Flurregal

Stauraum unter der Decke

Aus selbst ist der Mann 12/2021

Wer nicht über Keller oder Dachboden verfügt, muss anderweitig Platz für die Dinge schaffen, die nur selten benutzt werden: Dieses Flurregal schafft viel Stauraum unter der Decke und strukturiert selbst dunkle Flure durch akzentuierende Downlight-Einbauspots! Wie Sie das Flurregal "über Kopf" bauen und montieren, zeigt Schritt für Schritt unsere Anleitung.

(1/24)
Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Wenn nur noch "über Kopf" Platz ist: Dieses Stauraum-Regal für den Flur macht sich "dünne" und bietet dennoch viel Platz für Koffer, Werkzeugkisten oder die Nähmaschine!

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Die tragende Konstruktion wurde aus keilverzinkten Theaterlatten* (28 x 50 mm) gebaut – alternativ gerade Dachlatten verwenden.

* Latten, die nicht aus Vollholz geschnitten sind sondern zur Optimierung der Dimensionsstabilität ähnlich wie Leimholzbinder aus keilverzinkten Abschnitten bestehen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Latten zuschneiden und in die wandseitigen Latten Zapfensenkungen (Ø 20 mm, 6 tief, Durchgangsbohrung Ø 6 mm) für die Montage mit Schlüsselschrauben einbringen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Verschrauben Sie dann die Rahmen miteinander. Vorbohren und senken!

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Praxistipp: In der Mitte der Rahmen haben wir als Aussteifung eine Querstrebe eingesetzt und ebenfalls verschraubt.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Den oberen Rahmen zu zweit oder mit einer Teleskopstütze (rechts im Bild) ausrichten und die Bohrlöcher markieren.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Dann den Rahmen wieder entfernen und die Dübellöcher bohren. Wir verwendeten 8-x-50er Universaldübel und 6-x-80er Schlüsselschrauben.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Die Dübel einstecken, Rahmen wieder in Position bringen und die Schlüsselschrauben mit Unterlegscheiben eindrehen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Gleiches gilt für den unteren Rahmen. Diesen können Sie zur leichteren Montage an der Zwischenstrebe festklemmen und ausrichten.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Achten Sie darauf, dass der obere und der untere Rahmen exakt parallel zueinander festgeschraubt werden.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Aus 10 mm starkem Sperrholz werden die Beplankungen inklusive der Blenden und (bei Bedarf) der Rückwand geschnitten und lackiert.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

In die Untersicht haben wir Löcher in Größe der Einbaurahmen geschnitten, um Spots einzusetzen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Praxistipp: Um die in den Einbauleuchten enstehende Hitze zu minimieren, sollten Sie am besten gleich LED-Spots verbauen!

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Für sehr schnelle Verarbeitung wurden die Platten mit Nägeln geheftet. Dann aber zusätzlich Leim angeben.

Der klassische Weg wäre: Platten verschrauben, verspachteln und nachlackieren.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Sind die obere und die untere Platte montiert, bringt man die Blenden an.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

In die beidseitig lackierten Schiebetüren aus 15-mm-Sperrholz schneiden Sie ein Griffloch von 25 bis 35 mm Durchmesser.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Wenn Sie es farbig mögen, können Sie die Schiebetüren mit selbstklebender d-c-fix-Folie kaschieren.

Praxistipp: Selbstklebefolie mit Übermaß zuschneiden, dann staub- und blasenfrei mit einem Rakel (oder großem Lineal) aufziehen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Die Folie nach dem Aufkleben rundum mit einem scharfen Cuttermesser besäumen und auch das Griffloch ausschneiden.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Nun kommt das Schiebetür-Set von Hettich ins Spiel: unten/innen an den Schiebetüren je zwei Laufrollen montieren, ...

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

... oben/innen die Führungsgleiter anbringen. Praxistipp: Die T-Schienen bei Bedarf auf das Maß der lichten Breite mit der Eisensäge kürzen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Montieren Sie T-Schienen auf den Latten – unten zweiläufig, oben zunächst nur die hintere.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Die hintere Tür einstellen, obere Gleiter verriegeln, erst dann die noch fehlende Schiene montieren und die vordere Tür setzen.

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Fertig ist das selbst gebaute Flurregal, das zusätzlichen Stauraum unter der Decke schafft!

Foto: sidm / Living Art

Flurregal bauen

Alle Maß- und Materialangaben für das Flurregal unter der Decke finden Sie hier. Natürlich müssen Sie die Dimensionen auf Ihren Flur anpassen!

Checkliste Werkzeug

  • (Ständer-) Bohrmaschine

  • Akku-Schrauber

  • Handkreissäge

  • Lackrolle

  • Schlagbohrmaschine

  • Schleifgerät

  • Stichsäge

  • Teleskopstützen

  • Zwingen

Ordnungsliebende Menschen wünschen sich genügend Platz, um die nicht täglich benutzten Dinge unterzubringen. Ein klassisches Beispiel hierfür sind Urlaubskoffer: Ein- oder zweimal im Jahr werden sie für ein paar Tage benötigt, den Rest des Jahres nehmen sie jedoch nur Raum in Anspruch. Gut, wenn es hierfür einen festen, trockenen Platz gibt und der nächste Urlaub nicht mit dem Entstauben des Gepäckstücks eingeläutet werden muss. Wie wäre er zum Beispiel in einem Flurregal untergebracht?

Stauraum-Regal unter der Decke

Foto: sidm / Living Art

Keine Angst vor erdrückend-niedrigen Decken: Dieses Flurregal unter der Decke lässt Ihnen Raum zum Atmen und hält das Erscheinungsbild Ihres Flurs luftig und locker. Die Decke wird nicht auf großer Fläche, sondern partiell abgehängt – so bleibt die maximale Raumhöhe deutlich erkennbar. Wenn Sie sich die Bauanleitung Schritt für Schritt ansehen, werden Sie feststellen, dass im Grunde zwei Varianten des Deckenstauraums gebaut wurden: eine direkt vor der Wand und eine im Raum. Bei letzterer Version wurde die Rückseite mit einer Sperrholzplatte verschlossen, alternativ können natürlich auch an beiden Seiten Schiebetüren angebracht werden. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie die Deckenschränke tiefer als die hier realisierten 60 Zentimeter bauen möchten. Der Einsatz dieser Schränke ist übrigens begrenzt. Bei mehr als zwei Metern Breite würden die Ablagen deutlich durchhängen. In diesem Fall ist es sinnvoll, den oberen Rahmen zusätzlich durch die Querstreben an der Decke zu befestigen und den unteren Rahmen daran abzuhängen.

Das könnte Sie auch interessieren ...