Fliesenkleber entfernen

Wer bei einer Bad-Sanierung alte Fliesen von Wand und Boden abschlägt, kennt das Problem: Reste vom Fliesenkleber bleiben an der Wand haften. Wie kann man den Fliesenkleber entfernen, damit man die Fläche neu fliesen kann?

Fliesenkleber entfernen
Foto: Hersteller / Fein

Natürlich soll der Fliesenkleber die Fliesen dauerhaft fest mit dem Untergrund verbinden, aber will man die Fliesen entfernen, flucht mancher Heimwerker innerlich über die Haftkraft moderner Flexkleber. Beim Abschlagen der Fliesen bleiben oft Kleberrückstände auf Wand und Boden zurück, die aber entfernt werden müssen, ehe Sie weiterarbeiten können. Wir erklären hier exemplarisch, wie Sie Fliesenkleber entfernen.

 

3 Schritte, um Fliesenkleber zu entfernen

  1. Kleine Flächen und einzelne Fliesenkleberreste entfernen Sie am einfachsten mit Hammer und Meißel: Setzen Sie den Meißel in möglichst spitzem Winkel zum Untergrund an. So brauchen Sie meist nur wenig Kraft in den Hammerschlag legen und die Kleberreste platzen trotzdem leicht und großflächig von der Wand ab!
  2. Bei großen Flächen erleichtert ein Bohrhammer mit Meißelaufsatz die Arbeit. Aber Vorsicht: Ist der Untergrund zu weich oder vorgeschädigt, richtet der Bohrhammer schnell mehr Schaden an, als er nützt! Schnell brechen ganze Putzbatzen aus der Wand oder der Estrich bekommt ungewollt tiefe Furchen.
  3. Erzeugt der alte Fliesenkleber nur geringe Unebenheiten, lassen sich die Rillen und Riefen teilweise auch beischleifen. Mit einem Schleifgerät können Sie so auch hartnäckige Fliesenkleberreste egalisieren.

Werkzeug
Wand schleifen mit Wandschleifer von Bosch

Der Wandschleifer von Bosch entfernt Tapetenreste, Rauputze und Lackschichten

Praxistipp: Das Entfernen von Fliesenkleber ist eine anstrengende und vor allem staubintensive Arbeit: Tragen Sie daher beim Fliesenabschlagen eine Atemmaske gegen Feinstaub, eine Schutzbrille und einen Gehörschutz. Vermeiden Sie zudem Durchzug – sonst wirbelt der feine Staub immer wieder neu auf!

 

Fliesenkleber vom Boden entfernen

Das Entfernen von Fliesenkleber von Estrichböden ist vergleichsweise einfach, da Sie auf dem Untergrund fast immer auch schweres Gerät einsetzen können. Bodenfräsen und Schleifmaschinen entfernen dann kraftvoll unerwünschte Kleberreste. Kehren Sie den Staub danach sorgfältig ab und überprüfen Sie den Untergrund nach Beschädigungen – und füllen Sie Risse im Estrich zunächst auf – ehe Sie auf der Fläche erneut Fliesen verlegen.

Fliesen
Fliesentausch – Schnelle Reparatur

Schnelle Reparaur: Ist eine einzelne Fliese beschädigt, können Sie diese selbst austauschen

Was kann man tun, wenn sich Reste des alten Fliesenklebers partout nicht entfernen lassen? Hartnäckige Rückstände von Fliesenkleber sollten Sie nicht in die Verzweiflung treiben. Kleine lokal begrenzte Kleberreste können in der Regel einfach überfliest werden. Dann ist aber darauf zu achten, dass die neuen Fliesen in einem Dickbettmörtel verlegt werden, so dass zwischen altem Kleber und neuer Fliese immer auch noch frischer Fliesenkleber liegt!

Ist der Boden trotz aller Versuche, den alten Fliesenkleber zu entfernen, noch überwiegend mit diesem bedeckt, hilft nur noch, den Untergrund mit selbstverlaufender Ausgleichsmasse zu nivellieren! Das kostet zwar Zeit, aber dafür ist der Boden danach bestens vorbereitet, um darauf einen gleichmäßigen, ebenen Fliesenbelag zu verlegen!

Fußboden
Das 1x1 der Fliesen: Boden nivellieren

Untergründe mit Rissen und Dellen müssen Sie vor dem Fliesenlegen unbedingt nivellieren

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.