close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Gemütlich im Grünen Gartenhaus einrichten: Wir haben die besten Ideen und Tipps

Das Gartenhaus einrichten als zweites Wohnzimmer, Gästezimmer oder Home Office? Wir zeigen, worauf es dabei ankommt.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Gartenhaus einrichten
Das Gartenhaus einrichten: Wir haben Tipps für Sie Foto: iStock/HildaWeges
Inhalt
  1. Gartenhaus einrichten mit Stil 
  2. Gartenhaus modern einrichten
  3. Mit welcher Farbe sollte man sein Gartenhaus streichen?
  4. Der richtige Bodenbelag für die Gartenlaube
  5. Darf man im Gartenhaus wohnen?

Ein Gartenhaus ist längst nicht mehr nur Ablageort für den Rasenmäher, Gartenmöbel oder Werkzeug. Immer häufiger dienen schöne Gartenhäuser zur gemütlichen Erweiterung des Wohnraums, in der Sie es warm und trocken haben und dennoch die Nähe zur Natur genießen können. Wir zeigen Ihnen die schönsten Ideen, wie Sie Ihr Gartenhaus gemütlich einrichten können. Design und Funktionalität müssen sich dabei nicht ausschließen, wie diese Sitzbank zeigt, die ihnen gleichzeitig noch ordentlich Stauraum verschafft.

 

Gartenhaus einrichten mit Stil 

Sie haben ein Gartenhaus und möchten dieses nicht nur als Schuppen nutzen? Dann sollten Sie sich zunächst einmal überlegen, welche Nutzung Ihnen vorschwebt. Soll das Gartenhaus als zweites Wohnzimmer fungieren, möchten Sie sich ein kleines Home Office einrichten, benötigen Sie ein Gästezimmer oder möchten Sie sogar mehrere Funktionen miteinander kombinieren? Sind die Überlegungen abgeschlossen, können Sie Ihr kleines Haus einrichten. Aufgrund des beschränkten Platzes sollten Sie sich bei der Gartenhaus-Inneneinrichtung am besten auf das Wesentliche beschränken. Trotzdem müssen Sie nicht auf Stil und Komfort verzichten, denn mit einer durchdachten Einrichtung wird Ihr Gartenhaus nicht nur funktional, sondern auch rundum gemütlich und wohnlich. Wir haben einige Ideen für die Einrichtung gesammelt. 

 

Gartenhaus modern einrichten

Wenn Sie bei Ihrem Gartenhaus die Inneneinrichtung modern gestalten wollen, setzen Sie am besten auf klare Formen und Farben. Glas, Beton und Stahl sind ebenso für eine moderne Einrichtung des Gartenhauses geeignet wie die Farben weiß, grau und schwarz. Den vorhandenen Platz nutzen Sie optimal mit einem Bett im Schrank, das Sie einfach bei Bedarf ausklappen. Ein Regal im Industrie-Design bietet nicht nur Stauraum, sondern kann auch als Raumteiler eingesetzt werden, um das Gartenhaus in verschiedene Bereiche zu unterteilen. 

Gartenlaube skandinavisch einrichten

Möchten Sie Ihr Gartenhaus skandinavisch einrichten, sind Holzmöbel immer eine gute Wahl. Eine Sitzecke mit kleinem Tisch kann als Esstisch oder als Arbeitsplatz fürs Home Office genutzt werden. Verwenden Sie die Farben blau oder rot, um Ihrer Gartenhaus-Einrichtung einen nordischen Touch zu verleihen und bleiben Sie minimalistisch. Besonders gemütlich wird es in Ihrer Gartenhütte mit einem hübschen und gleichermaßen robusten Teppich, dessen Größe Sie einfach passend zum vorhandenen Platz aussuchen.  

Gemütliches Gartenhaus im Landhausstil einrichten

Wenn Sie Ihr Gartenhaus gemütlich einrichten wollen, darf ein komfortables Sitzmöbel nicht fehlen. Wir empfehlen ein ausziehbares Bett, das mit zahlreichen dicken Kissen ausgestattet ein tolles Sofa abgibt, während es ausgezogen für eine angenehme Nachtruhe sorgt. Natürlich darf bei der stilvollen Einrichtung im Gartenhaus die passende Beleuchtung nicht fehlen. Eine Pendelleuchte aus Holz mit rustikalen Seilen setzt Ihre Gartenlaube ins rechte Licht und schafft eine gemütliche Atmosphäre. 

Küche im Gartenhaus einrichten  

Grillen Sie gern? Dann sollten Sie ein paar Küchen-Möbel einplanen, wenn Sie Ihr Gartenhäuschen einrichten, damit Sie nicht immer alles vom Haus in den Garten tragen müssen. Ein Outdoor-Tisch bietet beispielsweise eine Menge Platz zur Aufbewahrung von allerhand Utensilien zum Kochen und Grillen. Dank der integrierten Rollen können Sie den Tisch einfach ins Freie schieben, wenn Sie das nächste Mal im Garten zum Barbecue einladen.

