Trittsteine Trittsteine aus Beton selber gießen

Mit einem Eimer voll Beton, einer Form und einer Fußmatte aus Gummi können Sie einen dekorativen Trittstein für den Garten einfach selber machen.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Parallelanschlag
  • Rührstab
  • Seitenschneider
  • Stichsäge

Sollen die Trittsteine eckig werden, findet sich leicht eine Form, doch nicht jedes Betonobjekt lässt sich in einem Blumentopf oder einer Kunststoffwanne fertigen. Gerade ovale Formen sind eine Herausforderung. Aber eine Schalung lässt sich auch hier relativ simpel für den Zweck maßschneidern. Wichtig ist ein Streifen dünnes, biegsames Sperrholz.

Gartengestaltung
Gartendeko aus Beton

Mit Porenbeton werden Sie selbst zum Bildhauer: Sehen Sie, wie Sie den Stein bearbeiten

 

Trittsteine aus Beton gießen

Für etwas filigranere Objekte wählen Sie einen feinen Mörtel mit einer Korngröße bis 1 mm. Aus dem 40-kg-Sack erhalten Sie bei Zugabe von 6 l Wasser 27 l Beton – das reicht für mehrere Trittsteine. Das Zuschneiden der Schalung und das Ausgießen der Form dauert keinen ganzen Tag. Ob das Projekt ein Erfolg war, lässt sich erst nach etwa drei bis vier Tagen Trocknungszeit feststellen. Dann kann der Trittstein vorsichtig aus der Form geholt werden.

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1
 

Rasen-Trittsteine verlegen

In unserem Beispiel haben wir die Trittplatte als eine Art solide Outdoor-Fußmatte verwendet. Eine weitere schöne Idee ist die Herstellung von Trittsteinen für den Rasen. Diese sind günstiger und wesentlich weniger aufwendig als ein gepflasterter Gehweg. Die Platten lassen sich in fünf einfachen Schritten verlegen:

  1. Legen Sie die Trittsteine zunächst oberflächlich im gewünschten Abstand auf den Rasen.
  2. Heben Sie Löcher aus, die ein wenig tiefer sind als die Platten hoch. So stehen diese später nicht über und werden zu Stolperfallen.
  3. Eine dünne Schicht Split dient als Bett für die Betonplatten.
  4. Mit einem Gummihammer die Trittsteine festklopfen. Vor allem bei Steinen mit filigranen Elementen, wie in unserem Beispiel, ist hierbei Vorsicht geboten!
  5. Anschließend die Hohlräume an den Seiten wieder mit Erde füllen und neue Rasensamen streuen.

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.