Rasenkante aus Metall

Ob Edelstahl, verzinkter Stahl oder Aluminium – Rasenkanten aus Metall sind sehr gefragt: Die dünnen Metallprofile überzeugen durch einen vergleichsweise günstigen Preis, sind optisch ansprechend und nahezu unverwüstlich.

(1/6)
Rasenkante aus Metall

Rasenkante aus Metall setzen

Rasenkante setzen

Rasenkante aus Metall setzen: Schritt 1 von 5

Die Beetkante gibt es in 15 bzw. 30 cm Höhe. Zur Montage reicht ein Schraubendreher und ein Kunststoffhammer.

Rasenkante verlegen

Rasenkante aus Metall setzen: Schritt 2 von 5

Die Einzelelemente der Rasenkante müssen nur miteinander verschraubt werden.

Rasenkante aus Metall

Rasenkante aus Metall setzen: Schritt 3 von 5

Mit Hilfe eines Kunststoffhammers die Rasenkante und in größeren Abständen die Haltestäbe einschlagen.

Edelstahl-Rasenkante einschlagen

Rasenkante aus Metall setzen: Schritt 4 von 5

Ein Klötzchen schützt die Metall-Rasenkante vor Beschädigung.

Rasenmähen an Rasenkante

Rasenkante aus Metall setzen: Schritt 5 von 5

Entlang der neuen Edelstahl-Beetkanten lässt sich problemlos mähen.

Rasenkanten aus Metall bilden eine für Wurzeln undurchdringliche Grenzlinie zwischen Rasen und Beet und halten sich im Gegensatz zu Rasenkantensteinen dezent im Hintergrund. Außerdem ist eine Metall-Rasenkante ideal zum Einfassen von geschwungenen Beet oder Rasenflächen.

Weiterer Vorteil einer Rasenkante aus Metall: Zur Verlegung sind keine Erdarbeiten wie beim Rasenkantensteine setzen erforderlich. Ein (Gummi-)Hammer und ggf. ein Stück Holz als Unterlegscheibe genügen, um die Metall-Rasenkante ins Erdreich zu rammen. Teilweise bieten die Hersteller spezielle Fixierstäbe an – das kann bei der Verlegung sehr langer Abschnitte hilfreich sein. Eine zweite Person beim Setzen der Rasenkante führt in der Regel schneller zum Ziel und ist kostenlos!

Anleitung: Rasenkante aus Metall verlegen

Die Montage der Nirosta-Edelstahlkanten Gartenprofil 3000 ist absolut simpel, wie unsere Verlege-Anleitung zeigt: Elemente schräg ansetzen, mit einem Kunststoffhammer bis zur gewünschten Tiefe in den feuchten Boden treiben. Bei verdichtetem Boden Erdreich mit dem Spaten einen Spaltbreit öffnen. Durch Verschrauben lassen sich beliebig viele Elemente anfügen. Das durchdachte System umfasst gerade Profile von 300 bis 3000 mm Länge, Halb- bzw. Rundprofile von 500 bis 2000 mm Durchmesser sowie 90°-Eckverbindungsprofile. Die 150 bzw. 300 mm hohen Elemente sind ab 6 Euro in Bau- und Gartenmärkten erhältlich.
Praxistipp: Neben der glänzenden Oberfläche gibt es die Rasenkante auch im vorgewitterten, rostigen Corten-Stahl-Look!

Wie Sie klassische Rasenkantensteine verlegen, zeigt das Video Schritt für Schritt:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Übrigens: Die stabilen Mähkanten aus Randsteinen eignen sich nicht nur als Rasenkante, sondern auch als Randeinfassung für Wege oder Pflasterflächen sowie als Beetumrandung!