close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kräuterschnecke bauen Kräuterspirale aus Betonsteinen bauen

Frische Kräuter aus dem eigenen Garten sind doch etwas Herrliches. Wir zeigen, wie Sie eine Kräuterschnecke bauen, die ideal für den Anbau von Kräutern, Gemüse und Co. geeignet ist.

Wer eine etwas dauerhaftere Hochbeet-Alternative sucht – und darüber hinaus über den benötigten Platz im Garten verfügt –, der kann ein Beet auch aus Betonstein bauen. Auch das muss aber nicht zwangsläufig eckig sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Kräuterschnecke bauen können, die ideal für den Anbau zum Beispiel von Kräutern geeignet ist.

 

Kräuterschnecke selber bauen

Eine Kräuterschnecke für den Garten lässt sich am besten mit Steinen einfassen. Dazu können Natursteine, Betonsteine oder Ziegel verwendet werden. Alternativ ist auch eine Einfassung mit imprägniertem Holz möglich. Wir haben uns für eine Kräuterspirale aus Betonsteinen entschieden. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie diese Kräuterschnecke bauen, finden Sie oben in der Bildergalerie.

Gartengestaltung
Kräuterspirale

Die Kräuterspirale ist die beste Art, um viele Kräuter an einem Ort zu kultivieren

Vorbereitungen

Bevor Sie die Kräuterschnecke bauen, ist zuerst ein passender Standort festzulegen. Da die meisten Kräuter Wärme und Licht bevorzugen, ist ein vollsonniger Standort sinnvoll. Dazu ist ein kreisrunder Bereich im Garten auszuheben, der mit Kies als Tragschicht gefüllt wird. Die Größe des Beetes und damit die benötigte Rasenfläche stehen fest, da die Spirale im Baukastensystem aufgebaut wird. Damit das Fundament frostsicher gründet, sollte es mindestens 80 Zentimeter tief sein. Nachdem die Kiesschicht eingefüllt wurde, ist sie mit einem Erd- und Betonstampfer gleichmäßig zu verdichten. Die Kiesschicht sorgt für zusätzliche Stabilität der späteren Betonmauer und ist zudem eine Drainageschicht zum Schutz gegen Staunässe. Ist das Fundament vorbereitet, zeichnen Sie den Verlauf der zukünftigen Mauer vor. Dazu setzen Sie in die Mitte des Fundaments einen Holzpflock, er markiert das Zentrum, um das die Spirale gebaut wird. Um diesen Holzpflock können Sie dann noch eine Schnur spannen, an der Sie den Spiralverlauf markieren.

Betonsteine mauern

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen, geht es daran die Betonsteine für die Kräuterspirale zu setzen. Die Kräuterspirale ist am besten so aufzustellen, dass sie sich zum Süden hin öffnet. So ist gewährleistet, dass alle Kräuter eine geeignete Klimazone bekommen. Um die oben gezeigte Kräuterschnecke zu bauen, ist im Vorfeld keine aufwendige Steinbearbeitung nötig. Denn wir haben den Bausatz Kräuterschnecke rustikal von Jasto verwendet, dieser besteht aus bereits verarbeitungsfertigen Betonsteinen. Auf diese Weise ist ein schneller und stabiler Aufbau möglich. Das Beet setzt sich aus vier aufeinander gebauten Lagen zusammen. Die Positionierung und Abstände sind in dem Baukasten-System bereits exakt kalkuliert und entsprechend vorgegeben. Zum Vermörteln der Steine wurde Gartenmauer-Mörtel mit Trass verwendet.

Kräuter aus dem Garten Zur Bildergalerie »

Kräuterschnecke befüllen

Bei der Bepflanzung einer Kräuterspirale muss man – anders als beim Hochbeet – die Aufteilung der einzelnen Bereiche genau beachten. Eine Kräuterschnecke wird in vier Zonen eingeteilt. Diese vier Zonen benötigen unterschiedliche Füllungen. Die Kräuter werden in der Kräuterspirale nach ihren Standortansprüchen in folgender Reihenfolge gepflanzt:

  • Den unterersten Bereich bildet die nasse Zone. Hier werden Kräuter, die Nässe bevorzugen, wie zum Beispiel die Zitronenmelisse in humusreicher Erde gepflanzt.
  • Als Nächstes folgt die feuchte Zone zum Beispiel zum Anbauen von Schnittlauch. In diesem Bereich kann noch etwas Sand untergemischt werden, der die Feuchtigkeit gut hält.
  • Die dritte Zone ist die neutrale Zone. Hier wird ein hoher Anteil an Sand zu der Erde hinzugegeben, sodass ein trockener Boden entsteht.
  • Die trockenste Zone ist jedoch die vierte und letzte Zone. Bei dieser ist der Sandanteil noch höher als in der Zone davor. Kräuter wie Lavendel, Rosmarin, aber auch Bohnenkraut und Salbei finden dort die besten Bedingungen vor.

Generell sollten Sie vor dem Befüllen der Kräuterschnecke mit Erde unbedingt eine Abdichtung gegen Feuchtigkeit einbringen, zum Beispiel mithilfe einer Noppenfolie. Haben Sie die vier Zonen der Kräuterschnecke ordnungsgemäß befüllt, benötigt das Substrat Zeit, sich zu setzen. Pflanzen Sie die Kräuter deshalb erst 14 Tage nach der Befüllung ein.

Einfach
500 - 1000 €
Über 4 Tage
2

Quelle: selbst ist der Mann 7 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.