Waschplatz Waschplatz aus Holzbalken bauen

Wer auf robuste Sachlichkeit steht, der wird an diesem Waschplatz seine Freude haben. Die gestapelten 15-x-15-Zentimeter-Balken aus massiver Buche bilden dabei eine solide Basis für das Waschbecken.

Rissiges, gewachsenes Holz, und jeder Balken ist ein Unikat: Das Massiv Blox-Holzbalkensystem von Bauhaus gibt dank Baukastenprinzip viel kreativen Spielraum zum Bau individueller Möbel. Die voluminösen 15-x-15-cm-Balken sind in zehn verschiedenen Längen von 30 bis 230 cm erhältlich. Für alle Materialien des selbst gebauten Waschplatzes kommen Kosten in Höhe von ca. 480 Euro auf.

Checkliste Werkzeug

Mit der speziellen Bohrschablone lassen sich kantenbündige Dübelverbindungen spielend einfach realisieren. Das gelingt sehr genau, da die Balken trotz ihrer urigen Optik sehr dimensionsgenau sind. So viel Material hat sein Gewicht: Der laufende Meter Balken wiegt rund 15 kg, der Waschtisch-Unterbau kommt somit bereits auf mehr als 100 kg. Ob Sie die Balken leimlos mit Dübeln stapeln oder wie hier teilweise verleimen, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig beim Waschplatz ist jedoch eine sorgfältige Rundum-Oberflächenbeschichtung zum Schutz vor Wasser. Da Buchenholz empfindlich gegenüber Wasser ist, sollten Sie alle Bauteile rundum mehrfach mit Hartöl einlassen oder klar lackieren. Daher benötigen Sie zusätzlich zu den aufgelisteten Werkzeugen somit auch noch Lackierwerkzeug.

 
Einfach
250 - 500 €
Unter 1 Tag
1
 

Waschplatz bauen: Balken kürzen

Möchten Sie diesen Waschplatz bauen, ist ein Kürzen der Balken nicht nötig. Alle erforderlichen Formate und etliche weitere bis 230 cm Länge sind fertig abgelängt und einzeln verpackt beim Bauhaus erhältlich. Wenn Sie jedoch andere Waschtischbreiten realisieren möchten, werden Sie möglicherweise Balken zuschneiden müssen. Das gelingt wie folgt:

Balken kürzen

A Zeichnen Sie die Balkenlänger rechtwinklig an (Zuschnittlänge des rechten Balkenstücks ist die rechte Linie). Im Abstand dazu parallel die linke Linie für das Anschlagbrett aufzeichnen (der Abstand entspricht dem Maß von der Sohlen-Anschlagkante der Handkreissäge bis hinter das Sägeblatt). B Anschlagbrett aufspannen und mit maximaler Schnitttiefe einsägen. Die Anschlaglinie rund um den Balken fluchten und ebenso einschneiden. C Den Kern gerade mit dem Fuchsschwanz durchtrennen und D die Kopfflächen glattschleifen.

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.