Dachschrägenregal Regal für die Dachschräge selber bauen

Dieses Dachgeschoss hatte es wirklich in sich: Neben der Schräge, die aus der Dachfläche des Satteldachs resultiert, und den senkrechten Drempelwänden waren beide Raumecken wegen dahinter verborgenen Installationen schräg verkleidet. Das machte es nahezu unmöglich, den Raum zu möblieren.

Wir haben es dennoch gewagt! Wie Sie das Dachschrägenregal selber bauen, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt.

Checkliste Werkzeug
  • (Ständer-) Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Gehrungssäge
  • Handkreissäge mit Führungsschiene
  • Oberfräse
  • Schmiege
  • Zwingen

Zugegeben, die hier gezeigte bauliche Situation ist extrem! Aber sie zeigt, was mit selbstgebauten Möbeln möglich ist. Eine besondere technische Herausforderung beim Bau des Dachschrägenregals war, dass im Bereich der Korpusrückwände gleich mehrere Schrägflächen aneinanderstießen. Da die Leimholzplatten nach innen und nach außen geschlossene Regalkörper bilden sollten, mussten die Platten auf Gehrung geschnitten werden. Da hierbei Gehrungsschnitte erforderlich waren, die spitzer als 45° sind – also die Möglichkeiten einer Handkreissäge sprengen –, mussten wir einige Tricks anwenden.

 

Dachschrägenregal selber bauen

Bei dieser Anleitung starten wir mit dem komplizierteren Eckmodul des Dachschrägenregals – das zweite dieser Art ist exakt spiegelverkehrt. Zwischen diesen beiden Regalen wurden zwei „einfachere“ Drempelkorpusse platziert. Sollte Ihnen diese Ecklösung zu kompliziert erscheinen, gibt es eine einfachere Methode: Bauen Sie nur die Mittelschränke und verbinden diese miteinander. An der rechten und linken Korpuswand schlagen Sie je eine Tür an, die gegen eine wandmontierte Anschlagleiste schlägt.

Komplex
500 - 1000 €
Über 4 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.