Gartenpumpe reparieren

Gartenpumpe reparieren

Erstmal reinschauen: Ist eine Gartenpumpe defekt und die Garantie abgelaufen, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick ins Innere.

Pumpen-Reparatur

Die Pumpe läuft noch, ist jedoch laut geworden und fördert auch nicht mehr mit der gewohnten Wasserleistung.

Pumpen-Reparatur

Um das Problem zu erkunden, lösen wir zunächst alle erreichbaren Verschraubungen am Gehäuse – hier auf der Wasserseite der Gartenpumpe.

Pumpen-Reparatur

Um das Motorgehäuse nicht zu beschädigen, haben wir auch dieses demontiert – hier sind tiefliegende Schrauben zu lösen.

Pumpen-Reparatur

Schnell wird der relativ einfache Aufbau der Pumpe sichtbar: An einen Kondensator-Motor ist das Förderrad direkt angeflanscht.

Pumpen-Reparatur

Das Förderrad läuft in einem wasserdicht gekapselten Pumpengehäuse. Die Schalen mit vorsichtigen Hammerschlägen trennen.

Pumpen-Reparatur

Das nun freiliegende Pumpenrad ist auf der Motorachse verschraubt und kann mit einem Steckschlüssel gelöst werden.

Pumpen-Reparatur

Das einstufige Pumpenrad ist unbeschädigt und kann weiter verwendet werden. Den motorseitigen Teil des Pumpengehäuses vom Motor trennen ...

Pumpen-Reparatur

... indem die Verschraubungen gelöst werden. In unserem Fall mussten wir dabei noch den Anschlusskasten lösen, da eine der Schrauben sonst nicht zu lösen war.

Pumpen-Reparatur

Nun können wir das Pumpengehäuse abnehmen.

Pumpen-Reparatur

In unserem Fall lässt sich der Motor nur schwer drehen – daher haben wir als Nächstes den Motordeckel abgenommen.

Pumpen-Reparatur

Um die Motorachse demontieren zu können, muss noch der auf der Achse verpresste Lüfter abgehebelt werden.

Pumpen-Reparatur

Nun kann der Käfigläufer aus dem Stator herausgezogen werden. Es zeigt sich, dass eines der Kugellager schwergängig ist.

Pumpen-Reparatur

Wir entscheiden uns, beide Kugellager zu wechseln. Die Typbezeichnung ist direkt auf dem Schutzkäfig des Lagers eingeprägt.

Pumpen-Reparatur

Praxistipp: Oft sitzen gekapselte Kugellager recht fest auf der Achse – dann muss man bei der (De-)Montage etwas nachhelfen. Ist kein Abzieher vorhanden, können Sie die Achse einspannen und das Lager mit einer Zulage und vorsichtigen Hammerschlägen lösen.Für die Montage haben wir in eine Zulage ein passendes Loch für die Achse gebohrt und diese dann vorsichtig in das Lager getrieben.

Pumpen-Reparatur

Die Lagersitze in der hinteren Statorwand und im Motordeckel haben wir mit Kriechöl gereinigt – Mittel etwas einwirken lassen.

Pumpen-Reparatur

Nun das Gerät in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren: Zunächst wird der Läufer wieder in den Stator geschoben.

Pumpen-Reparatur

Nun kann der Motordeckel wieder aufgesetzt und festgeshraubt werden.

Pumpen-Reparatur

Bei der Montage des Pumpenrads die Achse festsetzen – in unserem Fall ist dies mit einem Schraubendreher möglich.

Pumpen-Reparatur

Vor der Montage des Pumpengehäuses die Leichtgängigkeit des Antriebs kontrollieren – jetzt ist die Gartenpumpe wieder voll einsatzbereit!

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.