close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Für Gartenlaube oder Carport Dachpappe selbstklebend – die besten Folien fürs Dach

Eine praktische Erfindung: selbstklebende Dachpappe. Dichten Sie unkompliziert und langlebig Ihr Flachdach an Gartenlaube oder Carport ab. Wir stellen Ihnen unsere Favoriten vor.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Dachpappe selbstklebend
Mit einer selbstklebenden Dachpappe geht das Abdichten des Daches leichter und schneller Foto: Hersteller/Demmelhuber
Inhalt
  1. Unsere Empfehlung: Dachpappe selbstklebend und wasserfest
  2. Die Vorteile von selbstklebender Dachpappe
  3. Die besten selbstklebenden Dachpappen im Vergleich
  4. Was kostet selbstklebende Pappe?
  5. Welche Dachpappe verwenden?
  6. Wie lange hält selbstklebende Pappe?
  7. Wo kann man Dachpappe entsorgen?
  8. Was ist der Unterschied zwischen Dachpappe und Bitumen?

Ob Carport oder Gartenlaube: Auf ein gut abgedichtetes Dach sollten Sie nie verzichten. Ganz unkompliziert gelingt das Abdichten mit Dachpappe, die selbstklebend ist und einfach selbst verlegt werden kann. 

 

Unsere Empfehlung: Dachpappe selbstklebend und wasserfest

Die selbstklebende Demmelhuber Dachfolie KSK Aluminium lässt sich leicht verlegen und eignet sich sogar für Dächer mit einer geringen Neigung von drei Grad. Die 1,1 Millimeter dicke Dachpappe ist UV-beständig, absolut wasserdicht und langlebig.

 

Die Vorteile von selbstklebender Dachpappe

Dachpappe, die kaltverklebt wird, ist denkbar einfach aufzubringen. Die Bitumenbahnen verfügen an der Unterseite über eine Klebefläche, die problemlos auf verschiedenen Untergründen haftet. Durch eine leichte Überlappung der einzelnen Bahnen erreichen Sie eine undurchlässige, wasserdichte und UV-beständige Oberfläche, mit der Sie beispielsweise einen Gartenschuppen, einen Carport oder einen Kaninchenstall vor der Witterung schützen. Die Bitumen-Dachpappe wird ohne Gas und Brenner aufgebracht, was nicht nur Geld, sondern auch viel Arbeit spart. Durch das geringe Eigengewicht eignet sich die Dachfolie hervorragend für leichtgebaute Konstruktionen, bei denen die Dächer nur eine geringe Tragfähigkeit haben. Für große Flächen verwenden Sie jedoch besser eine Dachfolie, die auf herkömmliche Art verlegt wird.

 

Die besten selbstklebenden Dachpappen im Vergleich

Dachpappen gibt es viele, doch nicht alle sind selbstklebend und nicht alle verfügen über die gleichen Eigenschaften. Wir haben für Sie verschiedene Dachfolien miteinander verglichen. 

Dachbahn in silbergrau

Mit der Onduline KSK Dachbahn wird Ihr Dach im Handumdrehen dicht und wetterfest. Die selbstklebenden Bitumenbahnen lassen sich auf fast allen Untergründen außer Silikon und PVC aufbringen. Das Material ist reißfest, farbbeständig und kann kleinere Risse sicher überdecken. Die Aluminiumoberfläche ist UV-beständig und langlebig.

  • Rollengröße: 5 x 1 m
  • Quadratmeterpreis: 8,95 €
  • Dicke: Ca. 1,5 mm

Selbstklebende Gartenhausbedachung

Die selbstklebende Gartenhausbedachung in der Farbe grau weist eine Stärke von 3,3 Millimetern auf. Die kaltselbstklebende Dachbahn verfügt über eine Trägerfolie aus Polyestervlies und ist von oben granuliert. Das Produkt eignet sich ab einer Dachneigung von elf Grad.

  • Rollengröße: 5 x 0,5 m
  • Quadratmeterpreis: 14,80 €
  • Dicke: 3,3 mm

Robuste Dachpappe selbstklebend von Demmelhuber

Für Dachflächen bis zu 30 Quadratmeter ist die Dachpappe von Demmelhuber bestens geeignet. Sie lässt sich leicht verlegen, ist flexibel und muss nicht verschweißt werden. Sie ist reißfest und kleinere Risse können damit problemlos überdeckt werden. Die Oberfläche aus Aluminium verleiht der Dachabdichtung einen charakteristischen Look. Idealerweise lagern Sie die Dachpappe direkt vor dem Verlegen an einem warmen Ort, da so der Klebstoff besonders gut haftet.

  • Rollengröße: 5 x 1 Meter
  • Quadratmeterpreis: 14 €
  • Dicke: 1,1 mm

Selbstklebende Biberschwanz-Dachschindeln

Die schwarzen Dachschindeln im Biberschwanz-Design sind universell einsetzbar und flexibel. Mit sieben Schindeln bedecken Sie ungefähr einen Quadratmeter Dachfläche. Vor allem für kleinere Bauten wie Vogelhäuser oder Kaninchengehege mit einem Flachdach sind die Schindeln mit Schieferoberfläche bestens geeignet. Bei Bedarf können die einzelnen Elemente mit einem Cuttermesser angepasst werden.  

