Flexkleber Flexible Fliesenkleber für höchste Haftung

Die richtige Wahl des Fliesenklebers ist entscheidend für die langfristige Haftung der Fliesen. Flexkleber können Untergrund-Spannungen und Bauteilbewegungen abfedern, sodass die Fliesen dauerhaft festen Halt haben.

Flexkleber
Foto: Hersteller

Ein Kleber für alles? Das funktioniert nicht! Verwendet man billigen Standard-Fliesenkleber auf Holzspanplatten, werden sich die Fliesen schnell wieder lösen. Sehr problematisch wird es auch draußen – durch falschen Fliesenkleber führt Frost und Feuchtigkeit ebenso zum Ablösen der Fliesen. Letztlich kann es schon frustrierend werden, wenn die Wandfliesen bei der Verlegung ständig wieder abrutschen. Flexible Fliesenkleber sind auf Problemuntergründen die richtige Wahl.

 

Daran erkennen Sie Flexkleber

Flexkleber

Die etwas teureren Flexkleber sollte man im Außenbereich, auf kritischen Untergründen, wo mit Spannungen/Rissen zu rechnen ist, sowie auf Heizestrich, Gipsplatten, bei Verlegung von dichtem Feinsteinzeug und bei Fliese auf Fliese verwenden.

Flexkleber

Im Aussenbereich Flexkleber und Flexfugenmörtel verwenden! Und an Treppenkanten geeignete Fliesenprofile einsetzen.Foto: Hersteller / Ceresit

Mit kritischen Untergründen wie Spanplatten oder mit Frost und Feuchtigkeit haben allerdings viele Kleber kein Problem mehr: Ob Schnellkleber, Bodenfliesenkleber oder Natursteinkleber – die meisten dieser Spezialkleber enthalten wie Flexkleber auch Kunststoffanteile, die die Flexibilität und Haftfestigkeit erhöhen. Da diese Zusätze aber das Teure am Kleber sind, sollte man billige No-Name-Ware mit Vorsicht genießen. 20 kg guter Kleber kostet eben rund 25 Euro, auch wenn man es dem grauen Pulver nicht ansieht.

Fliesen
Flexkleber, Dispersionskleber und Co.

Die Vielfalt von Fliesenkleber ist verwirrend: Wir schaffen Klarheit und erklären, worauf es ankommt

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.