Wand & Decke beplanken

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 1 von 17

Legen Sie fest, in welcher Höhe die neue Decke verlaufen soll und ziehen Sie mittels Richtlatte an zwei gegenüberliegenden Wandseiten eine Linie.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 2 von 17

Schneiden Sie UD-Wandanschlussprofile auf die entsprechende Länge. Dabei hilft eine Blechschere.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 3 von 17

Um Schallbrücken zu angrenzenden Bauteilen zu vermeiden, sollten Sie vor dem Verschrauben unbedingt ein Dichtungsband unter die UD-Anschlussprofi le kleben. So haben diese Profile keinen direkten Kontakt zur Wand.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 4 von 17

Montieren Sie entlang der markierten Linien an beiden Wandseiten die UDProfile mit Drehstiftdübeln.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 5 von 17

Zur Befestigung von Anschlussprofi len bietet der Hersteller Drehstiftdübel an.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 6 von 17

Der Achsabstand für die nun folgenden CD-Deckenprofile richtet sich nach der Bauplattengröße.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 7 von 17

Die Profile werden auf beiden Seiten mit ca. 1,5 cm Abstand zur Wand in die UD-Anschlussprofile gelegt.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 8 von 17

An der Decke werden die CD-Profile alle 90 cm mit Direktabhängern befestigt, der Abstand zu den Wänden sollte etwa 10 cm betragen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 9 von 17

Die Direktabhänger eignen sich zur Abhängung der Decke bis 12,5 cm.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 10 von 17

Verbinden Sie die Direktabhänger und die CD-Profile seitlich mit Blechschrauben, überstehende Laschen einfach umknicken.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 11 von 17

Verwenden Sie im Bad nur feuchtraumgeeignete Gipsplatten (Hier im Bad kamen die Knauf-Platten Top 2000 GFKI 12,5 mm (900 x 1250 mm; faserverstärkt => sehr stabil) und Greenboard plus GKBI 12,5 mm (2600 x 600 mm) zum Einsatz.)! Der Zuschnitt ist einfach: Erst die Schnittlinie anzeichnen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 12 von 17

Dann Kartonummantelung einschneiden, die Platte über eine Kante brechen und ...

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 13 von 17

... rückseitige Ummantelung mit dem Cutter durchtrennen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 14 von 17

Decken mit mindestens 12,5 mm dicken Platten verkleiden; auf Stoß setzen, alle 17 cm mit Schnellbauschrauben befestigen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 15 von 17

Zum Verspacheln der Plattenfugen stets feuchtraumgeeignete Spachtelmasse verwenden, hier Knauf Uniflott imprägniert.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 16 von 17

An der Decke Fugen und Schraubköpfe verspachteln. Anschlussfugen mit elastischem Dichtstoff verschließen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Decke beplanken: Schritt 17 von 17

Nach Durchtrocknung können die verspachtelten Fugen mit einem Schleifgitter oder Schleifpapier geglättet werden.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 1 von 9

Erst eine senkrechte Bezugslinie markieren, damit sich die Platten lotrecht verkleben lassen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 2 von 9

Die gebrauchsfertigen Grundierungen kann man gut mittels Quast auftragen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 3 von 9

Damit der Ansetzgips gut haftet, sollte grundiert werden. Der Hersteller empfiehlt Betokontakt auf schwach saugenden und Haftemulsion auf saugenden Untergründen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 4 von 9

Den Ansetzgips mit der auf der Packung angegebenen Menge Wasser anrühren.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 5 von 9

Den Ansetzgips batzenförmig im Abstand von je 30 cm auf der Plattenrückseite verteilen.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 6 von 9

Beim Andrücken mit Richtlatte und Gummihammer lotrecht ausrichten.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 7 von 9

Beim Ausrichten auch auf 10 mm Abstand zum Boden und 5 mm Abstand zur Decke achten.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 8 von 9

Zum Verspacheln der Plattenfugen stets feuchtraumgeeignete Spachtelmasse verwenden, hier Knauf Uniflott imprägniert.

Badsanierung: Wand & Decke beplanken

Wand verkleiden: Schritt 9 von 9

Geschnittene Plattenkanten mit Tiefengrund behandeln! Ziehen Sie die Spachtelmasse dann mit einer Glättkelle auf.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.