Türzarge einbauen

Türzarge einbauen

Die Ausgangssituation vorm Türeinbau war eine 760 mm breite Wandöffnung in einer 125 mm starken Wand.

Metallprofile

Türzarge einbauen

Soll die Tür in eine Trockenbauwand eingebaut werden, benötigen Sie hierfür einTürsturzprofil (Mitte) sowie Steckwinkel (rechts), die zwischen Ständer- und Rahmenprofil für zusätzliche Stabilität sorgen. Mit läng­lichen Löchern versehene UA-Profile (links) dienen wie CW-Profile als Ständer, können aber höhere Türblatt­gewichte verkraften. So eignet sich ein 75 mm starkes CW-Profil für bis zu 30 kg, ein gleich starkes UA-Profil aber für bis zu 75 kg schwere Türen.

Türzarge einbauen

Um einen Überblick zu bekommen und die Vollständigkeit aller Teile zu überprüfen, legen Sie am besten erst einmal alles trocken im Raum aus

Türzarge einbauen

Nun werden die Zargenteile miteinander verbunden. Dazu tragen Sie Leim auf die Flachdübel und stecken sie in die vorgesehenen Schlitze

Türzarge einbauen

Haben Sie die Zargenteile ineinandergefügt, schlagen Sie die beiliegenden Stahlklammern in die Nuten

Türzarge einbauen

Die Türscharniere werden mit Hilfe eines Inbusschlüssels in den vorgesehenen Löchern befestigt

Türzarge einbauen

Stellen Sie die Zarge in den Türausschnitt und richten Sie sie mittels Wasserwaage genau aus. Schraubzwingen helfen bei der Fixierung

Türzarge einbauen

Unterfüttern Sie die Zarge zu den Wandseiten mit Holzkeilen und setzen Sie mindestens oben und unten eine Türspreize ein. Mit Hilfe von ...

Türzarge einbauen

... Wasserwaage und Zollstock spreizen Sie die Zarge, bis alles im Lot steht und fest sitzt, damit der Schaum nichts zusammendrücken kann

Türzarge einbauen

Nun hängen Sie die Tür probe­halber ein und schauen, ob sie sich reibungslos öffnen und schließen lässt

Türzarge einbauen

Manche Montageschäume verlangen vor der Verarbeitung ein Anfeuchten des Untergrunds – achten Sie genau auf Herstellerhinweise dieser Art

Türzarge einbauen

Bringen Sie jetzt den Schaum punktuell ein; rund 20 Prozent der aufrechten Zargenfläche müssen verklebt werden

Türzarge einbauen

Ist der Montageschaum bearbeitbar – je nach Produkt 10 bis 45 Minunten – schneiden Sie ihn mit einem Cuttermesser bündig zur Wand ab

Türzarge einbauen

Es folgt die Zierbekleidung, die genauso wie die Zarge aus drei Teilen besteht und auch mit Flach­dübeln und Klammern zusammengesetzt wird

Türzarge einbauen

Anschließend steckt man die Zierbekleidung außen auf die eingebaute Zarge. Dabei ist unter Umständen ein bisschen Druck notwendig

Türzarge einbauen

Ist der Schließkasten im Türblatt eingeführt, legen Sie die Schablone auf und bohren in den vorgegebenen Punkten vorsichtig die Löcher an

Türzarge einbauen

Legen Sie dann die Schablone zur Seite und ziehen den Schließkasten wieder heraus. Nun können Sie die Löcher vollends ins Türblatt bohren

Türzarge einbauen

Den Schließkasten wieder einführen, den Drücker in die obere Öffnung stecken und befestigen. Es folgt die Federplatte und darüber eine Rosette

Türzarge einbauen

Hängen Sie jetzt die Tür ein. Schließt sie noch nicht optimal, lassen sich die Scharniere mittels Inbusschlüssel leicht verstellen

Türzarge einbauen

Hat man alles richtig gemacht, wird man mit einer leicht zu öffnenden und zu schließenden Tür belohnt, hier in glatter Weißlackoptik

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.