close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fahrrad reparieren Fahrrad selber reparieren: So geht's!

Die Kette knarzt und schaltet nicht mehr sauber? Zeit für einen Wechsel – eventuell gleich mit neuen Zahnkränzen. Die Anleitung zeigt, wie Sie Ihr Fahrrad reparieren!

Eigentlich ist das Rad ein sehr pflegeleichtes und wartungsarmes Fortbewegungsmittel. Dennoch sollte man sein Rad gut pflegen und ab uns zu sollte man auch sein Fahrrad reparieren, damit der Tritt in die Pedale Vergnügen verursacht und nicht unnötig Kraft kostet!

Ein paar tausend Kilometer hält die Kette locker durch – regelmäßiges Ölen vorausgesetzt. Danach sollte man den Antrieb auf Verschleiß inspizieren und die Kette auf Längung kontrollieren – am einfachsten mit einer Kettenlehre. Hat sich die Kette stark gelängt, muss sie getauscht werden. Dabei sollten Sie stets kontrollieren, ob die Zahnräder des Antriebs bereits in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zu erkennen ist Verschleiß an den Zahntälern: Zwischen zwei Zahnspitzen sollte eine gleichmäßig gerundete Verbindung bestehen. Ist das Zahntal hingegen bereits oval, also länglich geformt, sollten Sie auch das betroffene Zahnrad tauschen. Sonst würde nämlich der größere Zahnabstand die Kette bei Belastung gleich wieder längen – erneuter Verschleiß würde stark beschleunigt.

Praxistipp: Sind einzelne Zahnräder betroffen, könnte man diese zwar gezielt tauschen – meist ist der Kauf einer kompletten Kurbelgarnitur oder eines Ritzelpakets allerdings wirtschaftlicher, zudem eine teils komplizierte Montage entfällt.

Wer sein Rad häufig nutzt, sollte es auch regelmäßig reinigen. Was beim Fahrradputzen zu beachten ist und wie man sich die Arbeit erleichtert, zeigt das Video:

 
 

Anleitung: Fahrrad reparieren

Wir zeigen in der Anleitung oben Schritt für Schritt, wie Sie ihr Fahrrad selbst reparieren.

Direkt zur Bauanleitung

Die drei häufigsten Wartungsarbeiten am Fahhrad werden im Detail gezeigt. Praxistipp: Per Klick auf die Links im Infokasten links gelangen Sie sofort zum entsprechenden Arbeitsschritt in der Reparatur-Anleitung!

Um Die Reparatur der Verschleißteile an Ihrem Fahrrad selbst erledigen zu können, sollten Sie sich im Fachhandel oder im Onlineversand (Achtung: richtige Größen bestellen!) das benötigte Verbrauchsmaterial und die folgenden Ersatzteile besorgen:

Ersatzteile Fahrradreparatur
Diese Ersatzteile erhalten Sie beu Fachhändlern oder in Online-Shops. Foto: sidm / KEH

Wer seine Kette (zu) lange nicht gewartet hat, erneuert am besten alle Zahnkränze gleich mit. Dafür werden Verschleiß-Sets angeboten, in denen ein Kurbelsatz (Mitte) mit den bereits montierten vorderen Zahnkränzen, ein Ritzelpaket (rechts) und die passende Kette (links) enthalten sind. Da die Schaltrollen (links oben) am Umwerfer in unserem Fall ebenfalls stark verschlissen waren, haben wir diese gleich mit getauscht. Preis der Ersatzteile im Beispiel: Knapp 50 Euro.

Stellplatz Rad reparieren
Fahrrad reparieren

Bei jedem Fahrradkauf wird der Händler Ihnen eine Versicherung und einen Wartungsvertrag andrehen wollen – doch beides ist unnötig. Denn...

Wichtig: Denken Sie beim Kauf von Ersatzteilen gleich an eventuell benötigtes Spezialwerkzeug. Bei der Fahrrad-Reparatur benötigen Sie spezielle Werkzeuge, die unter Umständen nicht in jedem Werkzeugkasten vorhanden sind.
Zum Tausch eines Ritzelpakets benötigen Sie eine universell einsetzbare Kettenpeitsche (oben im Bild) und einen zum Typ des Antriebs passenden Zahnkranzabzieher (große Nuss in Bildmitte). Achtung: Schraub- und Steck-Kränze weisen unterschiedliche Maße auf! Die Kurbelgarnitur mit gegenüberliegender Kurbel wird mit einem Kurbelabzieher (rechts) gelöst, für den Tausch der Kette sollten Sie sich ein Kettenwerkzeug zulegen (rechts unten), auch wenn viele Ketten mit Kettenschloss geliefert werden. Eine Kettenlehre (Bildmitte) sollten Sie auf jeden Fall anschaffen.

Werkzeuge zur Fahrradreparatur
Kettenlehre und -peitsche sowie Kettenwerkzeug sind universell nutzbar, die Abzieher sind jeweils typspezifisch. Foto: sidm / KEH

Praxistipp: Verwenden Sie nur für Fahrräder geeignete Reinigungsmittel! Diese Pflegemittel sind auf die am Bike genutzten Schmiermittel abgestimmt und schonen die verwendeten Lackierungen und Kunststoffe. Vor allem die Kette sollte regelmäßig nachgepflegt werden – spätestens bei Geräuschen!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2023 selbst.de. All rights reserved.