau der Einschnitte so ab, dass eine glatte Schräge entsteht.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 19 von 53

Nachdem Sie die Fläche gleichmäßig in sechs Stufen geteilt haben, Schablone jeweils gegen die unterste legen und die nächste herausarbeiten.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 20 von 53

Versiegeln Sie die poröse Oberfläche zunächst mit Tiefengrund: Tragen Sie ihn zweimal nass in nass auf, also ohne ihn nach dem ersten Anstrich trocknen zu lassen. Dann lassen Sie den Bau über Nacht stehen. Verwenden Sie für die Fassade nur Spachtelmasse für außen und rühren Sie diese nach der Gebrauchsanleitung an. Tragen Sie die Masse mit dem Spachtel auf; Rundungen und „weiche“ Kanten gelingen am besten mit den Fingern (Foto rechts). Dabei sollten Sie allerdings Latex-Handschuhe tragen. Wenn die Spachtelmasse durchgehärtet ist, schleifen Sie sie mit grobem (60er bis 80er) Sandpapier. Fehlstellen können Sie nachspachteln. Streichen Sie den Bau nach dem letzten Feinschliff mit Fassadenfarbe.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 21 von 53

Jetzt beginnt die Arbeit an Mühlensockel und Mühlenhaube:Kreise für die Position der Schubladenrollen und die dafür nötigen beiden 12-mm-Bohrungen aufzeichnen. Vertiefungen mit dem Beitel verbinden.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 22 von 53

Die Deckelplatte auf den Quader mit den gerundeten Senkrechten schrauben. Bohren Sie in der Mitte ein 8-mm-Loch für die Schlossschraube.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 23 von 53

Die Manschette stumpf verschrauben und mittig unter die Korpusscheibe montieren. Öffnung vorschneiden und mit dem Bündigfräser vollenden.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 24 von 53

Die Drehlagerung, auf den Kopf gestellt. Nach der Oberflächenbehandlung fixieren Sie die Manschette mit Montagekleber in der Turmöffnung.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 25 von 53

Achse so weit wie möglich herausdrehen. Den Lagerbock aus vier Platten mit passenden Löchern verschrauben. Mit der Handsäge halbieren.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 26 von 53

Sieben Holzscheiben bilden die Haube. Ihre Kanten am Tellerschleifer anschrägen; die nötigen Winkelangaben finden Sie im Bauplan.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 27 von 53

Lageraussparungen mit der Stichsäge in die unteren drei Scheiben schneiden. Von oben nach unten wasserfest verleimen und verschrauben.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 28 von 53

Ist der Leim ausgehärtet, können Sie die Haubenoberfläche mit dem Exzenter- oder zur Not auch Schwingschleifer annähernd glatt schleifen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 29 von 53

Unterfütterungsstreifen vorsichtig biegen, damit er nicht bricht. Mit der Naht nach vorn an die Kopfplatte leimen und mit dem Spanngurt pressen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 30 von 53

Für die Zierblende mit dem Forstner-Bohrer Löcher in den Sperrholzstreifen bohren und mit der Laubsäge nach unten öffnen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 31 von 53

Flügelstab-Löcher bohren. Achsloch mittels Diagonalen anreißen, Umfang einzeichnen. Hinten ein Sackloch mit einem Durchgangsloch für die Achse bohren.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 32 von 53

Einen Flügel mit Stichsäge und Feile nach Schablone herstellen, die anderen grob zuschneiden, mit Doppelklebestrips fixieren und bündig fräsen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 33 von 53

Nun müssen Sie den Flügelstab rundum spitz hobeln. PRAXISTIPP: Improvisieren Sie einen „Anspitzer“ für die Flügelstäbe: Drei Leisten so festspannen, dass die mittlere in der Stärke der Flügelstäbe 2° Gefälle hat.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 34 von 53

Vorn eine Schraube als Anschlag eindrehen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 35 von 53

PRAXISTIPP: Damit sich die Flügel besser drehen, sollten Sie ihnen einen aerodynamischen Schwung verpassen. Bohren Sie die Löcher für die Rundhölzer jeweils um 2° gedreht ein, und zwar in zwei Richtungen und in dieser Reihenfolge: 1. Loch senkrecht, 2. Loch 2° gedreht, 3. Loch 2° gedreht, 4. Loch wie 3., 5. Loch 2° zurückgedreht und 6. Loch ebenfalls 2° zurückgedreht. Um die 2°-Winkel zu bewerkstelligen, versehen Sie ein Brett mit einer Nut, die den Flügelstab hält. Dann die Schmalseite einer Platte auf 88° schneiden und als Anschlag benutzen. Nach der ersten senkrechten Bohrung Rundholz einstecken, gegen den Anschlag legen, das durch die leichte Drehung um 2° geneigte nächste Loch bohren. Fürs Zurückdrehen des 2°-Winkels das Brett mit der schrägen Schmalseite umdrehen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 36 von 53

Damit die Flügelflächen den Schwung nachvollziehen, den die Rundhölzer vorgeben, diese mit querliegender Maser ausschneiden und fest pressen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 37 von 53

Um die Flächen mit den Rundhölzern dauerhaft zu verbinden, spachteln Sie Hohlkehlen mit angedicktem Epoxidharz an.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 38 von 53

