Nano Blade von Bosch

Nano Blade nennt Bosch die neue Schnitt-Technik mittels einer öl- und wartungsfreien Mikrokette. Gerade 4 Millimeter messen die Kettenglieder an der Sägekette, mit der die einer Stichsäge ähnelnde Säge Easy Cut 50 von Bosch arbeitet.

Mit der Advanced-Ausführung der Maschine mit Nano Blade Technik werden zwei Erhöhungen mitgeliefert, die eine Tiefenbegrenzung auf 6 (bei Nutzung beider Aufsätze), 22 und 36 Millimetern bieten, außerdem sind durch Neigung des Maschinenkörpers auch Gehrungsschnitte möglich, mitgeliefert wird außerdem eine Adapterplatte zur Nutzung mit den zusammengesteckbaren Kunstoff-Führungsschienen des Herstellers.

Holzwerkstatt
Stichsägen-Test

Komplett überzeugen konnten in unserem Stichsägen-Test leider nur wenige Modelle

 

Vorteile der Nano Blade von Bosch

"Selbst ausprobiert" Fazit:
  • + Exakt rechtwinklige Schnitte ohne Verlauf
  • + Sehr einfache Sägeblatt-Wartung
  • + Grundfunktionen ähnlich einer üblichen Stichsäge
  • + Werkzeugloser Wechsel
  • - Kurvenschnitte nicht möglich
  • - Teure Sägeblätter (ca. 23 Euro)

Die komplette Einheit aus Sägeschiene und die darauf befindliche Kette kann ähnlich wie ein Stichsägeblatt werkzeuglos gewechselt werden, die Kette wird weder nachgespannt noch geölt. Vorteil dieses Sägeverfahrens ist der hub- und damit vibrationsfreie Schnitt, die Kette kann zudem ohne Vorarbeiten von oben ins Material eingetaucht werden und schneidet exakt rechtwinklig und ohne Verlauf. Allerdings sind – anders als bei einer Stichsäge – Kurvenschnitte nicht möglich.

Fotos: sidm / Archiv

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.