Grundwissen Verputzen

Aus selbst ist der Mann 3/2017

Das Verputzen erfordert Geschick und Übung, eine Beschreibung allein macht deshalb noch lange keinen guten Putzer. In diesem Grundwissen erfahren Sie die Grundlagen über Putzarten und deren Verarbeitung, damit’s leichter fällt.

Grundwissen Verputzen
Auf Pinterest merken

Diese Themen erwarten Sie:

  • Ganz wichtig: Grundieren!

  • Putz-Werkzeuge

  • Außenputz auftragen

  • Innenputz verarbeiten

  • Wandgestaltung mit Dekorputz

  • Strukturputz & Rollputz

Eine wichtige Putzerregel besagt, dass beim mehrschichtigen Verputzen von innen nach außen zunehmend weichere, elastischere Schichten erzeugt werden müssen. So vermeidet man Spannungen und Risse. Doch wie sagt man so schön? Regeln sind zum Brechen da: Wann Sie beim Verputzen von althergebrachten Handwerker-Regeln abweichen dürfen, erklärt unser Grundwissen Verputzen.

Grundwissen Verputzen

Grundwissen Verputzen

Umfang: 8 Seiten - kostenlos!

PDF herunterladen >> (2.66 MB)

Das Verputzen einer Wand wirkt auf den ersten Blick einfach: alten Putz abschlagen, neuen anrühren und auftragen. Doch wissen Sie, welche Werkzeuge Sie dafür benötigen oder wofür Sie eigentlich einen Unter- und einen Oberputz brauchen? In unserem Grundwissen Verputzen verraten wir Ihnen alles, was Sie zum Thema Außen- und Innenputz wissen müssen. Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie Dekorputz mit Nadeln, Schuppen oder Ringen strukturieren können.

Fotos: sidm / Archiv

Das könnte Sie auch interessieren ...