Anleitung & Plan: Sauna-Bausatz aufbauen

Schritt 1

Zeichnen Sie den Grundriss mit 10cm Abstand zu den Wänden auf den Boden. Unter den Grundrahmen legen Sie das beigefügte Gummiband ...

Schritt 2

... dass man mit einem Cuttermesser zuscheneiden kann. Bevor Sie den Grundrahmen verschrauben, kontrollieren Sie vorhandene rechte Winkel ...

Schritt 3

... um das Höhenniveau der einzelnen Latten. Im Zweifelsfall müssen Sie niedrige Abstände zusätzlich mit Gummiband unterfüttern.

Schritt 4

Nun verschrauben Sie die vier Rahmenteile mit 3,5x35-mm- Schrauben genau dort, wo sie sich überlappen - nur untereinander nicht am Boden.

Schritt 5

Mit Schrauben der Grösse 4,5x70mm befestigen Sie dann den Eckpfosten mit den beiden ersten Wandelementen rechts und links hinten.

Schritt 6

Es folgen eine Verbindungsleiste rechts und links und im Anschluss daran jeweils ein weiteres Wandelement. Die Verbindungsleisten ...

Schritt 7

... werden mit je drei Drahtsrtiften der Grösse 16x30mm an die Wandelemente genagelt, einmal oben, einmal mittig und einmal unten.

Schritt 8

Weitere Eckpfosten verschrauben Sie jetzt mit den schmalen Wandelementen der Vorderseite, und diese verschrauben Sie dann mit den bereits aufgestellten Elementen.

Schritt 9

Die Wandelemente werden nur lose auf den Grundrahmen gestellt. Halt bekommen sie durch die aussen weiter nach unten geführten Profilbretter.

Schritt 10

Haben Sie die weiteren Wandelemente - stets mit dazwischen liegender Verbindungsleiste - montiert, legen Sie den Deckenrahmen auf und verschrauben die ...

Schritt 11

... Rahmenteile wieder an den Überlappungspunkten. Es folgen die Trageleisten für die Saunadecke, die innen an den Wandelementen festgeschraubt werden.

Schritt 12

Die Einbauanleitung sieht nun vor, den türrahmen auf den Boden zu legen und die Tür samt Beschlägen daran festzuschrauben. Sollte der Rahmen durch falsche Lagerung etwas verzogen sein, montieren Sie ihn besser erst ohne Tür. So ...

Schritt 13

... können Sie ihn leichter ausrichten und ggf. rechts und links unterfüttern. Den Rahmen schrauben Sie mit 5-x-100mm- Schrauben an den beiden Wandelementen fest. Kontrollieren Sie vorher, ob der Rahmen akkurat im Lot steht.

Schritt 14

Die Deckenelemente werden lose auf die Trägerleisten gelegt. Das Eigengewicht und die Schaumstoffleisten dazwischen sorgen für die notwendige Dichtheit.

Schritt 15

Schliesslich befestigen Sie die Abschlussblenden ringsum an der Vorderseite der Sauna. Sie werden mit Halterungen an der Innenseite ...

Schritt 16

... verschraubt. Laut Anleitung ist die Tür zu diesem Zeitpunkt schon samt Rahmen befestigt. In unserem Fall wurde erst jetzt die Glastür ann den Rahmen geschraubt.

Schritt 17

Den Abluftschieber nageln Sie an der vorgesehenen, offenen Stelle an die Profilbretter der Saunenwand. Die Wasserwaage hilft beim Ausrichten.

Schritt 18

Für die Liegen werden schmale Holzschienen als Halterungen an der Saunainnenwand festgeschraubt.

Schritt 19

Nun können die beiden Sauna- und die Querliege an den Halterungen befestigt werden.

Schritt 20

Zum Saunaofen gehören neben dem Ofen an sich eine Holzverkleidung, die Saunasteine und natürlich ein Steuergerät.

Schritt 21

Die Verkabelung zum Steuergerät sollten Sie, den Anschluss des Steuergerätes ans Netz müssen Sie stets einem Fachmann überlassen.

Schritt 22

Der Ofen sollte mindestens 110mm unterhalb der Saunadecke und mit einem Absdtand von mindestens 7cm zur Wand befestigt werden.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.