Sanierputz: Keller

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz richtig verarbeiten

Zur Verarbeitung benötigen Sie eine Bürste, eine Glättkelle, ein Kunststoff reibe- oder Filzbrett sowie eine Bohrmaschine mit Rührquirl und vorweg einen Bohrhammer mit Meißelaufsatz.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Eine feuchte und von Ausblühungen gekennzeichnete Kellerwand, wie sie in vielen Altbauten zu finden ist. Ist die Schadensursache von außen nicht zu lokalisieren oder zu beheben, helfen Sanierputze, das Mauerwerk zu trocknen.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Den Altputz komplett bzw. 80 bis 100 cm rund um die Schadenszone abschlagen, mürbe Fugen 2 bis 3 cm tief auskratzen.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Lose Teile wie Putzreste und Staub mit einer Bürste oder einem Besen entfernen.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Den 30-kg-Sack Sanierputz unter Zugabe von 6,5 bis 7 l Wasser klumpenfrei anrühren – mit Bohrmaschine und Rührquirl oder einem Rührgerät.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Das Mauerwerk dann vornässen. Zur Haftverbesserung trägt auch netzförmiger Auftrag von Saniervorspritzmörtel bei.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Den Sanierputz in einer Dicke von etwa 10 mm vorziehen, dann bis zu einer Gesamtstärke von 20 bis 30 mm auftragen.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz: Keller

Den Putz nach ca. 2 Stunden filzen bzw. abreiben. Nach Durchhärtung kann er mit Silikatfarbe gestrichen werden.

Sanierputz verarbeiten

Sanierputz-Übersicht

Iso-Putz von MEM Sanierputz zur Sanierung von feuchten und/ oder salzhaltigen Mauerwerken. Bildet wasserabweisende Luftporen und reduziert dadurch die kapillare Saugwirkung des abgebundenen Mörtels. Verhindert die Kondenswasserbildung, die Verdunstungszone wird von der Oberfl äche in das Putzinnere verlegt. Der Putz ist atmungsaktiv, wasserdampfdurchlässig mit schimmelvorbeugender Wirkung. Verbrauch ca. 1 kg/m² (1 mm Schichtstärke). In zwei Lagen aufzubringen, pro Lage nicht mehr als 15 mm.

Sanierputz-Marken

Sanierputz-Übersicht

Sanierputz schnell SAPU von Quick-mix WTA-geprüfter einlagiger Spezialputz für die Sanierung von durchfeuchtetem, salzhaltigem Mauerwerk innen und außen. Hohes Standverhalten. Schnell bearbeitbar. Sehr gut fi lzfähig. Wasserabweisend, diffusionsoffen, witterungs- und UV-beständig. Mörtelgruppe PII. Körnung: 1,2 mm. Chromatarm gemäß TRGS 613. Verbrauch ca. 1,1 kg/m2 (1 mm Schichtstärke). Für Putzdicken bis 30 mm einlagig. Höhere Putzdicken erfordern eine zweilagige Verarbeitung

Sanierputz-Marken

Sanierputz-Übersicht

Sanierputz schnell von Remmers Sanierputz zur schnellen Sanierung feuchter, schadsalzbelasteter Wandfl ächen innen und außen. Maschinengängig, hohe Standfestigkeit. Faser- und strukturverstärkt, rissfreie Abbindung/Austrocknung. Hohe Adsorption und Feuchte-Aufnahmekapazität sowie gutes Diffusionsvermögen durch großes Porenraumvolumen. Salz- und sulfatbeständig, wärmedämmend, keine Kondenswasserbildung auf der Oberfl äche. Verbrauch ca. 0,8 kg/ m2 (1 mm Schichtdicke). Bis 30 mm Schichtdicken einlagig verarbeitbar.

Sanierputz-Marken

Sanierputz-Übersicht

Sanierputz von BaumitBayosan WTA-zertifi zierter Sanierputz zur Sanierung von feuchtem und salzhaltigem Mauerwerk innen und außen. Offenporig und diffusionsoffen, wasserabweisend. Verbrauch ca. 1,2 kg/m2 (1 mm Schichtdicke). Putz zweilagig aufbringen, erste Lage 10 bis 15 mm, zweite 10 mm u.s.w. So auch Schichtstärken über 30 mm möglich.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.