  • Größe: 7 Stück pro m²
  • Quadratmeterpreis: 12,20-18,39 €

Selbstklebende Dachpappe beschiefert

Mit fester Polyestereinlage und grober Schieferbestreuung wartet die Hamann Mercatus Bitumenbahn in grau auf. Durch die hohe Dicke von 4,2 Millimetern hat die Folie ein sehr hohes Eigengewicht und trotzt damit hervorragend Wind und Wetter. Die beste Haltbarkeit erreichen Sie, wenn Sie die Dachfläche mit einem Bitumenanstrich vorbehandeln. Ist dies geschehen, verspricht der Hersteller eine Lebensdauer von über 20 Jahren.

  • Rollengröße: 5 x 1 Meter
  • Quadratmeterpreis: 9,54 €
  • Dicke: 4,2 mm
 

Was kostet selbstklebende Pappe?

Die Preise schwanken je nach Anbieter, Dicke des Produkts und Beschaffenheit. In der Regel sind dünnere Dachpappen mit  einer Dicke von 1,1 Millimetern günstiger als solche mit 3,3 Millimetern. Die Preise pro Quadratmeter liegen bei ungefähr zehn bis zwanzig Euro. 


Tipps rund um Baustoffe für den Außenbereich

Für Arbeiten rund ums Haus, wie zum Beispiel Erdaushub entsorgen, haben wir die besten Tipps und Produktempfehlungen zusammengestellt >>

Beton schleifen | Randsteine setzen | Holzlasur sprühen | Bauschutt entsorgen |


 

 

Welche Dachpappe verwenden?

Beim Kauf einer selbstklebenden Dachbahn sind verschiedene Kriterien entscheidend.

Stärke: Gängig sind Maße zwischen 1,1 und 3,3 Millimeter, manche Anbieter haben auch vier Millimeter starke Dachpappen im Angebot. Je dicker das Material, umso schwerer ist es, aber auch umso robuster.

Dachneigung: Üblicherweise wird selbstklebende Dachpappe auf Flachdächern verwendet. Durch das nur mäßige Gefälle kann es zur Pfützenbildung kommen. Oft ist die Dachfolie für ein Gefälle ab drei bis elf Grad geeignet.

Untergrund: Nicht jede Dachpappe ist für alle Untergründe geeignet. Durch die Verwendung von Kleber auf Silikonbasis haftet dieser nicht auf Silikon, auch PVC ist für die meisten Kleber schwierig. Um die Langlebigkeit der Beklebung zu erhöhen, sollten vor dem Aufbringen der Dachbahnen kleine Steine, Äste und Schmutz entfernt werden, außerdem muss das Dach trocken sein.

Trägereinlage: Im Inneren der Dachbahn befindet sich nicht nur Bitumen, sondern ein Kern, der zumeist aus Jute, Polyester oder Glasfaser besteht. Jedes der drei Materialien hat spezifische Vorteile. Jute ist besonders umweltfreundlich, reißfest und gleichzeitig dehnbar. Polyester ist sehr robust, extrem wetterbeständig, allerdings etwas steifer als Jute. Glasfaser hingegen ist sehr starr, verfügt jedoch über wärmeisolierende Eigenschaften und ist äußerst langlebig.

Beschichtung: Dachpappe gibt es entweder nackt oder mit Beschichtung. Ohne Beschichtung kann Regenwasser gut abfließen und der Anschaffungspreis ist oft niedriger. Robuster und langlebiger sind jedoch Ausführungen mit einer Beschichtung aus Sand, Schiefer oder Kies. Diese sind rutschfester und UV-beständiger.

Sonstiges Gartenhaus einrichten
Gartenhaus einrichten: Wir haben die besten Ideen und Tipps

Ein Gartenhaus ist längst nicht mehr nur Ablageort für den Rasenmäher, Gartenmöbel oder Werkzeug. Immer häufiger dienen schöne Gartenhäuser zur...

 

Wie lange hält selbstklebende Pappe?

Die Lebensdauer einer Bitumen-Dachbahn hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell hält beschichtete Pappe länger als die nackte Variante. Auch ist dickere Folie üblicherweise haltbarer als dünnere. Für eine möglichst lange Lebensdauer sollte die Dachfolie sorgfältig verlegt werden. Achten Sie darauf, dass keine Lücken zwischen den Bahnen entstehen und der Untergrund vor dem Bekleben absolut trocken ist. Zusätzlich spielen Witterungseinflüsse eine Rolle. Ist das Dach geschützt, weil Ihr Carport in der Nähe des Hauses steht oder die Gartenlaube von einem großen Baum beschattet wird, hält es länger, als wenn es tagtäglich Regen und Sturm standhalten muss. Generell hält selbstklebende Dachpappe bei guter Verarbeitung und Qualität mehrere Jahre. 

 

Wo kann man Dachpappe entsorgen?

Größere Mengen können von einem regionalen Entsorgungsdienst abgeholt werden. Bei kleineren Mengen können Sie selbst aktiv werden und das entfernte Material zum nächstgelegenen Wertstoffhof bringen. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Dachpappe und Bitumen?

Heutzutage gibt es begrifflich keinen großen Unterschied mehr zwischen Dachpappe und Bitumenbahnen – beides bezeichnet moderne Folien, mit denen Dachabschlüsse gemacht werden. Frühere Dachpappe enthielt jedoch weitaus weniger Hightech-Komponenten, als das heute der Fall ist und basierte oft auf Teer, während heute Bitumen den Hauptanteil stellt. Versetzt mit Trägereinlagen und ergänzt um eine Klebefolie auf der Rückseite erhalten Sie heute hochwertige Dachpappe auf Bitumenbasis für lange Haltbarkeit.

Mehr lesen:

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2023 selbst.de. All rights reserved.