Beton-Steckdosenleiste

Mehrfachsteckdose in Beton gießen

Aus selbst ist der Mann 9/2022

Schluss mit hässlichen Mehrfachsteckdosen – diese Beton-Steckdosenleiste ist schnell gebastelt & muss sich nicht verstecken. 

(1/32)
Foto: sidm/CK,MMM

Mehrfachsteckdose in Beton gießen

Steckdosenleisten neu interpretiert – um die Ecke gedacht und in Beton gegossen! 

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Die Platten werden miteinander verschraubt. Sie bohren und senken die Löcher von der (rauen) Siebseite, die Filmseite zeigt nach innen!

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Bei den Innenecken ist nur eine Verschraubung von innen möglich. Die Schraubenköpfe verspachteln Sie mit 2-Komponenten-Kleber.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Die Feinarbeit lohnt sich, denn so ist später nichts im Guss sichtbar.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Auch die nach innen zeigende Schnittkante abspachteln. Danach bündig abschneiden und sorgfältig glattschleifen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Sie stellen die fertige Außenform nun auf den Boden (glatte Seite innen) und zeichnen darauf die Innenkonturen mit dem Bleistift nach.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Von oben außerhalb des markierten Bereichs die Schraubenlöcher anbohren, dann umdrehen und von der Siebseite senken.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Nun die Mittelachsen im ,,L‘‘ bzw. ,,T‘‘ anzeichnen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Das Stichmaß der Schraubdome von einfachen Unterputzdosen beträgt 60 mm. Da die Dosen von außen mit der Bodenplatte …

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

… der Schalung verschraubt werden, bohren Sie jeweils 30 mm rechts und links vom jeweiligen Dosenmittelpunkt die Löcher für die Schrauben.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Bevor der Schlaungsboden oder die Dosen verschraubt werden, bohren Sie mittig in die Kopfplatte ein 10-mm-Loch für die Anschlussleitung.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Gussformen bauen

Jetzt schrauben Sie den Boden unter die Form. Die glatte Seite zeigt nach innen!

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Zuerst schneiden Sie die Kupplung des Verlängerungskabels ab. Dann bestimmen Sie die Kabellänge.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Den Mantel des Kabels auf 10 cm Länge am Ende entfernen – ohne die Aderisolierung zu beschädigen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Je ca. 30 cm lange Stücke Mantelleitung NYM-J 3 x 1,5 für die Verdrahtung der Dosen vorbereiten.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Die flexible Anschlussleitung durch die Bohrung in der Kopfplatte führen. Als Zugentlastung dient ein …

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

… einfacher Knoten. Jetzt führen Sie die Anschlussleitung in die erste Einbaudose hinein.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Die graue Mantelleitung führen Sie aus der ersten Dose in Richtung der zweiten. Damit beim späteren …

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

… Gießen die Dose frei bleibt, nur kleine Kabeldurchführungen in die Dosen bohren und diese mit Zeitungspapier stramm ausfüttern.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Die so vorbereitete Dose nun durch den Boden festschrauben. Die 3,5-x-35-mm-Schrauben dazu in die Schraubdome eindrehen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Dann bereiten Sie die zweite Dose ebenso vor: Mantelleitung durchziehen und Papier einfüllen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Die Installation mit zwei montierten Dosen. In die letzte Dose wird nur eine Eingangsleitung gelegt.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Elektroinstallation

Wichtig: Laut Norm darf eine NYM-J-Mantelleitung wegen der mechanischen Belastung nicht in Rüttel- oder Stampfbeton verwendet werden. Für diese Anwendung ist korrekterweise NI2XY-J 3x1,5 Mantelleitung vorgesehen, was wir hier aber wegen der minimalen Belastung ignoriert haben.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Beton einfüllen

Jetzt mischen Sie den Beton an. Wir haben stabilen Faserestrich verwendet. Nicht zu flüssig anmischen!

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Beton einfüllen

Den kellensteifen Estrich füllen Sie mit der Kelle in die Form. Auf keinen Fall stochern, um die Leitungen nicht zu beschädigen!

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Beton einfüllen

Mit dem Gummihammer schlagen Sie jetzt gegen die Außenschalung, um den Beton zu verdichten und Luftblasen zu vermeiden.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Beton einfüllen

Zum Schluss möglichst glatt abziehen! Bei großer Trockenheit mit Folie abdecken und ggf. zwischendurch befeuchten.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Ausschalen

Wir haben nach vier Tagen ausgeschalt. Dafür die Dosenschrauben und die Schalungsschrauben herausdrehen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Ausschalen

Bis auf die Kopfplatte mit der Kabeldurchführung kann die Schalung wiederverwendet werden. Die Kopfplatte vorsichtig aufsägen, …

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Ausschalen

… von beiden Seiten bis (fast) zur Anschlussleitung. Nun können Sie das Zeitungspapier entfernen. Der Guss sieht gut aus!

