Funktionskleidung

Die richtige Gartenkleidung

Aus selbst ist der Mann 2/2021

Gartenarbeit zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter – kein Problem mit der richtigen Funktionskleidung

(1/15)
Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Bei der Wahl der passenden Gartenkleidung stehen Bequemlichkeit und Komfort an erster Stelle. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Eine leichte, aber trotzdem wärmende Jacke für verschiedene Jahreszeiten. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Das Innenfutter transportiert Feuchtigkeit vom Körper nach außen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Die Taschen erlauben einen schnellen Zugriff auf Zubehör. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Achten Sie auf Sohlen mit Grip und auf wasserdichtes Material. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Das Gartenoutfit lässt sich auch farblich aufeinander abstimmen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Zollstock oder Gartenschere lassen sich gut unterbringen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Das Handy bekommt eine eigene Tasche mit Klettverschluss. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Eine Brusttasche mit Reißverschluss bietet Platz für Handschuhe. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

In die Klettverschlusstaschen lassen sich Kniepolster schieben. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Elastische Einsätze am Rücken erlauben Flexibilität. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Die Träger lassen sich einfach in der Länge verstellen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Knieschoner und -polster sind wichtig, wenn Sie häufig im Beet arbeiten. Viele Arbeitshosen bieten spezielle Kniepolstertaschen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Haben Sie in Ihrem Garten eine Baustelle, sollten Sie die Anschaffung von Sicherheitsschuhen mit verstärkten Kappen erwägen. 

Foto: sidm / KEH

Die richtige Gartenkleidung

Tragen Sie Handschuhe, die Sie bei der Arbeit schützen, gleichzeitig aber auch volle Bewegungsfreiheit ermöglichen. 

Der Schweiß läuft in Strömen, die Knie tun weh, die Hände sind verdreckt – Gartenarbeit macht zwar Spaß, ist aber oft auch anstrengend. Wie in vielen anderen Bereichen sollte man deshalb auch im Garten passende Funktionskleidung tragen. 

Funktionskleidung: Darauf sollte man achten

Das A und O bei Funktionskleidung liegt in der Verarbeitung. Immerhin tragen Sie die Klamotten nicht zur Dekoration. Bei der Arbeit kann insbesondere die Hose stark beansprucht werden. Ein widerstandsfähiges Material sowie Vorrichtungen zum Knieschutz sind deshalb besonders wichtig. Ebenfalls von Vorteil sind ausreichend Staumöglichkeiten für Handschuhe, Gartenwerkzeuge und weiteres Zubehör.

Foto: sidm / KEH

Bei der Wahl der Jacke achten Sie am besten auf ein atmungsaktives Futter und schnell trocknendes Material. Am wichtigsten ist bei allen Stücken der Tragekomfort. Sie müssen sich angenehm und flexibel anfühlen. 
Praxistipp: Alles was bei Funktionskleidung wichtig ist, sehen Sie oben in der Bildergalerie >>

Funktionskleidung kaufen

Gartenkleidung wird von verschiedenen Herstellern angeboten. Die Produktlinien bei Jacken, Hosen etc. können sich allerdings deutlich unterscheiden, sowohl was den Tragekomfort und die Verarbeitung angeht als auch in der Ausstattung, der Anzahl der Taschen und der Eignung für verschiedene Wetterlagen. Tätigen Sie keine Blindkäufe, sondern probieren Sie aus, was Ihren Bedürfnissen und Anforderungen entsprechen könnte. 

Praxistipp: Nicht erst seit Peter Lustig in der Fernsehserie Löwenzahn wissen wir: Eine Latzhose ist ein vielseitiges und nützliches Arbeitsoutfit. Eine Latzhose ist voll auf Bequemlichkeit beim Arbeiten ausgerichtet. Längenverstellbare Träger mit elastischen Einsätzen erlauben eine flexible Arbeitshaltung, während Schlaufen, Taschen mit Druckknöpfen, Reißverschlüssen und Klett genügend Platz für Werkzeuge bieten. 

Tipps für Funktionskleidung

Jacken, Hosen und Schuhe sind bei der Gartenarbeit praktisch und können Sie auch bei der Arbeit schützen. Neben der gängigen Kleidung gibt es aber auch noch weitere nützliche Tools, die uns die Gartenarbeit erleichtern:

Foto: sidm / KEH

  • Knieschoner und -polster sind wichtig, wenn Sie häufig im Beet arbeiten. Viele Arbeitshosen bieten spezielle Kniepolstertaschen.
  • Tragen Sie Handschuhe, die Sie bei der Arbeit schützen, gleichzeitig aber auch volle Bewegungsfreiheit ermöglichen. 
  • Haben Sie in Ihrem Garten eine Baustelle, sollten Sie die Anschaffung von Sicherheitsschuhen mit verstärkten Kappen erwägen. 
  • Auch wenn draußen die Sonne scheint: Die Gartenkleidung sollte stets die Körpertemperatur ausgleichen, denn durch Zugluft kann es sonst leicht zu einer Unterkühlung kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren ...