Rennwagen selber bauen

Rennwagen selber bauen

Rennwagen selber bauen

Zum Schaukeln setzen Sie den Renner auf Kufen. Er hat dazu einen einsteckbaren Lenker. Wie Sie die Schaukelkufen bauen, zeigt Ihnen diese Anleitung "Rennwagen selber bauen" passen zu unserem Bauplan (03/2002).

Rennwagen: Teile zuschneiden

Rennwagen selber bauen

Schablonen der Formteile nach Bauplan aus Hartfaserplatte oder MDF zuschneiden. Holzteile ausschneiden.

Rennwagen: Achslöcher bohren

Rennwagen selber bauen

Bohren Sie nach den Achslöchern mit aufgeschraubtem Bohrmobil die Querlenker-Löcher in die Seitenteile.

Rennwagen: Seiten aufschrauben

Rennwagen selber bauen

Zeichnen Sie die senkrechten Teile auf der Bodenplatte ein. Dann die Seiten von unten aufschrauben.

RennwagenBodenplatte verleimen

Rennwagen selber bauen

Nun die senkrechten Teile auf der Bodenplatte und miteinander verleimen und von unten verschrauben.

Rennwagen: Lenksäule verschrauben

Rennwagen selber bauen

Die Säule des Multiplex-Lenkers mit den vier Schaltknöpfen aus 10-mm-Dübeln steckt in der Aufnahme aus zwei Brettern, die Sie auf der Bodenplatte zwischen den Seitenteilen verleimen und verschrauben.

Rennwagen: Achsen einschieben

Rennwagen selber bauen

Schieben Sie nun die Achsen ein. Fixieren Sie danach die Querlenker in den schrägen Löchern mit Leim.

Rennwagen: Lufthutze verkleiden

Rennwagen selber bauen

Verkleidung der Lufthutze aus Biegesperrholz großzügig zuschneiden und mit Zwingen in Form bringen.

Rennwagen: Praxistipp

Rennwagen selber bauen

Praxistipp: Für den Bau Unseres Formel-1-Renners haben wir Biegesperrholz in 4,5 mm Stärke verwendet. Das ist eine besonders flexible dreischichtige Furnierplatte, die sich parallel zur Maserung bis zu einem Radius von 60 mm biegen lässt. Es ist auch in den Stärken 6,5 und 8,5 mm (Biegeradien bis 80 und 100 mm) lieferbar. Die Decklagen sind aus Schälfurnier, die Einlagen aus Messerfurnier. Das Material ist mit 350 kg/m3 sehr leicht. Es lässt sich gut verschrauben und mit handelsüblichem Holzleim verleimen. Platten sind in den Formaten 2500 x 1700 und 1700 x 2500 mm (je nach Biegerichtung) lieferbar.

Rennwagen: Verkleidung aufsetzen

Rennwagen selber bauen

Leim angeben. Die Verkleidung auf den Unterbau setzen, mit dem Spanngurt pressen und anstiften.

Rennwagen: Distanzstücke leimen

Rennwagen selber bauen

Biegesperrholz-Windabweiser auf die Distanzstücke und die Kante der Bodenplatte leimen und anstiften.

Rennwagen: Bremsscheibe aufschieben

Rennwagen selber bauen

Bremsscheibe auf die Achse schieben. Querlenker-Enden daran anpassen, Scheibe vorbohren und verschrauben.

Rennwagen: Kanten runden

Rennwagen selber bauen

Nachdem Sie alle Kanten gerundet haben, montieren Sie den Sitzbrettaufbau mit Leim und Schrauben.

Rennwagen: Spoiler formen

Rennwagen selber bauen

An den Seitenführungen befestigte Konturbretter und -leisten bringen das Spoiler-Biegesperrholz in Form.

Rennwagen: Frontspoiler verschrauben

Rennwagen selber bauen

Verschrauben Sie die Fronstspoiler-Teile miteinander. Sie finden sie als 1:1-Schablonen auf dem Bauplan

Rennwagen: Heckspoiler verschrauben

Rennwagen selber bauen

Den Heckspoiler an der Nut auf das Wagenheck schieben und von den Innenseiten her verschrauben.

Rennwagen: Frontspoiler verschrauben

Rennwagen selber bauen

Die Verbindungsstege des Frontspoilers mit den beiden Halteklötzchen unter dem Boden verschrauben. Jetzt beginnen Sie mit dem Bau des wichtigsten Zubehörs: der Reifen.

Rennwagen: Radteile

Rennwagen selber bauen

Alle Teile eines Vorderrades auf einen Blick: Zwei der Ringe gehören nach außen, einer nach innen.

Rennwagen: Räder verleimen

Rennwagen selber bauen

Teile 1 cm größer ausschneiden. Beim Verleimen beachten, dass die Mittelpunktmarkierung außen liegt.

Rennwagen: Rad spannen

Rennwagen selber bauen

Spannen Sie das roh zugeschnittene Rad an den Mittelpunktmarkierungen in die Drechselbank ...