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Ausschalen

Aderendhülsen auf die flexiblen Adern der Anschlussleitung quetschen, dann die Steckdosen anklemmen.

Foto: sidm/CK,MMM

Beton-Steckdosenleiste: Ausschalen

Sie befestigen sie mit Schrauben an den Domen und zusätzlich mit den Krallen. Dann Rahmen und Blenden in Schwarz oder Weiß montieren.

Steckdosenleisten haben meist etwas zum Gähnen Langweiliges an sich. Derart, dass man sie einfach nur noch verstecken möchte. An diesen meist dunklen Stellen sammeln sie dann sämtliche Staubmäuse um sich herum, sodass man sich ihnen ohne Sauger gar nicht nähern will. Damit ist Schluss, wenn Sie sich an diese Beton-Steckdosenleiste machen, die auch ganz offen im Raum stehen darf!

Eine Steckdosenleiste zum Verlieben – wer hätte an so eine Möglichkeit noch gedacht! Von der quadratischen Einer-Steckdose als Blickfang auf dem Schreibtisch bis zur Beton-Mehrfachsteckdose für den Boden – fast jede Form lässt sich in Beton gießen. In der Ausführung als Mehrfachsteckdosenleiste erinnert sie ein wenig an das gute alte Tetris.

Das Design der Beton-Steckdosen ist natürlich nur so schick wie die genutzten Einbau-Steckdosen. Wir haben uns hier für Retromodelle entschieden. Die von uns gewählten Einzelsteckdosen von Renova (Artikelnummern
schwarz: WDE011303 und WDE011420; weiß: WDE011103 und WDE011400), einer Marke von Schneider Electric, passen da perfekt ins Gesamtbild! Denkbar ist aber auch eine sachlich-moderne Variante, die dem Objekt einen coolen Charakter gibt.

Beton-Steckdosenleiste basteln

Checkliste Werkzeug

  • Aderendhülsenzange

  • Akku-Bohrschrauber

  • Bleistift

  • Cuttermesser

  • Fuchsschwanz

  • Maurerkelle

  • Schleifpapier

  • Stichsäge

  • Zollstock

  • Zwingen

Beton, Kreativ-Beton oder Zement, fertig gerührt oder zum Anmischen? Beim verwendeten Material kommt darauf an, ob Sie mehr als nur einmal mit Beton arbeiten wollen. Haben Sie keinerlei Erfahrung und soll dies ein einzelnes Projekt bleiben, ist ein fertig gemischter Beton im kleineren Gebinde vorteilhaft. Große Betonsäcke sind schwer, aber preisgünstig, jedoch stauben sie – nichts für eine reine Wohnungsarbeit. Bei der Arbeit mit Beton sollten Sie Handschuhe tragen und, wenn Sie Produkte zum Anmischen benutzen, eine Staubmaske.

Beton-Steckdosenleiste
Foto: sidm / MMM

Wir haben folgendes Material zum Gießen der Beton-Steckdosenleiste verwendet:

  • Einbaudosen 60 mm (flach oder tief mit Schraubdomen)
  • Verlängerungskabel 3x1,5 mm2 NYM- bzw. NI2XY-J 3x1,5 mm2
  • Aderendhülsen
  • Siebdruckplatte
  • Estrichbeton

Je sauberer Sie die Gussformen aus der Siebdruckplatte bauen, desto schicker sieht die fertige Steckdosenleiste aus Beton später aus. Deshalb werden Schraubköpfe verspachtelt und Schnittkanten glattgeschliffen. Wann genau das Material ausgehärtet ist und Sie die Gussformen entfernen können, hängt vom Beton ab. Wir haben bis zum Ausschalen vier Tage gewartet, sicher ist sicher.

Mehrfachsteckdose anschließen und absichern

Doch nur dekorativ sind unsere Betonskulpturen keinesfalls. Je nach Form und Größe können Sie dort vier oder fünf Geräte anschließen, sollten aber – wie bei jeder handelsüblichen Steckerleiste – darauf achten, die Gesamtlast von 3500 Watt nicht zu überschreiten. Das hängt jedoch nicht mit dem Verteiler selbst, sondern vielmehr mit der Absicherung der energiespendenden Steckdose zusammen!

Es muss nicht immer alles „nur“ praktisch sein. Manchmal will man einfach etwas Einzigartiges. Wie diese Steckerleiste aus Beton. Doch Vorsicht: Dieses Thema erfordert Sachkenntnis der Elektroinstallation!

Das könnte Sie auch interessieren ...