Flügelnabe mit Säge und Schleifer runden. Stab anspitzen, das Windsegel mit querliegender Maser zuschneiden und alles mit Epoxidharz beschichten.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 39 von 53

PRAXISTIPP: Wenn Sie an Ihrer Windmühle einige Jahre Freude haben möchten, müssen Sie die Holzteile wasserfest beschichten und gegen Sonne schützen. Wir haben uns bei den Bootsbauern umgesehen und das amerikanische West-Oberfächensystem und Polyurethan-Lack entdeckt. Die Komponenten des West-Systems sind Epoxidharz und Härter (zum Beschichten; in den Flaschen) sowie verschiedene Füllstoffe (zum Spachteln; in den Dosen). Diese werden dazugemischt, nachdem Harz und Härter verrührt sind, bis die steife Spachtelmasse entsteht. Gehen Sie mit Chemie umsichtig um: 1. Nur in gut belüfteten Räumen, am besten draußen arbeiten. 2. Hautkontakt unbedingt vermeiden. 3. Mischangaben genau einhalten; das Gemisch mindestens zwei Minuten gut rühren, auch an den Becherwänden und am Boden, sonst härtet es nicht aus. 4. Zum Beschichten in eine Rollerwanne umfüllen und zügig verarbeiten. 5. Gebrauchsanleitung genau beachten. Dazu passt der Zwei-Komponenten-Polyurethan-Lack, der extrem hart wird und dessen UV-Schutz länger wirksam ist als der herkömmlicher Lacke.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 40 von 53

Zum Ausrichten der Flügel die Flügelnabe auf einem 20 mm hohe Klötzchen lagern. Drehen Sie den Flügelstab, bis die Spitze den Tisch berührt.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 41 von 53

Haben alle Flügel die richtige Neigung, drehen Sie die Konstruktion um. Verschrauben Sie die Flügel durch vorgebohrte Löchen mit der Nabe.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 42 von 53

Jetzt folgt der Bau von Fenstern, Türen und Geländer.Rahmenkreise und -bögen in zwei Gängen mit der Lochsäge herstellen. Dazu das Sperrholz mit Doppelklebeband auf einer Zulage fixieren.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 43 von 53

Acrylglas samt der Schutzfolie ausschneiden, Doppelklebeband auf die Folie kleben und die zugeschnittenen Rahmenteile aufdrücken.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 44 von 53

Lackieren Sie Rahmen und Geländer. Zur weißen Mühle mit den Holzflügeln hat uns Acryl-Holzschutzfarbe in Schwedisch Rot am besten gefallen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 45 von 53

Rahmenteile vorsichtig wieder abnehmen und mit Zwei-Komponenten-Epoxidharz-Kleber nach Entfernen der Schutzfolie auf die Scheiben kleben.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 46 von 53

Holzkugeln auf Rundstäben verleimen und lackieren. Beim Vorbohren der Stäbe für die Kette sollten sie auf einer Zulage liegen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 47 von 53

Teilen Sie die Kette in leicht durchhängende Stücke. Diese befestigen Sie mit Nylonschnur zwischen den Kugeln. Schnurreste kappen.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 48 von 53

Im oberen Bereich der Brüstung simuliert ein Stück Paketschnur ein Tau!

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 49 von 53

Jetzt die Fenster- und Türelemente in den Mmühlenturm einkleben.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 50 von 53

Achtung: Wenn Sie die Windmühle von innen beleuchten wollen, dürfen Sie die Tür nicht dauerhaft verkleben (Leuchtmittel-Wechsel!). Wir raten zu einer eher schwachen Lampe, die warmes Licht ausstrahlt.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 51 von 53

Die Zeichung enthält alle Positionen, die Sie zum Bau der Windmühle benötigen. Die detaillierten Maßangaben enthält unser Bauplan (04/2002).

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 52 von 53

Alle Positionen zum Bau der friesischen Windmühle haben wir in der Materialliste übersichtlich zusammengetragen.PRAXISTIPP: Sonstiges: Leimholz 18 mm dick: 7 Scheiben 280 x 280, 275 x 275, 265 x 265, 249 x 249, 226 x 226, 191 x 191 und 141 x 141 mm; Sperrholz 4 mm dick für Fenster und Türen (aus Restholz); Acrylglas 3 mm dick für Fenster und Türen; 4,5 lfd.m Rundhölzer Ø 4 mm für Fenster, Türen und Flügel; 5 lfd.m Rundhölzer Ø 6 mm für Flügel, Windsegel und Kugelachsen; Multiplex 15 und 12 mm dick: je 2x 80 x 60 mm (Rohmaß Radnabenlager, mit zwei 8°-Schnitten beschneiden auf 60 x 60 mm); 30 Kugeln Ø 25 mm; 1,8 lfd.m Zierketten; 1 Radnabe kpl. mit Hut- und Seckskantmuttern; 1 Schlossschraube M8 x 120 mm mit Scheibe und Mutter; 8 Schubladenrollen; Porenbeton; Spanplatten-Schrauben; Epoxidharz-Kleber.

Gartenwindmühle aus Beton

Windmühle bauen: Schritt 53 von 53

Fertig ist Ihre selbst gebaute friesische Windmühle. Hinter diesen liebevoll gestalteten Fenstern wirkt das Licht von innen besonders romantisch und gemülich.

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.