  

Kleine Gartenlaube einrichten          

Die Inneneinrichtung des Gartenhauses hängt natürlich maßgeblich vom vorhandenen Platz ab. Wenn Sie ein sehr kleines Gartenhaus einrichten, muss der Platz optimal genutzt werden. Eine praktische Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig als Sitzbank dient, ist der ideale Ort für Auflagen, Kissen und ähnliches. Beschränken Sie sich bei der Inneneinrichtung eines sehr kleinen Gartenhauses aufs Nötigste, um den Raum nicht zu überfrachten. Ein farblich einheitlicher Bodenbelag, der nach Möglichkeit etwas dunkler ist als die Wände, streckt den Raum optisch. 

 

Mit welcher Farbe sollte man sein Gartenhaus streichen?

Ein kleines Gartenhaus kann durch die richtige Wandgestaltung viel größer wirken. Vor dem Streichen tragen Sie auf Holz eine Innenlasur auf. Zur Farbwauswahl: Helle Farbtöne sind für kleine Räume ideal, weil sie Weite schaffen. Ist Ihr Gartenhaus lang und schmal, greifen Sie für die Stirnseite zu einem etwas dunkleren Farbton als bei den übrigen Wänden und schon wirkt der Raum breiter. Eine niedrige Decke erscheint viel höher, wenn sie heller gestaltet ist als die Wände. Ob Sie, wenn Sie Ihr Gartenhaus einrichten, zu gelb, blau, grün oder einer anderen Farbe greifen, bleibt dabei völlig Ihren Vorlieben überlassen. Auch außen können Sie Ihr Gartenhaus gestalten, wie es Ihnen gefällt. Die meisten Gartenhäuser sind zunächst einmal aus unbehandeltem Holz. Mit Lasuren und Farben werden sie wetterfest und bleiben damit lange schön. Sehr hübsch sind beispielsweise Lauben im Stil klassischer Schwedenhäuser mit roten oder blauen Außenwänden und weißen Fensterrahmen. Diese Gestaltungs-Idee können Sie dann im Inneren erneut aufgreifen.

 

Der richtige Bodenbelag für die Gartenlaube

Bevor Sie Ihr Gartenhaus einrichten können, muss zunächst ein Bodenbelag her. Dieser sollte einigermaßen robust sein und benötigt einen passenden Untergrund. Wichtig ist, dass die Luft zirkulieren kann beziehungsweise keine Feuchtigkeit von unten eindringt, denn sonst kann es schnell zu feucht werden und Schimmel entstehen. Einige Bodenbeläge wie PVC oder Teppich benötigen einen Untergrund aus Holz oder Beton. Grundsätzlich geeignet sind:

  • Fliesen
  • PVC
  • Holzdielen
  • Vinyl
  • Teppich
  • Ungeeignet ist Laminatboden, da er sehr empfindlich ist und sich bei Feuchtigkeit schnell verzieht.

Fußboden
Bodenbeläge

Wie Sie Teppich, Kork oder Linoleum selbst verlegen, erklären wir auf 65 Seiten im Heimwerken kompakt

 

Darf man im Gartenhaus wohnen?

Raus aus der teuren Mietwohnung, die notwendigsten Möbel einpacken und stattdessen einfach im eigenen Gartenhaus wohnen? Was erstmal nach einer guten Idee klingt, ist in der Praxis leider nicht so einfach umzusetzen. Neue Gartenhäuser zu Wohnzwecken, die erst noch errichtet werden, benötigen zunächst eine Baugenehmigung. Diese beantragen Sie bei der zuständigen Baubehörde. Doch auch die Baugenehmigung berechtigt Sie noch nicht zum Einzug. Um diesen gestattet zu bekommen, müssen Sie zusätzlich noch eine Umnutzung beantragen, damit das Gartenhaus als Wohnhaus genutzt werden darf. Dies gilt übrigens auch, wenn es um eine bereits vorhandene Gartenhütte mit bestehender Baugenehmigung als Aufenthaltsraum geht.

Gartenhaus einrichten und als Wohnraum nutzen
Wenn Sie Ihr Gartenhaus als Wohnung nutzen möchten, gibt es vorher einiges zu beachten Foto: iStock/Mindful Media

Ob Sie die Umnutzung bewilligt bekommen, hängt unter anderem davon ab, wo sich der Garten befindet – in Mischgebieten haben Sie gute Karten, in reinen Erholungsgebieten hingegen nicht. Desweiteren müssen Sie örtliche Auflagen erfüllen, etwa zum Brandschutz, zur Wärmedämmung oder hinsichtlich der Entwässerung, und Ihr Garten muss eine eigene Adresse, also eine fest definierte Hausnummer haben sowie einen Briefkasten. Das Errichten eines Gartenhäuschens ist einfacher, wenn Sie in einer Kleingartenkolonie bauen, allerdings dürfen dort Gartenlauben maximal 24 Quadratmeter groß sein und sie dürfen nicht zum dauerhaften Aufenthalt errichtet werden. Gegen einen Aufenthalt am Wochenende oder während des Urlaubs sagt aber in der Regel niemand etwas, solange Sie dort niemanden stören.

Weiter lesen:

 

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.