Design-Beistelltisch

Einen Hauch von Retro verströmt dieser Design-Beistelltisch aus geöltem Eichenholz. Die schrägen, den Korpus durchdringenden matt-schwarz lackierten Beine verleihen dem strengen Korpus eine beinahe verspielte Note.

Checkliste Werkzeug

Einen Beistelltisch kann man immer gebrauchen, erst recht einen so zeitlosen Klassiker wie unser Modell. Ob als Nachttisch, neben dem Sofa oder als zusätzliche Ablage im Flur – unser schräges Möbelstück passt in jeden Raum und zu so ziemlich jeden Einrichtungsstil.

 

Design-Beistelltisch selber bauen

Zum Bau des Beistelltischs benötigen Sie lediglich die unten aufgeführten Materialien im Wert von etwa 65 Euro. Den Korpus des Tischs haben wir mit Zinkenreihen ausgestattet. So können die Bretter ganz ohne Bohren miteinander verleimt werden.

Möbel selber bauen
Runden Beistelltisch bauen

Als Buchablage oder als Untersatz für Vasen und Deko ist dieses Beistelltischchen ideal

Die Beine werden mattschwarz lackiert und anschließend in die zuvor mit einem Forstnerbohrer gefertigten Löcher geschoben. Mit einem Bohrer vier Löcher durch den Korpusboden und die Beine bohren. Dort einen Holzdübel einleimen, um die Beine mit dem Korpus zu befestigen.

Praxistipp: Drehen Sie den Korpus auf den Kopf und legen Sie Holzbretter unter. So stellen Sie sicher, dass alle Beine gleich weit aus dem Korpus herausragen, bevor Sie sie befestigen.

Upcycling
Beistelltisch aus Baumscheibe

Sie haben eine Baumscheibe über? Dann machen Sie doch einen Beistelltisch daraus

 

Materialliste für den Beistelltisch

  • 2 Deckel-/Bodenbretter 648 x 350 (Eichenleimholz 19 dick)
  • 2 Zargen 220 x 350 (Eichenleimholz 19 dick)
  • 4 Beine, 640 lang (Kieferrundholz ø 28)
  • Dübelstange ø 8
  • Olivenöl
  • Acryllack
  • Holzleim
  • Stahlstifte
  • Möbelgleiter
  • alle Angaben in mm
Einfach
25 - 100 €
1-2 Tage
1

Fotos: sidm / CK

Quelle: selbst ist der Mann 6 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.