Blumentopf aus Holz Holz-Übertopf und Pflanzkasten selber bauen

Blühpflanzen kann man innen und außen in Szene setzen. Mit selbstgebauten Pflanzkästen, Holz-Blumentöpfen oder Topfhaltern aus Holz für die Wand sind sie besonders dekorativ. Ab auf den Tisch und an die Wand damit!

Haben Sie auch genug vom Schmuddel-Wetter und freuen sich über bessere Aussichten? Dann holen Sie sich das Schönste der Natur in Form von saisonalen Blühpflanzen doch schon mal ins Haus!

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Gehrungssäge
  • Hammer
  • Schleifklotz
  • Seitenschneider
  • Stichsäge
  • Winkelmesser
  • Zwingen

Denn die frühen Blüher sind mit ihren kräftigen Farben nicht nur ein echter Augenschmaus, sie bringen auch den Duft des Frühjahrs in Ihr Haus! Und mit dem passenden Blumentopf oder Pflanzgefäß aus Holz untertstreichen Sie die natürliche Wirkung der Pflanzen nochmals! So erleben Sie echte Glücksmomente, die Sie sehen und riechen können!

 

Blumentopf aus Holz selber machen

Richtig schick sehen die Gewächse in unbehandelten Holzgefäßen aus. Denn das Holz unterstreicht die Natürlichkeit der Pflanzen ohne mit ihnen in Konkurrenz zu treten.

Zur Bauanleitung

Wir haben drei verschiedene kleine Holz-Blumentöpfe für Sie zusammengestellt: Einen Pflanzkasten, den Sie bei Bedarf mit etwas Folie ausschlagen können, einem schrägen Übertopf und einem Wandhalter für eine Pflanze im Keramik-Übertopf. Alle Bauvorschläge sind sowohl für den In- als auch für den Outdoor-Einsatz geeignet, wenn Sie das Holz schützen und einen geeigneten Holzleim bzw. Holzklebstoff verwenden.

Pflanzkasten aus Holz

Unser erster Bauvorschlag befasst sich nicht mit einem einfachen Holz-Blumentopf, sondern mit einem echten Pflanzkasten, in den Sie Ihre Blühpflanzen direkt setzen können – ohne Übertopf! Ein solcher Pflanzkasten ist für die Tischdekoration oder auf der Fensterbank genauso geeignet, wie als bunter Willkommensgruß vor der Haustür oder an Terrasse oder Balkon. Er besteht aus einfachem Kiefer-Leimholz und sollte weitgehend wassergeschützt aufgestellt werden. Pflicht für den Bau aller Blumentöpfe aus Holz ist ein wasserfester Holzleim oder besser ein D4-Konstruktionsklebstoff.

Möbel selber bauen
Blumentopf mit Rollen

Für drinnen oder draußen: Der Bau des schicken Blumentopfs mit Rollen ist ganz einfach

Praxistipp: Beim Einsatz im Freien sollte der Holz-Blumentopf mit Klarlack (oder Buntlack) geschützt werden. Sinnvoll ist es auch, den Pflanzkasten mit Folie auszuschlagen um das Holz vor Gießwasser zu schützen. Bei der Größe sind Sie absolut flexibel, daher haben wir auch keine Angaben zur Größe gemacht.

Übertopf aus Holz

Dieser Holz-Blumentopf ist besonders schlicht und schick. Je nach dem, in welcher Größe Sie ihn bauen, ist er für die verschiedenen Topfgrößen geeignet. Messen Sie hierzu am besten die Höhe des Pflanztopf und den Durchmesser der Basis und geben Sie etwa einen Zentimeter an Maß hinzu! Der Zuschnitt der Wände und des Bodens für den Bumentopf aus Holz sollte möglichts exakt erfolgen.

 

Blumentopf-Wandhalter aus Holz

Auch dieser Wandhalter für Blumentöpfe macht sich ausgesprochen gut – sowohl innen als auch außen. Er ist sehr schnell und einfach gebaut und besteht lediglich aus zwei BAuteilen, die miteinander verschraubt sind. Auch hier sollten Sie immer den gewünschten Übertopf als Vorlage verwenden – vor allem um den Durchmesser des Ausschnitts richtig zu bemessen.

Der Wandhalter für Übertöpfe macht sich sehr gut an der Wand. Foto: sidm / KEH

Viele weitere Themen rund um das Thema Pflanzgefäße und Pflanzkübel finden Sie auf unseren Internetseiten!

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.