Rennwagen: Rad drechseln

Rennwagen selber bauen

... und arbeiten Sie mit der kleinstmöglichen Drehzahl den außen angezeichneten Durchmesser heraus. Die Grundlagen des Drechselns finden Sie hier Schritt für Schritt erklärt.

Rennwagen: Durchmesser kontrollieren

Rennwagen selber bauen

Durchmesser dabei mit dem Außentaster kontrollieren. Den Rand am Endes des Werkstücks stehen lassen.

Rennwagen: Achsloch einbohren

Rennwagen selber bauen

Bohrfutter und 20-mm-Forstner-Bohrer einsetzen und bei kleinster Drehzahl das Achsloch einbohren.

Rennwagen: Kanten schleifen

Rennwagen selber bauen

Der Innenradius der Außenseite wird fliegend gedrechselt. Dann runden und schleifen Sie die Kanten.

Rennwagen: Mittelachse bestimmen

Rennwagen selber bauen

Mittelachse durch Diagonalen bestimmen, Mitnehmerzapfen drechseln, im Spannfutter verschrauben.

Rennwagen: Rad drechseln

Rennwagen selber bauen

Drechseln Sie das Rad von der anderen Seite zu Ende. Den Zapfen anfeuchten, falls er nicht stramm sitzt.

Rennwagen: Reifenprofil

Rennwagen selber bauen

Schneiden Sie zu guter Letzt das Reifenprofil mit dem 5-mm-Abstecheisen etwa 5 mm tief ein.

Rennwagen: Vorder- und Hinterrad

Rennwagen selber bauen

Das Vorderrad besteht aus sieben, das Hinterrad aus acht Lagen. Letzteres ist um eine Scheibe dicker.

Rennwagen: Hinterachse

Rennwagen selber bauen

Hinterachse mit Brems- (groß) und Aufbockscheibe (klein). Beim Auffädeln maximal 3 mm Spiel lassen.

Rennwagen: Praxistipp

Rennwagen selber bauen

Praxistipp: Drechseln Sie zunächst vier Scheiben im Durchmesser von 52 mm. Dann bohren Sie in jede ein 20-mm-Achs-Sackloch hinein. Tragen Sie auf einer Restplatte auf einem 52-mm-Kreis mit dem auf 26 mm eingestellten Zirkel die Ecken des Sechsecks ab. Ausschneiden und mit einem 20-mm-Mittelloch versehen. Stecken Sie das Sechseck auf einen Rest des Achsenrundholzes und übertragen Sie seine Form auf die Scheibe. Dann können Sie ganz exakt die geraden Seiten mit der Raspel abtragen. Schleifen Sie alles mit Sandpapier glatt.

Rennwagen: Lenkrad montieren

Rennwagen selber bauen

Montieren Sie noch das Lenkrad und der Formel-1-Ferrari ist fertig. Zum echten Schaukelpferd fehlen ihm noch die Kufen.

Rennwagen: Kufenplatten verleimen

Rennwagen selber bauen

Kufenplatten vor dem Ausschneiden verleimen. Eckverbinder anschrauben und die Sacklöcher bohren.

Rennwagen: Kufen ausrichten

Rennwagen selber bauen

Achten Sie darauf, dass die Kufen genau parallel und in die gleiche Richtung ausgerichtet sind.

Rennwagen: Fußplatten aufschrauben

Rennwagen selber bauen

Denn da der Gewichtsschwerpunkt hinten liegt, ist die Kufenkrümmung hinten stärker. Die hinteren Lagerböcke nehmen die Aufbockscheiben auf, die vorderen die 20-mm-Achsen. Nun können Sie die Fußplatten aufschrauben.

Rennwagen mit Kufen

Rennwagen selber bauen

Auf die Schaukelkufen gestellt und komplett mit Lenker: So sieht das Prachtstück fertig aus.

Rennwagen: Lackierung

Rennwagen selber bauen

Für die richtige Ferrari-Optik fehlt natürlich noch der feuerrote Anstrich: Lackieren Sie den Rennwagen zweimal. Vergessen Sie nicht den Zwischenschliff.

Rennwagen: Zeichnung

Rennwagen selber bauen

In der Zeichnung haben wir die wesentlichen Bauteile für Sie beschriftet. Alle maße enthält unser Bauplan zum Bestellen.

Rennwagen: Einkaufsliste

Rennwagen selber bauen

In der Materialliste sind alle Bauteile und ihre Dimensionen übersichtlich verzeichnet.

Rennwagen selber bauen

Rennwagen selber bauen

Das sieht gut aus! Auch unser kleiner Rennfahrer ist begeistert

Rennwagen: Helm und Overall

Rennwagen selber bauen

Wie schon beim Bauen des Schaukelpferdes gilt auch beim Fahren: Schutzkleidung tragen! Für das richtige Rennstrecken-Feeling komplettieren Helm und Overall unseren Schaukel-Ferrari.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.