Spielbett

Schiff-Hochbett bauen

Aus selbst ist der Mann 1/2024

Ein individuelles Spielbett für Kinder ist eine tolle Sache – vor allem dann, wenn der Nachbau so einfach ist wie in diesem Fall. Die Segelschiffblende und ein Maltisch docken hier einfach an ein preiswertes Kaufbett an. 

(1/26)
Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Platz zum Verstecken: Der Platz unter dem Hochbett sorgt für Rückzugsraum beim Spielen. Das ist wichtig für die Entwicklung. Der Maltisch steckt hinter dem Bug. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Solche klassischen Holz-Hochbetten gibt es ab etwa 200 Euro zu kaufen. Bauen Sie das Bett nach Anleitung auf. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Stecken Sie die Nut- und Feder-Profilhölzer (hier sieben Stück) zusammen und fixieren sie mit Zwingen an den Bettpfosten. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Mit einer parallel zum Pfosten aufgespannten Latte und einem gebogenen Zollstock oder einer dünnen Leiste zeichnen Sie ... 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

... die Bugrundung auf. Dann die nummerierten Hölzer abnehmen und einzeln entlang der Markierung zuschneiden. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Beim obersten Brett müssen Sie zusätzlich die Nut sauber abschneiden Das können Sie gerade oder leicht abgerundet erledigen. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Nun stecken Sie die Profilbretter wieder zusammen und schleifen die Sägeschnitte sauber nach. Wegen der hohen Staubbelastung haben wir die meisten Arbeitsschritte im Freien erledigt. 

 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Aus 10 mm starkem Sperrholz schneiden Sie nun die Rahmen-Ringe der Bullaugen zu. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Anschließend können Sie die Profilhölzer rundum streichen. Wir haben blaues Dekorwachs von Osmo verwendet. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Die Profilbretter werden von hinten mit vier Latten fixiert. Legen Sie deren Lage exakt fest. Um die Positionen der Latten zu bestimmen, nehmen Sie die Bullaugen-Rahmen und den Abstand der Bettpfosten zuhilfe. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Wenn alles richtig ausgerichtet ist, heften Sie die Profilhölzer durch die Nut bzw. die Federn an die Unterkonstruktionslatten. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Tipp: Damit die Heftklammern sich bei Druck nicht lösen, ggf. zusätzlich verleimen oder von der Rückseite verschrauben. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Nach und nach die Profilhölzer einschieben und anheften. Das oberste Brett oben von der Rückseite verschrauben. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Zeichnen Sie nun die Bullaugen-Löcher mithilfe der Rahmen auf die Vorderseite. Auch hier die Lage der Latten auf der Rückseite beachten. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Zum Einsetzen des Stichsägeblatts (Kurvensägeblatt verwenden) ein Loch bohren. Dann sauber entlang der Kontur schneiden. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Um die Blende seitlich des Leiterholms montieren zu können, wird der Holm mit einer Leiste aufgedoppelt. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Nun kann der "Schiffsrumpf" daran und am Eckpfosten montiert werden – am besten mit Schrauben! 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Die Bullaugen-Ringe über den (nach dem Zuschnitt nachlackierten) Bullaugen- Ausschnitten ausrichten und anheften. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Für eine urigere Optik bohren Sie im gleichmäßigen Abstand Löcher durch die Ringe und in die Profilhölzer ... 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

... und kleben dort große Halbrundkopfschrauben ein. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Für den Maltisch vor Kopf des Betts stellen Sie zwei solche Konsolträger her. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Schrauben Sie die Träger an die stirnseitigen Pfosten des Hochbetts. Dann die Tischplatte monieren. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Ein solcher Leuchtturm dient als Garderobe. Die Galerie ist ein grau gestrichenes Brett, das Sie von der Rückseite anschrauben. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Der Leuchtturm wird weiß gestrichen und erhält rote Streifen. Haken nach Wunsch anbringen. 

Foto: Living Art

Schiff-Hochbett bauen

Genähte, von der Decke abgehängte Segel vervollständigen das maritime Kinderzimmer. 

Foto: Living Art

Zeichnung und Materialliste für das Spielbett

Die Materialliste und die Zeichnung helfen Ihnen beim Nachbau.

Das Kinderzimmer sollte ein Ort zum Wohlfühlen sein – mit viel Platz zum Spielen und Malen, aber auch, um sich dem wachsamen Blick der Eltern mal zu entziehen.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Stichsäge

  • Tacker

  • Zwingen

Doch Kauf-Spielbetten entsprechen oft nicht dem Wunsch der Kinder und Eltern und nicht selten sind sie sehr teuer. Das ist umso ärgerlicher wenn man bedenkt, dass die "Spielphase" meist nur ein paar Jahre anhält – dann ist ein solches Kinderzimmer für die Heranwachsenden schon wieder ziemlich uncool...

Eine Möglichkeit, dem zu begegnen ist, ein preiswertes, klassisches Holz-Hochbett zu kaufen und umzubauen. Das spart Zeit, Geld und ermöglicht es auch, die Blenden wieder zu demontieren und so den "Kinderzimmercharakter" später zurückzunehmen. Ein solches rund 115 cm hohes und etwa 90 x 200 cm großes Holzbett haben verschiedene Anbieter so oder ähnlich ab etwa 200 Euro im Angebot. Die Blendmaße und Konsolen für den Tisch müssen Sie ggf. anpassen. Dann heißt es Segel hissen und Leinen los! 

Schiff als Abenteuerbett bauen: So geht's!

Das Spielbett ist das ideale Abenteuerbett für kleine Entdecker. Hier kann Ihr Kind stürmische Abenteuer erleben. Neben den aufgelisteten Werkzeugen benötigen Sie noch Lackierwerkzeug und die nötigen Materialien.

Welche das sind, erfahren Sie oben in der Bildergalerie. Für den reinen Umbau des Hochbeets müssen Sie mit Kosten von etwa 150 Euro rechnen. Wer noch kein Hochbett hat, muss dieses (ca. 200-400 Euro) noch kaufen. In der Bildergalerie finden Sie die gesamte Anleitung >>

  1. Als erstes müssen Sie die Nut- und Feder-Profilhölzer zusammenstecken und so am Bett befestigen, dass Sie die Rundung des Schiffsbugs aufzeichnen können.
  2. Danach können Sie die Hölzer zusägen und schleifen.
  3. Dann schneiden Sie die Rahmen für die Bullaugen aus Sperrholz aus.
  4. Anschließend streichen Sie die Bretter für den Schiffskörper.
  5. Nach dem Trocknen können diese wieder zur ursprünglichen Form montiert werden. 
  6. Nun sägen Sie mithilfe der Rahmen die Bullaugen aus..
  7. Dann können Sie das gesamte Schiff am Hochbett befestigen und die Bullaugenringe anbringen.
  8. Wer mag, kann jetzt noch einen Leuchtturm bauen, an dem Ihr kleiner Entdecker später seine Jacken aufhängen kann, und zwei Segel anbringen. Fertig!

Praxistipp: Die Platte für einen Maltischs an der Seite des Bettes ruht auf zwei selbstgebauten dreieckigen Holzkonsolen, die an den Bettpfosten montiert werden. 

Hier ist ausreichend Platz zum Basteln, Malen und Schatzkarten lesen. Foto: Living Art

Das könnte Sie auch interessieren ...